@coppercurl

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schnittchen1978 22.03.06 - 12:54 Uhr

Hallo,

ja hatte in den letzten 2 einen Katheter.Hab aber nie nahe gelegt bekommen das ich einen KS haben könnte .Hab beim 2. eine Einleitung bekommen auf grund des Staus und des Katethers.Bei dem 3 sollte es auch eine Einleitung werden ,er war aber schneller und kam spontan.Und das ziehen wurde ohne Betäubung oder Narkose bei meinem Urologen gemacht.

Liebe Grüsse

Melly + Maximilian - Luca 28 ssw

Beitrag von coppercurl 22.03.06 - 13:40 Uhr

danke!!!!!! :-) #blume

sehr interessant... und war das ziehen bei dir aus so schmerzhaft? bei mir hat es eine junge ärztin wohl das erste mal gemacht und es war mehr als aua und hat fast eine stunde gedauert...#heul

eingeleitet hatten die damals bei mir leider nicht. angeblich weil entzündug zu akut und weil ich zwei (!) tage vor dem theoretischen stichtag - ob frühchen oder nicht - war. *grml* ;-)

lg coppercurl

Beitrag von schnittchen1978 22.03.06 - 13:59 Uhr

Hallo.
Oh jaaaaaaaaa das hatt beide male sehr weh getan.Hatte sogar nach dem letzten mal Probleme mit dem Wasser lassen.(war nicht ganz dicht) #hicks
Tja meine Einleitung war in der 37+3 ssw .Nach dem aktuellen stand werde ich wohl diesemal wieder eingeleitet.#heul
Hab aber immer noch die hoffnung das ich drum rum komme.;-)
Meine schmerzen werden aber zur Zeit aber immer heftiger, und das Buscopan hilft nicht wirklich.#schmoll
Liebe Grüsse aus dem kalten Schwaben

Melly + Maximilian - Luca 28 ssw

Beitrag von coppercurl 22.03.06 - 14:18 Uhr

hast nicht ne heilpraktikerin, de dir helfen könnte??? meine konnte mir freilich die schmerzen nicht nehmen, aber mir helfen, damit besser umzugehen. und das war schon ne menge!

übrigens kannste beim ziehenlassen freilich auch ne spritze mit schmerzmittel bekommen. mir hatten sie damals auch gesagt, das ginge nicht wegen der stillerei. totaler quatsch. dann pumpt man mal etwas ab und gibt hinterher wieder. aber den meisten ärzten ist das zu umständlich, weil sie sich ja dann nach "unserem" zeitplan richten müssten...

lg ausm sonnigen, aber immernoch arg verschneiten sachsen ;-)

und dir alles gute! auf dass du wenig schmerzen hast und nicht eingeleitet werden muss!
lg, coppercurl 39.ssw

Beitrag von schnittchen1978 22.03.06 - 14:31 Uhr

Nö hab ich nicht. Aber vielleicht wären das ja mal ne Alternative.
Mein Urologe meinte nur da müssen sie jetzt durch,auserdem haben sie ja das legen lassen auch so machen lassen .:-[
Hab aber mittlerweile einen anderen Urologen.
Na mal sehen was noch kommt.

#liebe Grüsse

Melly + Maximilian - Luca 28 ssw