Wie geht ihr mit solchen Tagen um??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von ostseenixe81 22.03.06 - 20:27 Uhr

Heute war mal wieder einer der Tage, an denen ich mich hinsetzen und nur heulen könnte um dann im Selbstmitleid zu zerfließen#heul. Unser Sonnenschein (5 Monate) ist seit drei Tagen krank. Mit Fieber, Erbrechen und allem was noch so dazu gehört. Es geht ihm zwar schon wieder besser, aber er ist total schwierig, er ißt kaum was, will nur auf den Arm, Nachts schläft er nicht wirklich und manchmal weis er, glaub ich, selber nicht was er möchte. Klar kann ich das nachvollziehen, aber ich bin total fertig.
Er liegt jetzt endlich im Bett und schläft, unsere Küche sieht aus als wäre eine Bombe explodiert, das Badezimmer ist auch nicht besser, die Wäsche stapelt sich, mein Bett ist noch nicht neu bezogen, in das mein Sohn heute morgen gebrochen hat und mein Mann kommt um 22:00 Uhr von der Spätschicht und möcht dann natürlich noch was zu Essen haben.

Ich weis, dass es vielen von Euch auch nicht besser geht, aber es tut gut sich dieses mal von der Seele zu schreiben.

Vielen Dank für das Verständnis und einen schönen Abend noch.

Claudia




Beitrag von nani79 22.03.06 - 20:37 Uhr

Hallo Claudia!
Solche Tage gibt es leider immer mal ;-)
Aber wehe du kochst heute Abend noch!!! Ich würde gerade noch das Bett neu beziehen und gut... :-p
Bestellt Euch ne Pizza oder ruf deinen Mann an, dass er was mitbringt. Alles andere wäre Blödsinn, oder? Es kommen auch wieder Tage, an denen man alles im Griff hat!
Ich hab`s auch gerne ordentlich, aber irgendwo ist Schluß. Badtür zu, Küchentür zu...
Macht euch noch einen schönen Abend, nimm ein Bad und dann ab ins frischbezogene Bett ;-)
Liebe Grüße und Gute Besserung für deinen Zwerg,
Nani und Enya *12.04.05

Beitrag von sanja73 22.03.06 - 20:44 Uhr

Hallo Claudia, #liebdrueck

jaaaaaa das kenn´ich!
Ich ahb´zusätzlich noch ein Schulkind und zwei "Pflegefälle". In der letzten Woche mußte ich da jeden Tag hin.
Mein Mann schwingt zum Glück auch ab und zu mal den Kochlöffel oder Staubsauger. Allerdings hat er am Nachmittag Feierabend und nicht erst um 22:00 Uhr.
Er ist mir auch nie böse, wenn solch ein Chaos herrscht.
Aber ich hab da schon ein schlechtes Gewissen (obwohl ich ja nun auch nichts dafür kann)
Luca schläft auch keine Nacht durch und quengelt viel am Tag!! Manchmal weiß ich auch nicht, wohin mit mir!
Wenn die Jungs dann abends im Bett sind habe ich auch keine Lust mehr zum saubermachen!
Tja, wie ich damit umgehe? Einfach hoffen, das es am nächsten Tag besser wird und mir immer wieder selbst etwas Zeit zwischendurch zugestehen!
Ansonsten hilft am Abend auch mal ein entspannendes Bad und ein Glas Rotwein dazu. Das macht "gelassener" ;-)

LG
Sandy mit Schulkind Jan #cool (6 1/2 Jahre) und #sonnenschein Luca (6 1/2 Monate)

Beitrag von galadriel1968 22.03.06 - 21:18 Uhr

Hi,
jaja... das kenne ich :-)
Aber dann bleibt halt was liegen. Ich habe es auch am liebsten ordentlich, aber das haut nicht immer hin.
Habe zwei von der Sorte *30.09.05 und eine Große mit 11 jahre.
Sie sind zum Glück relativ brav, aber manchmal auch unmöglich. wachsen, Zähne usw.
Ich versuche mir dann mal ne Auszeit zu gönnen und ein paar Stunden zu verschwinden, sofern das dann geht. Dein Mann kann doch morgen bevor er arbeiten geht z.B. die Wäsche machen #gruebel oder?? #kratz
Oder den Staubsauger schwingen oder das Bad putzen??? Ist ja kein Hexenwerk. Heut Abend kochst du nicht mehr oder??
Sei #liebdrueck und alles Gute
Sonja