warum trinkt er so ungern von einer Brust?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von inesita 22.03.06 - 14:52 Uhr

Hallo!

Ich habe festgestellt, dass mein Sohn (6 Wochen) sehr unruhig von der linken Brust trinkt. Er nimmt die Brustwarze richtig aber er lässt sie gleich wieder, meckert ein bisschen und versuchen wir es nochmals... usw. Ich habe dort übrigens einen Riss, der nie verheilt ist. Nach 20 Minuten tut meine Brustwarze noch mehr weh... Dann versuche ich weiter mit der rechten und dann trinkt er ruhig un zügig. Ich prüfe immer nach, ob es noch Milch kommt und es kommt immer welche, Woran könnte das Problem liegen?

Lg Ines

Beitrag von eddo 22.03.06 - 15:04 Uhr

Hallo Ines,

es könnte sein, das der Milchspendereflex in der einen Brust einfach verspätet einsetzt,so dass dein Kleiner so lange saugen muss,bis was kommt.
Oder er hat einfach eine Lieblingsseite, dann liegt er nicht so gerne auf der rechten Seite. Das Gefühl habe ich bei meinem Sohn auch und ich kann ihn überlisten, wenn ich ihn links immer in der Football-Haltung anlege. ;-)(So von der Seite, dass er auch eher auf er linken Seite liegt)
Das könntest du auch mal von einem Osteopaten behandeln lassen, musst du aber selber zahlen.
Solange er aber diese Einseitigkeit nur beim Stillen hat, probier doch mal den Anlege- Trick.
Mit der Zeit pendelt sich deine Milchproduktion eh so ein, dass du rechts immer mehr Milch hast, wenn er da lieber trinkt.
Die wunde Brustwarze heilt ab, nur Geduld...
Schmier Wollfett drauf und lass möglichst viel Luft dran.
Bei mir hat am Anfang geholfen keinen BH und nur ein T-Shirt zu tragen,das war aber auch im Sommer.

Viel Erfolg
LG Eddo

Beitrag von engelchen_13 22.03.06 - 21:47 Uhr

Oh nee, Finger weg von Brusthütchen! Die können zusätzliche Probleme bereiten (bei mir führten sie beim ersten Sohn zu Saugverwirrung, wunden Brustwarzen und Milchstaus).

Könnte es sein, dass er eine Ohrentzündung auf der betroffenen Seite hat?

Nimmt er einen großen Teil des Warzenhofs in den Mund auf und ist sein ganzer Körper der Brust zugewandt? Mit der Zeit schleichen sich manchmal Fehler in der Stillhaltung ein, dadurch kann die Unruhe auch kommen.

LG
Angela

Beitrag von mareeeen 22.03.06 - 20:27 Uhr

Hallo!

Oder Du probierst es mit Stillhütchen, dann hast Du keine Schmerzen in der Brust mit dem Riss.

Viel Glück

Marina