Achterbahn der Gefühle ( Achtung recht lang)

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von mauz78 22.03.06 - 12:48 Uhr

Hallo ihr Mutmacher :-)

Gestern war ein Tag der kaum zu beschreiben ist aber voller Emotionen war.... Der Tag fing normal an so wie eigendlcih immer und ich war erstaunlich gut drauf. Die gute Laune ließ nach wie ich beim FA war. Ich musste immer dran denken was ich immer ein zwei Tage davor auch schon mache ( Wäre doch der Gau, wenn der FA sagen würde, Herzlichen Glückwunsch sie sind schwanger), und als würde das net schon reichen saß ich im Wartebereich vorm Behandlungszimmer wo eine Hochschwangere an mir vorbeiging um auf Toi zu gehen. Ich musste wechgucken, konnte es net mir anschauen sonst hätte ich warscheinlich angefangen zu heulen ( Mir war klar trotz meines Gedanken den ich hatte das da nichts sein wird). Dann war ich dran mit US, ich rein und er sagte, Sie haben ein 23mm Folikel und es ist eigendlich ein leichtes mit so ein schönes rundes Folikel schwanger zu werden. Ich hab nichts weitergesagt und war irgendwie bedrückt so ging es bis zum frühen Abend undirgendwann bei halb acht rum bin ich im Schlafzimmer ( bin ich extra hingegangen damit der kurze das net mitbekommt) und bin heulend zusammengebrochen. Da mein Mann es net mitbekomen hatte ist er so ne halbe bis dreiviertel Stunde später mal schauen gekommen und hat mich auch gleich getröstet. Nachdem ich mich etwas berappelt hatte fing ich an von wegen ich verstehe net warum es noch net geklappt hat und warum meine dumme Schwester schon 5 Kinder hat die sie garnicht verdient. Das ich ein Würmchen haben möchte usw, was man halt so sagt in der Lage... Wir haben ziemlich lange geredet und er sagte wenn es diesen Monat wieder nicht geklappt hat das er dann ein Spermienprogramm machen wird, und das es sicher net an mir läge... Aber kann es den sein, meine er hat einen Sohn der wird jetzt bald 8 das sich da so viel geändert haben könnte ? Meine er hat doch ein Kind.... Und worüber ich mich auch net einbekommen habe war das ich ne Spritzenphobie habe und das sie mich ankotzt aber ich Machtlos gegen bin ( Fange im April eine Verhaltenstherapie an wenn alles glatt geht). Dann haben wir Abendbrot gemacht, den Lütten sich Bettfertig machen lassen, sind noch eine Runde spazieren gegangen, baden und haben auch geherzelt weil heute ja der ES ist *kicher.... Nach den Sex bin ich gleich runter und hab mir ein Kissen untern Hintern gepackt ( wollte es ma ausprobieren, weil vielleicht hilft es ja) So in der komischen Haltung war ich dann 20 Minuten bis die Blase zu Blatzen drohte... Aber in der Zeit haben wir gesprochen, haben uns Namen ausgedacht und stehen auch schon fest, sagte nur vielleicht ist es bei uns ja so verdreht das zuerst der Name her muß damit es klappt, weiß ist gaga... Aber war doch ziemlich überrrascht das erdoch darauf eingestiegen ist mit mir über Namen zu reden, fand ich voll süß und war überwätigt.... Raus kam auch das er dachte das mein KIWU net mehr so stark ist weil ich mich wohl anders verhalten habe als wie ersich vorstelle oder so und wegen den einen Bericht aus der Bild ( letzte Woche ), und ich dachte das gleiche von ihn, wollte ihn nicht zutexten was mich bewegt was ich denke usw weil ich ja weiß das erden Kopf mit anderen Dingen voll hat. War ein Trugschluß, wir beide denken Tagtäglich dran, bei uns beiden vergeht kein Tag wo wir net dran denken... So sind wr dann friedlich und zufrieden eingeschlafen :-)
Und heute denke ich nur...
Schacka, wir werden es schaffen das wir nächstes Jahr ein Würmchen in unseren Arm halten werden, mit den Kinderwagen spazieren gehen usw... Wir schaffen es, es muss zu schaffen sein...
Und einen Satz den kann ich net mehr hören,lesen oderwie auch immer: Steiger dich net so darein, mach dich net wild, lasses locker angehen oderwie auch immer.
Ich frage mich wie soll man den Kopf frei davon bekommen wenn man Tagtäglich damit konfrontiert wird, egal ob hier, vor der Haustür wo Pare ihre Würmer spazierefahren, die Medien voll damit sind usw... Es gibt keine Flucht davon. Gut man versuchen dem aus den weg zu gehen aber nach ein paar Tagen ist man da wo man aufgehört hat. Wenn man einen Wunsch hat der tief im Herzen sitzt den kann man net ignorien oder ausschalten, wäre genauso als würde ein Familienmitglied sterben und man sagt, schließ mit der Person ab den sie wird nie wiederkommen, vergesse sie einfach... Kann man das ? Ich denke nicht also sind solche Sätze für mich irgendwo Witzlos auch wenn was wahres dran ist ( Auf das Würmchen bezogen, nicht falsch verstehen) Ich habe den Wunsch ein Baby haben zu wollen, wir sind jetzt im 18 ÜZ und es zermürbt einen irgendwo und es scheint dazuzugehören auch mal einen totalen zusammenbruch mit allem drum und dran zu haben...
Ich hoffe das es diesen Monat fruchtet, heute ist ja mein ES... Drückt die Daumen für mich...
Ich wünsche uns allen das wir nächstes Jahr unsere Würmer in dne Armen halten, Stolz wie Oscar sind und alles was dazugehört...
So glaube das war erstmal das was ich loswerden wollte hier :-)

