starke Probleme mit Beikost - total überfordert

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von iberostar75 22.03.06 - 14:41 Uhr

Hallo,

ich versuche schon seit Wochen meine Tochter endlich an Beikost zu gewöhnen.
Es ist das reinste Chaos.

Als sie erst 4 Monate alt war, habe ich klassisch mit Karotte versucht - das ging nicht - es war wohl noch zu früh. So wurde ich auch durch andere Muttis bestätigt.
Doch Schwiegermutter meinte, ich solle Milchbrei nehmen wg. dem Geschmack.

Als sie 5 Monate alt war, schaute sie mir interessiert beim Bananenessen zu. Dann gab ich ihr Obst - auch Apfel, Birne, usw. - Immer so ca. 60 gr am Tag zum gewöhnen.

Als sie dann 6 Monate wurde, gab ich ihr zum Obst auch noch Gemüsebrei - jeweils 60 gr. - das ging so la-la.
Mal gut - mal nicht so gut.

Dann habe ich die Menge erhöht - auf ca. 90 gr.
Wenn es klappt, kann man ein Kreuz in den Kalender machen. Seit Montag geht schon wieder gar nichts.
Sie hat so Probleme vom Löffel zu Essen.
Wenn ich ihr aber Karottensaft gebe, funktioniert es.
Da auch wieder der Kommentar der Schwiegermutter -Milchbrei wg. Geschmack.
Sorry, aber es liegt offensichtlich am Löffel. Ich habe auch schon viele verschiedene Löffel getestet.
Es will nicht funktionieren.

Fläschchen ja - Löffel nein.

Was soll ich tun?

Meine Tochter ist schon 6,5 Monate alt.

Oder liegt es am Zahnen?
Sie hat noch keine Zähne - aber es könnte losgehen.

Hilfe!!!


Danke.


Beitrag von eddo 22.03.06 - 14:54 Uhr

Hallo,

Erstmal tief durchatmen... mach dir nicht so viel Stress.
Was kriegt sie denn sonst? Stillst du oder kriegt sie die Flasche?

Wenn sie noch nicht will, dann lass sie. Zwing sie nicht zum essen,denn dann verbindet sie das Essen wohlmöglich immer mit Schreierei und ihr habt immer Probleme.
Wenn du stillst,dann brauchst du dir keine Sorgen machen,das sie nicht genug Nährstoffe erhält. Viele Kinder wollen erst mit 9 Monaten etwas anderes essen.
Alle Kinder entwickeln früher oder später von sich aus Interesse an fester Nahrung. Gib ihr etwas zum Essen, was sie selber in der Hand halten kann, ein Stück Apfel oder Banane.
Wenn du dir selber stress machst, dann überträgt der sich auf dein Kind und es ist auch gestresst.
Mein Sohn mag auch nicht immer gefüttert werden. Ich hab mir anfangs auch Stress gemacht und da wurde es immer schlimmer.
Jetzt biete ich ihm immer mal was an, und seit ich mir denke, wenn er nicht will, dann stille ich eben weiter, isst er viel besser.

Liebe Grüße
Eddo

Beitrag von gisele 22.03.06 - 15:19 Uhr

hallo!!!
nur geduld haben!!!
mit meiner kleinen gab es immer probleme beim essen.sie war zu müde,es war zu langweilig......
seit dem 8.monat klappt es super.sie ißt gerne und meckert gar nicht mehr.im gegenteil;-)
wie gesagt,die kleinen müssen ja erst lernen das es ab jetzt dazu gehört.und wenn sie nicht wollen,einfach stillen oder ein fläschchen!!!!
lieben gruss,nadine

Beitrag von iberostar75 22.03.06 - 15:20 Uhr

Meine Tochter ist ein Flaschenkind.

Beitrag von bw1975 22.03.06 - 15:27 Uhr

Hallo,

wenn Sie Probleme mit dem Löffel hat, dann lass ihr doch noch Zeit.

Irgendwann lernen es alle und die 6Monate sind nur ein Richtwert. Es gibt auch viele Kinder die essen später.

Mein Sohn hat bspw. erst mit 6Mon und 1 Woche überhaupt das erste Löffelchen gegessen! Jetzt klappt es sehr gut und er liebt es!

Ich würde ihr Zeit geben und keine Tricks,Kniffe whatever... anwenden um sie zum Essen zu bringen!

Gruß bw

Beitrag von hermiene 22.03.06 - 17:19 Uhr

Hi!
Macht Euch keinen Streß und laß die SchiMu reden....
Sie muß noch keine ganze Mahlzeit essen wenn sie nicht will!!!
Such DIr einige wenige Nahrungsmittel raus und versuch nur die. Wenn sie keinen Löffel will drück ihr etwas Banane, Reiswaffel, gedünstete Möhre oder so in die Hand und laß sie manschen. Es ist ne riesen Sauerei aber den meisten Kindern gefällts.
Vielleicht postet ja noch jemand den Link bzgl. von der Brust / Flasche direkt zum selber essen - hab ihn leider nicht.
Und wieg bitte nicht die Portionen!!!
Henrik liebt essen und schafft selten mehr wie 100g.
Die Zähne machen den Kindern oft zum schaffen, obs daran leigt kann man nicht sagen.
Viel Glück,
Hermiene