nochmal wegen tempimessung

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sabine78 22.03.06 - 13:06 Uhr

ich habe nun meinen ersten tempimesszyklus und mess eigentlich immer nach dem aufwachen. habe mir bislang aber nie nen wecker gestellt, bin eben immer so zwischen 7 und 8 aufgewacht und dachte das reicht an genauigkeit. man geht ja schließlich auch nicht immer zur gleichen stunde ins bett.
nun werde ich die letzten tage aber immer schon so früh wach, teilweise um 5 uhr und schlafe auch nicht mehr richtig ein. kann ich dann trotzdem erst um 7 messen, obwohl ich nicht mehr geschlafen, aber immerhin liegen geblieben bin? oder sollte ich lieber den 5 uhr wert nehmen.
habe keine lust, demnächst meinen wecker auf 5 uhr zu stellen, nur für den fall dass ich ein paar mal so früh aufwache.
habe leider festgestellt, dass meine tempi nicht allzu sehr steigt, sonder wirklich nur um dei 0,2 grad, und da machen eben minimale unteschiede schon was aus.....

Beitrag von ragnawill 22.03.06 - 14:06 Uhr

HI Sabine,
leider kann ich Dir nicht wirklich helfen aber ich glaube, es kommt nicht auf 30 Minuten an aber bei einem Unterschied von fast 2 Stunden wuerd ich sagen, es koennte die Tempi verfaelschen aber ich bin nicht so ein Profi. Wenn ich nach Mitternacht ins Bett gegangen bin, werte ich meine Tempi nicht weil man ja min. 4 Std geschlafen haben soll und mein Mann mich zum messen um 06:15 weckt. Ich merke das dann auch an einem komischen Wert (meist viel zu niedrig).
Sorry dass ich nix genaueres sagen konnte.

Beitrag von adietl 22.03.06 - 14:16 Uhr

Hallo !!!

Du mußt vor dem Aufstehen messen.
Also ich mess so wie ich aufsteh, mal muß ich früher raus mal später, geht anders nicht. Versuch aber diesen Monat immer um die gleiche Uhrzeit zumessen. Bei mir macht es auch nicht viel aus, weil es sich in der Std (sag ich jetzt mal) um 0,1 Grad steigt.
Ich bin auch so eine, die unterschiedlich ins Bett geht, paar stunden mal schläft. Mess immer VOR dem aufstehn( bin mir jetzt nicht sicher aber man sollte auch noch nichts getrunken haben, in der Früh). Ich machs so, wenn ich wach bin mess ich und dann trink ich und steh dann erst auf.

Hoff konnt dir helfen

Gruß Dietl