Was tun gegen Übelkeit und Schwindel?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tanja301 22.03.06 - 13:11 Uhr

Hallo ihr lieben
Mir ist heut morgen klar geworden, dass es nicht einfach ist #schwanger zu sein.... Mir ist morgens extrem schlecht und heute morgen der knaller...
Ich bin Auto gefahren und plötzlich wurde mir extrem Schwindelig, sodass ich beinahe in die Leitplanken geknallt wäre.... Ich finde das voll gefährlich, bin oft mit dem Auto unterwegs, was kann ich machen dass das nicht mehr vorkommt? Bus und Bahn fahren *gg* Nee, mal im ernst, gibts da was?
Liebe grüße Tanja 6.SSW

Beitrag von haihappn06 22.03.06 - 13:20 Uhr

hallo tanja..

ich kann dir nur nen tip wegen der übelkeit geben.
alle zwei stunden was essen,hat mir sehr geholfen...soll ja nicht viel sein aber halt ne kleinigkeit.

alles gute

jenny & #baby (ab morgen 16.te ssw)

Beitrag von baldmama_diana 22.03.06 - 13:21 Uhr

Huhu,

trage immer Dextroenergen mit dir. Das hat mir schon oft geholfen!

Morgens, bevor du ausm Bett krabbelst, eß erst ein kekschen *süßeswort* und dann steh erst auf!

Gruß
Diana mit Florian (*30.06.2005) und Minimuggele 14SSW

Beitrag von little_k 22.03.06 - 13:28 Uhr

Hallo Tanja,

mit hat es geholfen, häufig kleine Portionen zu essen und zu trinken, vormittags besonders, um den Kreislauf etwas anzukurbeln. Vor dem Aufstehen kredenzt mein Liebster mir immer einen Tee und zwei Müslikekse, und ich lasse mir viel Zeit beim Aufstehen. Mein Kreislauf hat mich am Anfang auch gern mal verlassen, deshalb trinke ich ab und zu auch mal eine Cola, auch wenn's gesündere Dinge gibt. Hauptsache, dein Blutzuckerspiegel sackt nicht ab. Und trag immer irgendwas Zuckerhaltiges in der Tasche herum.

Zum Glück gehen diese Probleme bald vorbei…

Beitrag von terrortoertchen 22.03.06 - 17:33 Uhr

hi tanja!

kanndich gut verstehen, ich hatte auch bösartigste übelkeit mit :-% und zwar morgens, spätnachmittags und nachts! HÖLLE

aber nun (14.SSW) ist es so gut wie weg, seit der 12. woche wurde es ständig weniger! durchhalten lautet die parole! ich war immer nur mit K...tüte unterwegs!

und alle 2 std. was essen, dass der zuckerspiegel erst gar nicht sinkt...


toi toi toi


britt