Scheisse, der behandelt mich wie LUFT

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von turquoise 22.03.06 - 11:39 Uhr

Liebe Urbianer,

mir ging es bis total gut! Gestern Abend habe ich meine Sachen abgeholt, er war nicht zu Hause.

Ich dachte, es würde mir richtig weh tun, aber das hielt sich alles im Rahmen. Ich habe ihm danach eine sms geschrieben, in der ich ihm alles Gute gewünscht habe, und dass er hoffentlich bald die richtige Frau findet, die ihm all seine Wünsche erfüllt, und dann habe ich ihm noch geschrieben, dass ich gemerkt habe in den letzten Tagen, dass ich ihn nicht mehr liebe.

Keine Rekation. Er wünscht mir zum Abschied noch nicht mal alles Gute. Ich weiß, Ihr werdet jetzt sicher sagen, ich soll mich auf mich konzentrieren und es nicht beachten, aber das tut so verdammt weh. Vor zwei Wochen hat er mir noch gesagt, dass er mich liebt, und jetzt behandelt er mich wie Luft. :-( Wie konnte ich nur so falsch liegen?

So, dass icst mein letzter "Jammer-Beitrag". Ab morgen bin ich #cool.

Gruß,

Turquoise

Beitrag von bluehorizon6 22.03.06 - 11:46 Uhr

Na, da bin ich aber mal gespannt. Sorge dafür das er dir beginnt gut zu gehen. Nur das zählt für dich. Schmeiß deine Erwartunghaltung einfach mal über Bord. Nicht weil du glaubst das Dinge so und so ablaufen sollen geschieht das auch so. Das Ende ist dann immer wieder die Enttäuschung.

Lebe, lebe in die Zukunft, und erwarte nicht das die Dinge sich so entwickeln wie du sie wünschst, lebe in dem du dein Ziel verfolgst, nämlich glücklich zu sein. Und das geht jeden Tag auf neue los, und ist jeden Tag anders.

Lass deinen Ex, Ex sein und gehe los in dein Leben, erfahre dich, lerne was dir gut tut, lerne was du auf keine Fall möchtest, und lerne auch Kompromislos zu sein, nämlich da wo Dinge mit dir geschehen die du nicht möchtest.

Bleib auf der Spur und sage dir das das was hinter dir liegt hilft die Zukunft schoener zu gestalten.

BlueH6

Beitrag von die_jetti 22.03.06 - 11:56 Uhr

also die letzte sms hättest du dir sparen sollen.. ganz ehrlich wünschst du ihm wirklich viel glück??? natürlich nicht..

er wird sich nie melden bei dir.. männer sind echt komische wesen..

Beitrag von turquoise 22.03.06 - 12:29 Uhr

Ja, wieso denn nicht? Soll ich ihm jetzt die Pest an den Hals wünschen? Wenn man fast vier Jahre Tisch und Bett geteilt hat, kann man doch vernünftig auseinandergehen, oder? ER hat doch gesagt, dass es keinen Sinn mehr macht. Wieso muss er dann jetzt die beleidigte Leberwurst spielen?? #kratz

Beitrag von marie68 22.03.06 - 12:35 Uhr

hallo,
beleidigte leberwurst...?
das weißt du doch gar nicht,vieleicht nervst du ihn auch nur und er möchte seine ruhe haben da für ihn alles geklärt ist.das ist nicht böse gemeint,ich geh nur davon aus wie ich reagieren würde und ich bin da wohl auch nicht besser.vorbei ist vorbei und da diskutiere ich nicht mehr ewig,hat man ja schon vorher genug...

lg
marie

Beitrag von turquoise 22.03.06 - 13:11 Uhr

Klar, da hast Du Recht, vielleicht nerve ich ihn auch, obwohl ich mich in den letzten zehn Tagen kein mal bei ihm gemeldet habe und ich ihn ja nun nicht gerade mit Liebesschwüren bombardiere... Ich habe ihm lediglich Alles Gute gewünscht.. #gruebel

Beitrag von die_jetti 22.03.06 - 12:52 Uhr

huch.. neeeeeeee so hab ich das doch gar nicht gemeint.. sorry ist falsch rübergekommen..

aber ich hätte mir lieber in die hand gebissen als ne sms zu schreiben..
frauen denken halt viel mit dem herz..