und allen viel viel #klee#klee#klee das wir im Jahre 2007 unser #baby haben

LG Mauz #katze

Beitrag von gauki 22.03.06 - 12:59 Uhr

WWWWWOOOOOOOWWWWW, danke für deinen ehrlichen Bericht, bin also net allein. Ich denke schon, dass wir das bis nächstes Jahr schaffen mit dem Schreihals #freu.
Aber i muß sagen, i bin ruhiger geworden, lockerer, das hilft zwar net so richtig weil der wunsch aus tiefstem #liebe noch da ist aber es entspannt mich n bissl. Obwohl i mein #baby lieber heut als morgen hätte.

Also Mädels, weitermachen #huepf

Beitrag von jnyree 22.03.06 - 13:00 Uhr

Hallo Mauz,

ich kann absolut nachvollziehen wie Du Dich fühlst, da es mir ganz genauso geht. Habe auch ab und zu mal solche Zusammenbrüche. Mein Schatz steht mir da auch voll und ganz bei Seite und wünscht sich auch nichts mehr als ein #baby.
Ich gebe Dir da vollkommen recht, dass es nervt, wenn jeder sagt dass man sich da nicht reinsteigern soll, denn das ist heutzutage wirklich nicht einfach, denn egal wo man hinguckt, ob Zeitung, Fernsehn oder auf der Straße, man sieht nur schwangere...und das tut dann nochmal doppelt so viel weh! Naja..

Ich drücke uns auch allen ganz fest die Daumen, dass wir spätestens im Jahr 2007 ein kleines Würmchen im Arm halten!

#klee#klee#klee #pro#pro#pro

LG Julia #blume

Beitrag von sunda 22.03.06 - 13:08 Uhr

Hallo,

ich glaube, fast jede hier kann Deinen Beitrag nachvollziehen und weiss, wie Du Dich fühlst.

Nicht alle haben Glück, dass es direkt klappt und das kann schon mürbe machen. Ich kenne es aus Erfahrung.

Zur Spermienqualität des Mannes weiss ich, dass sie sich ändern kann. Zum Positiven wie Negativen. Oft sind schon Dinge wie Ernährung, zu enge Hosen, Vitaminmangel etc. Ursache für schlechte Spermien. Also Dinge, die man leicht ändern kann wenn man nur bescheid weiss. Ich denke also, eine Untersuchung Deines Mannes könnte sich lohnen und Euch "ratzfatz" zum Ziel bringen. ;-)

Ich drücke Dir die Daumen - ansonsten bleiben wir beide halt noch ein Weilchen hier. Ich denke, bei mir sieht es diesen Monat auch wieder nicht so erfolgsversprechend aus. Aber was soll`s. Vorfreude ist schliesslich auch eine Freude #huepf