frage wegen job als tagesmutter

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von litalia 22.03.06 - 14:09 Uhr

hallo

hab mal eine frage.. weiß garnicht ob es das richtige forum ist.
vielleicht kennt sich jemand aus.

leider habe ich noch keine abgeschlossene berufsausbildung (habe das 2. lehrjahr zur kuaffrau im EH beendet und dann unterbrochen weil meine tochter zur welt kam"
leider war es eine schuliche ausbildung und nun habe ich erfahren das der standort der ausbildung wo ich nach dem erziehungsjahr wieder einsteigen müsste über 200 km von meinem wohnort weg ist.

wegziehen möchte ich hier nicht! ich bin 2004 erst in meine erste eigene wohnung gezogen und fühle mich hier sehr wohl.
die weite strecke könnte ich aber auch nicht jeden tag zurücklegen da ich mein kind ja nachmittags wieder von der kita abholen müsste. mein partner arbeitet meißt bis abends... und ich möchte mein kind auch nicht nur abends guten nacht sagen und das wars.
jedenfalls bleibt mir nicht sehr viel übrig.

jetzt meine frage:
ich könnte mich hier für eine schuliche ausbildung als kinderpflegerin bewerben.
schuliche ausbildung sind vielleicht nicht soo toll (weil man nur bafög bekommt) aber ich wäre zumindest immer am nachmittag zuhause bei meinem kind.
die ausbildung würde 2 jahre gehen.
ich denke die ausbildung würde mir viel spaß machen.

wie ist das nun, könnte ich mit der ausbildung später mal als tagesmutter arbeiten?
wie geht das von statten... das läuft ja übers jugendamt, oder?
brauch man da noch weitere qualifikationen oder muss man irgendeinen kurs belegen damit man als tagesmuter arbeiten darf?
vielleicht arbeitet ja hier jemand als tagesmutter und kann mir ein paar tips geben.

Vielen dank im vorraus!

Beitrag von susasummer 22.03.06 - 14:15 Uhr

Hallo,
ich habe eine Ausbildung zur Kinderpflegerin gemacht und werde jetzt als Tagesmutter arbeiten.
bei uns ist das so,das man einen zusätzlichen Kurs machen muss.Wenn man schon einen pädagogischen Beruf hat,dann nur einen kleinen Teil davon.Hauptsächlich ist dort wohl der Erste Hilfe Kurs drin und ein paar sachen zum Thema Eingewöhnung.
Bei uns läuft das über die Tagespflegebörse vom Jugendamt.
lg Julia

Beitrag von ivikugel 22.03.06 - 21:30 Uhr

Hi,

ich arbeite als tagesmama. dafür brauchst du keine ausbildung zur kinderpflegerin. die einzige voraussetzung ist, einen kurs beim jugendamt zu belegen, der in der regel kostenlos ist. und du brauchst vom jugendamt eine pflegeerlaubnis, wenn du mehr als 15 stunden in der woche als tagesmutter arbeiten möchtest. so ist es bei uns in bayern. wie es bei dir ist, kann dir dein zuständiges jugendamt sagen. wenn du magst, schau mal auf www.laufstall.de vorbei. das ist eine super seite von und für tagesmütter, da findest du eigentlich alles, was du als tagesmutti brauchst. und wenn du noch fragen hast, frag dort einfach im forum, da antworten dir erfahrene tagesmütter. ich habe auch eine eigene homepage gemacht, als werbung für mich als tagesmama.

viele liebe grüße und viel erfolg als tagesmutter!


ivonne + ihre annabell 6.4.2005