Bin neu hier und schon habe ich zwei Fragen!:-)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mzsuzsa 22.03.06 - 12:32 Uhr

Hallöchen,

gestern habe ich meine #schwanger bei FÄ bestätigt und da möchte ich auch nun hier im Forum mal anmelden und Euch hier und mal was fragen. Ich seid ja hier schon viel erfahrener als ich. #liebdrueck

Nun, meine Frage wäre jetzt, darf man überhaupt Kaffee trinken, wenn man SS ist? Ich bin noch ja in der Frühschwangerschaft, bisher habe ich keine Übelkeit. Und weil mein Blutdruck sowieso immer zu niedrig ist, habe in den letzten vielen Jahren mindestens 2 Tasse Kaffe pro Tag getrunken. Allerdings eher Nescafés (die sollen nicht so stark sein). Nun, seit ich weiss, dass ich SS bin, trinke ich nur noch Nescafé ohne Koffein. Darf man so was? Wie handhabt Ihr das??

Und meine andere Frage ist, ich habe noch keine Übelkeit. Ist das ein schlechtes Zeichen? Wann soll die denn kommen? Oder gibts hier einige, denen es gar nicht in der FrühSS übel war??

#danke für Eure Antworten und Erfahrungen!

LG,
Zsuzsanna + #ei (5 + 1)

Beitrag von jube 22.03.06 - 12:36 Uhr

Hi,

also beim kaffe gehen die Meinungen auseinander.
Ich hab mal im Spiegel gelesen, das ab 8 Tassen dass Fehlgeburtsrisiko um 200% steigt... ob das stimmt, keine Ahnung.
Sonst heißts allgemein immer, man solls auf 2 Tassen einschränken.
Ich hab eh fast nie Kaffe getrunken, also ist das mir persönlich egal.
Schlecht war mir auch nie, nur ab und an ein bisschen übel, aber ohne Erbrechen und so.
Bin da auch froh drum. Es heißt ja, Übelkeit sei ein Zeichen für eine stabile Schwangerschaft, aber umgekehrt heißt keine Übelkeit nicht, dass die Schwangerschaft instabil ist.
Das hat man wahrscheinlich erfunden, um die zu trösten, denen dauerschlecht ist ;-)

gruss Julia, 17.ssw

Beitrag von nicole9981 22.03.06 - 12:37 Uhr

Hallo

Also ich weiß von einer Bekannten die dann später in der SS keinen Kaffee mehr trinken konnte weil dannbei ihr im Bauch "Party" war. Das Baby wurde davon richtig aufgedreht und ist in ihrem Bauch rumgehüpft wie verrückt. Ich trinke noch ab und zu einen Kaffe und bin etwa soweit wie du.

Vielleicht schreibt da nochmal jemand etwas genauer.

LG Nicole

Beitrag von pia_2005 22.03.06 - 12:38 Uhr

Hallo !!

Erstmal herzlich willkommen im Forum der #schwanger !
#freu

Also ... zum Thema Kaffee : (gleiches gilt auch für schwarzen Tee und Cola)

zwei bis drei Tassen (bzw. Gläser) pro Tag sollen absolut unbedenklich sein ...
Bei mir hat sich das erübrigt - mir schmeckt der Kaffee schon seit Wochen nicht mehr !! :-%

Das mit der Übelkeit KANN noch kommen - muss aber nicht !! Und es ist auch kein schlechtes Zeichen, wenn Du verschont bleibst !

Mir persönlich ging´s bisher nie wirklich schlecht ! Ich war manchmal zwar appetitlos - aber wirklich übel war mir bisher nie.

Ich hoffe das kommt auch nicht mehr bei mir ! #schwitz

Hoffe, ich konnte Dir etwas weiterhelfen !

Liebe Grüsse

Pia #klee (14. SSW)

Beitrag von bine3002 22.03.06 - 12:40 Uhr

Du darfst bis zu zwei Tassen Kaffee am Tag trinken. Wenn Du koffeinfreien Kaffee magst, umso besser, darfst aber auch ruhig mal Koffein zu dir nehmen, aber eben maßvoll.

Maßvoll ist sowieso ein Stichwort bei allem. Damit kannst Du nicht viel verkehrt machen.

Übelkeit oder sonstige Beschwerden sind kein "Muss". Jede Schwangerschaft ist anders und manche Frauen reagieren nicht so empfindlich auf die Hormonumstellung wie andere. Auch andere Beschwerden wie Rückenschmerzen, Sodbrennen, Blähbauch etc. muss man nicht haben. Genieße einfach die Zeit, in der es dir gut geht, manchmal wechselt das von Tag zu Tag. Mach dir nicht so viele Gedanken und vertraue deinem Körper, das ist das Beste was Du machen kannst. Du hast sowieso nicht viel Einfluss auf den Verlauf der Schwangerschaft und Sorgen und negative Gedanken schaden eher als dass sie nützen. Ich sage das nur, weil sich manche wirklich Tag für Tag irre machen.

Beitrag von bettina79 22.03.06 - 12:38 Uhr

Hallo,

natürlich mußt du nicht auf deinen kaffee verzichten, mal soll es nur nicht übertreiben aber 1-2tassen am tag sind völlig okay.

und das mit der übelkeit, sei doch froh das dir nicht übel ist.

Mir war es in der ersten und auch jetzt in der zweiten schwangerschaft nicht übel, zum glück, kann man doch drauf verzichten. Ich hatte nur probleme mit dem Kreislauf in der Frühschwangerschaft, wurde aber dann auch besser.

gruß bettina und michelle 2j. und 24.ssw

Beitrag von christina80 22.03.06 - 12:39 Uhr

Hallo,

herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft.

Also Kaffee sollte man reduzieren, aber genau auskennen tu ich mich da nicht, da ich keinen trinke.

Zu Frage 2 weiss ich mehr. Das ist bestimmt kein schlechtes Zeichen, bei mir kam die Übelkeit in der 9. SSW bis zur 12. SSW. Und so plötzlich wie sie gekommen ist, war sie auch wieder weg.
Aber sei froh wenn Dir nicht übel ist.
Meiner Freundin war nie schlecht, und ihrer kleinen gings immer gut.

Alles gute...

Beitrag von nicole9981 22.03.06 - 12:38 Uhr

Ach so, Übel ist mir auch nicht, aber mein Kreislauf spinnt und ich könnte schlafen, schlafen und nochmals schlafen. Sei froh wenn dir nicht übel ist.

LG Nicole

Beitrag von mzsuzsa 22.03.06 - 12:45 Uhr

Hallo Ihr Alle, die mir geantwortet habt!:-)

Ich danke Euch vom ganzen #liebe die schnelle Antwort und Eure Erfahrungen!:-)

#liebdrueck,
Zsuzsanna

Beitrag von kleinefuechsin 22.03.06 - 12:51 Uhr

Hallo,

also wie du siehst gehen die Meinungen da wirklich weit auseinander. In meiner ersten Schwangerschaft hab ich weder Cola noch Kaffee getrunken. Aber als ich vor 1 1/2 Wochen beim Arzt war, weil ich soooo schlimm Magen-Darm-Grippe hatte, meinte dieser ich dürfte soviel Kaffee und Cola trinken wie ich wollte. Naja ich geb es zu seit dem trink ich auch mal ein Glas Cola zwischendurch, bisher hat es meinem Wurm nicht geschadet.

Wenn du ganz unsicher bist, dann frag deine FÄ die kann dir viell. genauere Antwort geben.

Liebe Grüße sendet Dir
Natascha, Cassandra Leonie (19 Monate) und #ei (20. SSW)