ärger dich nicht über ihn.. schau nach vorn.. #liebdrueck

Beitrag von smash79 22.03.06 - 12:37 Uhr

Hallo Turqoise !!

Mein Ex war genauso, als wir uns getrennt hatten. Total cool, als würde es ihm am A*** vorbeigehen :-[

Aber hintenrum hab ich dann gehört, dass er sich die Augen ausheult #heul

Es tat mir auch weh, dass es so kühl und unnahbar zu mir war,
aber ich konnte nichts tun :-(

Lass erst mal Gras drüber wachsen, mit der Trennung müsst ihr beide jeder für sich fertigwerden, da kann man sich nicht helfen.

Ich jedenfalls glaube dass Dein Ex sich einfach cool und passiv gibt, nur um keine Schwäche zu zeigen.

Männer halt #augen, die verarbeiten eine Trennung anders als wir.....

Viel #klee wünsche ich Dir, schau nach vorne und freu Dich auf das, was kommt.....

Liebe Grüsse
Smash79

#blume

Beitrag von wirdvater 22.03.06 - 12:54 Uhr

wenn man sich von einem menschen trennt, den man eigentlich noch liebt, dann ist da immer noch irgendwo im unterbewustsein der wunsch vergraben " vielleicht noch eine chance zu bekommen".

dann gibt man dem andern kleine möglichkeiten sich zu melden.

aber wie du siehst will er die garnicht und ich würde das auch lassen an deiner stelle.

freundschaft mit einem EX aufzubauen, weil man ja nun gemeinsam 4 jahre seines lebens zusammen verbracht hat, macht natürlich einen sinn.
ist aber erst nach genügend abstand möglich.
diesen abstand solltest du jetzt aufbauen und ihm auch den seinen lassen.

ich hoffe du hast ihm nicht auch noch ein abschiedsgeschenk da gelassen.

Beitrag von turquoise 22.03.06 - 13:06 Uhr

Sehr witzig, nein, habe ich nicht. Ich kann nichts dafür, wenn mich dass so aufwühlt, dass er so eiskalt ist!

Ich könnte mich im Nachhinein auch ärgern, dass ich überhaupt was geschrieben habe, aber irgendwie muss ich ja auch einen Abschluss finden.

Ich verstehe nicht, wieso er Zeit braucht, um Abstand zu gewinnen, wenn er mich eh nie geliebt hat. Und ich werde diese ganzen Dinge auch nie verstehen...

Beitrag von Sonne 22.03.06 - 13:05 Uhr

Ich bin wirklich froh, wen sie mit ihrer Trennung fertig geworden ist.
So wie sie sich hier seit Wochen gebärdet, kann ich fast verstehen, dass ihr Partner sich von ihr getrennt hat.
So was Penetrantes, mal Hüh, mal Hott, ätzend. #bla#bla#bla

Beitrag von turquoise 22.03.06 - 13:16 Uhr

Äh, an wen richtet sich denn Dein Beitrag? Warum hälst Du nicht einfach Deinen Mund? Mich interessiert Dein Gequatsche jedenfalls nicht..

Beitrag von Sonne 22.03.06 - 13:21 Uhr

"So, dass icst mein letzter "Jammer-Beitrag". "
Ich habe nur geschrieben, dass es schön ist, wenn deine Jammereien hier aufhören.
Ich lasse mir von dir den Mund nicht verbieten, aber ist ja üblich, wenn einem nicht Honig ums Maul geschmiert wird, dass die Krallen ausgefahren werden.
"Mich interessiert Dein Gequatsche jedenfalls nicht.."
Und deines wird langsam lästig, ich würd mich schämen, hier so einen Müll zu verbreiten.

Beitrag von turquoise 22.03.06 - 13:39 Uhr

Wieso liest Du denn dann, was ich schreibe, wenn es lästig ist? Dann belaste Dich doch einfach nicht mehr damit...

Ich fahre übrigens nicht die Krallen aus, weil Du mir keinen "Honig ums Maul schmierst", sondern weil ich Deine Art und Weise beleidigend finde. That's all.

