Mein armer kleiner Schatz hat einen Magen-Darm-Infekt!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von cecile25 22.03.06 - 13:28 Uhr

Hallo Mamis,

mein armer kleiner Schatz (22 Monate) hat einen Magen-Darm-Infekt!
Er tut mir so leid! Er quält sich seit letzter Woche. Es begann mit einer Erkältung, an einem ganzen Tag lief seine Nase und am abend hat er dann gebrochen. Und das ging dann alle 2 Tage so, bis auf gestern, da musste mein Schatz 2x brechen und dazu kam gestern noch der Durchfall. :-(

Ich bin so traurig. Er ist sehr anhänglich, möchte immer getragen werden, kann kaum schlafen, isst kaum etwas. Leider kann ich mich auch nicht immer mit ihm beschäftigen oder für ihn da sein, weil ich noch ein anderes Baby (3 Monate) habe.

Wollte es einfach mal aus der Seele schreiben! Bin für Tipps bzw. Hausmittel dankbar!

Liebe Grüße
sehr traurige Cecile

Beitrag von hellmi 22.03.06 - 13:38 Uhr

Hallo Cecile

Laß Dich erst mal #liebdrueck
Das beste Mittel gegen Durchfall sind Bananen, trockene Semmel und Brezen und es gibt eine super Heilnahrung von Humana mit Bananengeschmackt. Wenn Lukas so einen Infekt hat ist das das einzige was Er isst. Hilft sehr gut.
Euch gute Besserung, wir kurieren gerade Husten mit Zwiebelsaft aus. Der hilft wenn nix mehr hilft ;-)
Lg Kerstin und "Huster" Lukas Elias *24.03.04

Beitrag von arienne41 22.03.06 - 14:08 Uhr

Hallo!

Wenn er ißt gibt ihm Banane Karotten mit Kartoffeln Salzstangen .
Wichtiger als essen ist trinken egal wie (Flasche, Becher, Stohhalm) so wie er es am liebsten will.
Mein Sohn trinkt noch supergerne aus der Flasche, und wenn er Durchfall hätte kann er das den ganzen Tag auch wenn Flsche nicht mehr das richtige ist denn der Zweck heiligt die Mittel.

Zur Heilnahrung sagte meine Kiä das sie zwar den Stuhl eindickt aber der Flüssigkeitsverlust nicht weniger ist.

Gruß und gute Besserung Arienne

Beitrag von hen71 22.03.06 - 16:02 Uhr

Hallo Cecile,

wie Arienne schon geschrieben hat: Trinken ist jetzt wichtiger als Essen.
Meine beiden hatten letzte Woche für insgesamt 8/9 Tage mit Magen-Darm-Infekt zu kämpfen; ich bin auch richtig erschrocken, wei schlapp und apathisch diese sonst so wuseligen Zwei auf einmal waren; neben der Gewichtssorge bei meinem Ältesten, der ohnehin sehr schlank ist.
Die ersten Tage bestanden wirklich nur aus Flüssigkeit und mal den einen oder anderen Zwiebackkrümel- aber alles, auch das Getränk, nur in kleinen Schlucken und Etappen, weil sonst ja alles wieder rauskommt.
(Als Essen hab ich angeboten: Zwieback, Croissants- die lieben beide; wenn nix mehr geht, Croissant scheint immer zu gehen..., Bananen, Naturjoghurt mit ein bisschen Salz und Zucker (gut für die Darmflora!). Zum Trinken: Preißelbeersaft/Cranberry Juice- hier in England sehr populär-mit einem Extralöffel Zucker und einem probiotischen Pulver, denn die schönen Elektolythlösungen aus der Apotheke haben mir beide immer schön vor die Füße ges...)
Ich war jeden Abend total froh, wenn sie alles drinbehalten haben und "nur" irgendwann recht weicher, fast flüssiger Stuhl auftauchte. (Sorry für die Details).
Und plötzlich, nach 5 Tagen etwa, ging's deutlich aufwärts-
da waren sie wieder, die zwei kleinen wilden Kerle! Und diese Woche haben sie einen Bärenhunger- der Körper holt sich's wieder rein, was er verloren hat.

Ich bin immer froh, wenn diese nervaufreibenden Krankheitsphasen wieder vorbeisind- denn man selbst geht ja auch irgendwann auf dem "Zahnfleisch".
(Ich war in dieser Phase, da beide gleichzeitig krank waren, übrigens sehr froh, dass es ein Kinderprogramm im Fernsehen gibt. Normalerweise schauen die beiden kaum Fern, aber im Krankheitsfall- ein Geschenk des Himmels.Nachteil: Ich selbst reagiere jetzt auf "Teletubbies und Co." total allergisch- das war der Overkill.)

Liebe Grüße und Kopf hoch,
Caroline

(mit Konrad *28.05.2003, Arthur *08.12.2004 und "Terzinchen", 23.SSW)