Blutwerte alle ok. Was nun?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von wunsch_fee 22.03.06 - 11:36 Uhr

Hallo!

Ich war diesen Zyklus bei meiner FÄ. Sie hat am ZT 16 Blut abgenommen, um meine Blutwerte zu kontrollieren.

Heraus kam, dass alle Werte im Normalbereich liegen und ich am ZT 17 einen Eisprung hatte.

Jetzt habe ich seit Freitag (ZT 24) SB. Relativ wenig und schleimig. Nur bräunliches Blut.

Meine letzten Zyklen waren immer sehr unregelmäßig. Der längste war 35 Tage, der kürzeste 20 Tage.

Wenn die Blutwerte alle in Ordnung sind, warum habe ich dann so Zyklusschwankungen?

Kann mir einer helfen?

Ich verstehe gar nichts mehr. Meine ersten beiden Schwangerschaften entstanden quasi ohne ÜZ. 1. SS im 1. ÜZ und die zweite im 2.ÜZ.

Beitrag von blondie2710 22.03.06 - 12:04 Uhr

hallo,

dir wurde am 16 Zt Blut abgenommen richtig!!!
dann kann dein fa doch nicht wissen ob du am 17 ZT einen ES hattest??
Hat deine Fa mal einen Ultraschall gemacht dann hätte sie doch einen Follikel sehen müsssen und ab einen bestimmten größe springt er dann.

Viele Frauen haben einen unregelmäßigen Zyklus ich gehöre leider auch dazu.Anhand von Blutwerten ist es mein erachtens überhaubt nicht nach vollziehbar zu schauen warum man einen unregelmäßigen Zyklus hat???
Aber meine Fa meinte alles was zwischen 4-5 Wochen liegt ist normal.
Wenn dein Zyklus sehr unregelmäßig ist würde ich mit ihm mal über Möpf sprechen oder es gibt auch Zyklus tee der den Zyklus regulieren soll.

Der Zyklus der nur 20 Tage geht ist wirklich sehr kurz könnte eine Gelbkörperschwäche sein ??
Wie sind dein Zyklen sonst so???
Hattest du bei den anderen SS auch einen unregelmäßigen Zyklus??

sb werden übrigens nicht mit gezählt erst wenn du eine richtige Blutung hast das ist dfann ZT 1


#liebdrueck

Beitrag von wunsch_fee 22.03.06 - 12:35 Uhr

Danke für deine Antwort!

Sie sagte, dass ich, anhand der Blutergebnisse, kurz vor dem ES sei.

Sie sagte allerdings auch, dass ich leichte Entzündungswerte habe. Ich sollte mich ausruhen. (bißchen schwer mit zwei kleinen Kindern.)

Habe sonst immer einen regelmäßigen Zyklus von 28 Tagen gehabt. Dann habe ich wieder die Pille genommen und seitdem ist alles verdreht.

Vielleicht sollte ich doch noch mal zu nem anderen FA gehen.

LG

Beitrag von engel_meike 22.03.06 - 12:24 Uhr

Hallo !

Ich muss Blondie recht geben, Deine FÄ kann nicht anhand von einer Blutabnahme (und dann auch noch nur EINE vor dem ES #gruebel#kratz) sagen, dass alles OK ist.

Um einen Hormonstatus bei unregl. Zyklen zu erstellen wird mind. 3 x Blut abgenommen und die wichtigsten und aussagekräftigste von den dreien ist die ca. 1 Woche nach ES !

So wie Du es beschreibst (ES am 17. ZT und SB am 24 ZT) hört es sich nach verkürzter 2. ZH an und das könnte auf GKS hinweisen.

Vielleicht solltest Du eine zweite Meinung einholen ?

LG
Meike

Beitrag von wunsch_fee 22.03.06 - 12:38 Uhr

Danke für deine Antwort!

Sie sagte auch erst etwas von GKS, sie meinte aber, lt. Blutergebnisse ist es wohl nicht so.

Da wir nicht wussten, ob ich überhaupt einen ES habe, haben wir um den ZT 16 einen Bluttest gemacht.

Ich weiß auch nicht mehr weiter. Sie sagte noch etwas davon, dass ich leichte Entzündungswerte habe. Kann das die SB auslösen?

LG

Beitrag von engel_meike 22.03.06 - 13:39 Uhr

Gerade wenn Du einen unregelm. Zyklus hast, kann ich nicht verstehen, warum Deine FÄ NUR am 16. ZT Blut abgenommen hat. Sie hätte 4 - 5 Tage später noch mal Blut abnehmen müssen !

Bei zu hohen Leukozyten (weiße Blutkörperchen = Entzündungserte !) kann es unter Umständen schon mal zu einer SB kommen.

LG
Meike