Beitrag von sonne1973 22.03.06 - 14:22 Uhr

Da muss ich turquoise recht geben....niemand vergewaltigt Dich dazu, die Beiträge hier zu lesen...das was DU liest, suchst DU Dir schon selbst aus! Dann beschwer Dich nachher nicht.....wenn's Dir nicht gefällt, dass sie jammert, dann hör nicht hin...ansonsten biste echt selbst schuld!

Andrea

Beitrag von fabienne80 22.03.06 - 14:03 Uhr

Wieviel "letzte Jammer-Beiträge" willst du denn noch schreiben?

Kannst du denn nicht endlich mal kapieren und vor allem akzeptieren dass Eure Beziehung beendet ist ?! Dein Mann will dich nicht mehr !! Geht das nich in deinen Kopf ??

Wenn ich ein Mann wäre würde ich auch schreiend das Weite suchen und froh sein so eine Nervtante los zu sein !! Meine Güte !

fabi#cool

Beitrag von turquoise 22.03.06 - 14:09 Uhr

Ok, das war deutlich. Vielleicht ist das die Sprache, die man mit mir sprechen muss. Sieht fast so aus..

Beitrag von fabienne80 22.03.06 - 14:16 Uhr

Es gibt Leutz die kapieren es nicht anders und da gehörst du dazu.

Trotzdem alles gute und lenk dich endlich mal bissl ab. Geh mal schwimmen oder weiß der Geier. Aber hör auf diesen Mann zu nerven !! Irgendwann fäng er an dich dafür noch zu hassen !! Das Rumgejammer und Versinken im Selbstmitleid macht es jedenfalls auch nicht besser.

fabi#cool

Beitrag von turquoise 22.03.06 - 14:23 Uhr

Ja, wahrscheinlich hast Du Recht. Aber genervt habe ich ihn doch nicht, höchstens Euch... Ich habe ihn doch bis auf die eine sms gestern Abend in Ruhe gelassen...

Beitrag von fabienne80 22.03.06 - 14:28 Uhr

dieses indirekte Gejammer in Form der SMS mit den ironischen Glückwünschen für seine Zukunft (in der Hoffnung dass er darauf antwortet, sei doch mal ehrlich) hättest du dir verkneifen können. Das ist megapeinlich und nervt einen Mann ohne Ende !! Das kannste mir glauben. Damit machstes nur noch schlimmer. Benimm dich mal wie ne erwachsene Frau, mit deinen 34 Jahren (oder irre ich mich da beim Alter) ! Mein Gott ich bin fast 10 Jahre jünger als du (solltest du 34 sein) aber so nem Mann hinterher zu jammern der mich offensichtlich nich mehr will würde mir im Traum nich einfallen !!

fabi#cool

Beitrag von turquoise 22.03.06 - 14:46 Uhr

Wenn Du nach meherern Jahren Beziehung so leicht einen Hebel umstellen kannst, dann ist das gut für Dich, ich kann es nicht! Aber Du bist ja noch jung, in Deinem Alter war ich auch noch sehr unbeschwert. Vor allem habe ich da nicht mit meinen jeweiligen Freunden ein Haus zusammen eingerichtet, und dann ist plötzlich alles zusammen gebrochen..

Ich habe hier gejammert, da hast Du wohl Recht, aber dafür ist das Forum ja auch da!

Und die sms war eigentlich ehrlich von mir gemeint, dass ich ihm viel Glück wünsche. Es war nicht in der Hoffnung, dass er antwortet, ob Du mir nun glaubst oder nicht. Warum ich mich heute so darüber aufrege, dass er es nicht getan hat, weiß ich auch nicht, ich bin halt sehr emotional.

Ich finde nicht, dass man es "nerven" nennen kann, wenn ich ihm per sms alles Gute wünsche. Wenn ich ihm jetzt in den Ohren hängen würde, "Warum antwortest Du denn nicht", usw., ok, aber das tue ich doch gar nicht!!!

Beitrag von so 22.03.06 - 18:43 Uhr



Zitat: "Und die sms war eigentlich ehrlich von mir gemeint, dass ich ihm viel Glück wünsche. Es war nicht in der Hoffnung, dass er antwortet, ob Du mir nun glaubst oder nicht."


