Immer noch Blähungen mit 14 Wochen...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von tatri 22.03.06 - 21:22 Uhr

Hallo!


Unsere Kleine hat mit fast 15 Wochen immer noch so dolle Blähungen,sodas ich ihr Sab Simblex geben muß.Ist das normal? Außerdem kommt sie Tag und Nacht alle 2 bis 2 1/2 Std. #gaehn Die Abstände müßten doch auch mit der Zeit mal länger werden,oder? Sie war allerdings ein Frühchen ( 5 Wochen)Kann es damit zusammen hängen?

LG tatri

Beitrag von sparrow1967 22.03.06 - 21:25 Uhr

Stillst du?

Beitrag von tatri 22.03.06 - 21:36 Uhr

Ja ich stille voll!

Beitrag von sparrow1967 22.03.06 - 21:49 Uhr



Klasse, das Du stillst!
Also: Dein Kleiner scheint Hunger zu haben? kann das sein? Stille ihn nach Bedarf. Imer wann er will. Wenn er sich in einem Wachstumsschub befindet kann das auch mal stündlich sein! Stillkinder brauchen keine Uhr- damit machst Du dir nur Stress und dem Kleinen auch.
Stillen soll man nach Bedarf und je mehr du anlegst, desto mehr milch hast du und desto besser wird der Kleine satt!!

Keine Bange: mehr Milch zu haben bedeutet nicht, dass man nen Atombusen kriegt ;-)!

Bei uns helfen zum einen Kümmelzäpfchen bei Blähungen ( aus der Apo) und anlegen!
Ich vermute aber mal, dass der Kleine nicht mehr weint, wenn du ihn anlegst ;-) versuche es mal. Es löst auch die Blähungen - falls welche da sind.

Ruhig Blut! Handel nach deinem Bauchgefühl- das ist super wichtig, vor allem wenn du stillst. Laß dir nicht reinreden, von wegen Uhrzeit, Stillabstände müssen mgrößer werdenund so ein Zeugs ;-)!
Du kannst ihn NICHT überfüttern.

sparrow

Beitrag von sparrow1967 22.03.06 - 22:06 Uhr

Oh sorry..ich hab 2 Diskussionen zusammen gewürfelt *schäm* sumsum hat n 5 Wochen alten baby schreiend zuhause...und na ja...da hatte ich die Gedanken in der Diskussion und hab hier geschrieben.

Also nochmal sorry, ja?

sparrow

Beitrag von chica_chico 22.03.06 - 21:27 Uhr

Hallo Tatri,
Blähungen verschwinden nicht von heute auf morgen. Bei uns waren sie auch bis ca. 16 Woche...kann aber je nach Baby variieren...
Ich denke auch, dass bei Frühchen sich das ein bißchen verlängern kann. Ich hab einfach von heute auf morgen Sab Simplex weggelassen und hatte das Gefühl dass es dadurch sogar besser wurde!
LG,
Connie+Damian *14.11.05

Beitrag von manyatta 22.03.06 - 21:44 Uhr

Hallo!

Gerade wenn deine Kleine ein Frühchen war, ist das mit den Blähungen völlig normal. Der ganze Darmtrakt muss sich erstmal richtig entwickeln. Zudem ist es echt bei jedem Kind unterschiedlich.
Mein Sohn war auch ein Frühchen (8 Wochen zu früh) und ich kannte ihn lange gar nicht anders als immer schreiend und jammernd vor Blähungen der heftigsten Sorte. Nur mit sab Simplex-Tropfen bekamen wir das einigermaßen in den Griff, auf alles andere reagierte er nicht. Das ganze dauerte 9 Monate und war dann schlagartig vorbei!

Also, durchhalten!! ;-)