Zitat: "Keine Rekation. Er wünscht mir zum Abschied noch nicht mal alles Gute."

Beitrag von fabienne80 23.03.06 - 08:20 Uhr

"Wenn Du nach meherern Jahren Beziehung so leicht einen Hebel umstellen kannst, dann ist das gut für Dich, ich kann es nicht! Aber Du bist ja noch jung, in Deinem Alter war ich auch noch sehr unbeschwert. "

Nein meine Liebe, das hat absolut nichts mit dem Alter zu tun.

"Vor allem habe ich da nicht mit meinen jeweiligen Freunden ein Haus zusammen eingerichtet, und dann ist plötzlich alles zusammen gebrochen.. "

Ich bin mit meinem Mann 7 Jahre zusammen und wir haben einen gemeinsamen Sohn - wäre wohl auch nicht gerade einfach für ein Beziehungsende. Meiner Meinung nach schlimmer noch als ein gemeinsames Haus einzurichten...

"Und die sms war eigentlich ehrlich von mir gemeint, dass ich ihm viel Glück wünsche. Es war nicht in der Hoffnung, dass er antwortet, ob Du mir nun glaubst oder nicht. "

Nein, ich glaube dir kein Wort denn dann frage ich mich, warum du so enttäuscht bist, dass er nicht geantwortet hat.
Du hast die SMS mit der Erwartung geschickt, dass er dir antwortet, dass er nochmal über alles nachgedacht hat #bla, dich nocht liebt und vielleicht im Idealfall reumütig um eine letzten Chance bittet !? Sei doch mal ehrlich und mach dir nicht selbst was vor.

Das wird aber nicht geschehen und das musst du wohl endlich kapieren und vor allem akzeptieren.
Und beende vor allem mal dein Selbstmitleid und tu was für dich. Treff dich mit Freundinen, geh zur Kosmetik, zum Frisör.

Ein schwerer langer Weg für dich aber nicht das Ende sondern eher eine Erfahrung.

fabi#cool

Beitrag von turquoise 23.03.06 - 09:11 Uhr

Sorry, aber so ist es nicht, aber wenn Du es besser weißt, dann bleib in dem Glauben.

Ich liebe meinen Freund nicht mehr. Das ist einfach so, und ob Du es verstehst, oder nicht, ist Deine Sache.
Und deshalb habe ich auch nicht erwartet, dass er noch mal über alles nachdenkt. Ich war trotzdem enttäuscht, dass er nicht gentwortet hat, und zwar weil ich sowas nicht verstehen kann nach 4 Jahren. Weiterhin nagt sowas an meinem Selbstbewusstsein, und ich frage mich ständig, warum er mich wohl nicht mehr liebt. Die Ursachen dafür liegen woanders.

Wie gesagt, Du musst es nicht verstehen. Meine Therapeutin versteht es, und das reicht mir. :-)

Ob er sich noch mal meldet, oder nicht, kannst Du ebenfalls nicht beurteilen, Du weißt ja gar nicht, was in den letzten Jahren bei uns abgelaufen ist.

Dennoch danke für Deine Interpretation.

Beitrag von fabienne80 23.03.06 - 09:34 Uhr

"Ich liebe meinen Freund nicht mehr. "

Dann frage ich mich warum du so leidest und hier so einen Aufstand mit deinem ständigen Rumgejammer machst ? Warum du dich fragst "warum liebt er mich nicht mehr?" Wenn DU ihn doch auch nicht mehr liebst dann brauch dich das doch nicht zu kümmern ?

Wenn du deinen Freund nicht mehr liebst kann es dir doch im Übrigen auch egal sein wenn er ne Neue hat, dann freu dich doch für ihn dass er sein Leben neu ordnet.

Hä? Entweder bin ich vom Mond oder sparsam verdrahtet dass ich das nicht kapier.

"Ob er sich noch mal meldet, oder nicht, kannst Du ebenfalls nicht beurteilen, Du weißt ja gar nicht, was in den letzten Jahren bei uns abgelaufen ist. "

Ich denke schon denn du hast es ja hier ständig lang und breit erzählt und ausgewertet :-p

fabi #cool

  • 1
  • 2