Hilfe!!! Wie kom ich da wieder raus? ...sehr lang...

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von sabine1488 22.03.06 - 21:47 Uhr

Hallo,

brauche dringend mal eure hilfe...

Also, ich fang mal ganz vorne an...

Als ich meinen Mann kennenlernte waren wir beide 17, es hat einfach gepasst. Mit seiner mutter kam ich super aus! Das hielt auch sehr lange, wir sind jetzt 6,5 jahre zusammen. 1. Wohnung, alles lief super, dann 2. Wohnung (größere), dann 1. Kind, Schwiegermutter und ich verstanden uns immernoch super! Ich muss sagen das war ein tolles verhältnis zwischen uns!

Wir uns überlegt ein haus zu kaufen, mit schwiegereltern, getrennte wohnungen. Gesagt getan, wer suchet der findet. Nach langen überlegungen, zum kauf entschieden. Ich mit Kind 2 hoch schwanger. Notarvertrag unterschrieben, 1 Woche später entbunden. Alles Prima! Schwiegereltern top verhältnis, BIS JETZT!

So, und ab jetzt kommt nur noch zoff ohne ende...
Also, wir geplant wie wir die renovierung durchführen, sind zum entschluss gekommen das meine Schwiegermutter mittags 2 std auf die kinder aufpasst und ich dann zum haus kann helfen, danach kann sie.
So theoretisch war alles toll. Nur praktisch ging einiges in die hose.

Meine Schwiegermutter riss alles an sich.. sozusagen...
..ich konnte selten zum haus, nur wenn meine mutter kam
...schwiegermutter sagt sie ist um 2 da, ich warte und warte, keiner kommt, ich ruf sie an, geht nicht dran
...mein mann sagt mir abends sie wollte nicht dran, ich stille ja und soll zu hause bleiben
...so lief das immer, wir machen was ab, sie kommt nicht
..das ist schon das erste problem
...dann gehts weiter, wir zb. zusammen uns was überlegt, waren uns einig, mein mann zieh nur ne mine, schon sagt sie wörtlich zu mir "hab ich doch gesagt das das blödsinn ist, aber du wolltest ja nicht hören"
also, egal was ist, ich bin immer die dumme, sobald jemand anderes was anderes sagt oder meint, ist meine (bzw.) unsere meinung nichts wert

So, dann geraten wir plötzlich ständig wegen dem kleinen aneinander (also der große fast 2)
Ich sag nein, sie sagt ja, ich sag ihr sie soll das lassen, kommt nur ein "jaja" und macht troztdem so weiter. Oder so sprüche wie "komm norman, die mama ist ein spielverderber, oma spielt viel mehr mit dir, bei oma darfst du alles, mama ist ja blöd..."
ganz ehrlich ich könnte kotzen wenn sie so spricht...
aber alles was ich ihr sage, wird mit jaja beantwortet und das wars

von meinem mann hör ich nur "regelt das unter euch! ich kann mich darum nicht auch noch kümmern!"
Echt klasse...

So, nachdem alles reden mit ihr nichts brachte, hab ich ihr nen brief geschrieben, habe ihr alles genau geschildert was uns immer wieder anneinander garaten lässt. ihr aber auch geschrieben das ich weis das sie alles nur gut meint, aber das es so nicht weitergehen. kann.

Naja, hätt ich das blos nicht gemacht, tags darauf kamm sie wutentbrannt rüber und hat mich zusammengeschissen, ich wusste gar nicht wie mir geschieht! In dem moment war ich so perplex und konnte gar nichts sagen! Dann war sie auch wieder weg, und das wars dann. Wir sagen nur noch hallo und tschüß! Das wars.

Hintenrum erzählt sie meiner mutter und der uroma, das ich ihr die Enkelkinder wegnehmen will usw.
Ich weiß echt nicht mehr wie ich das alles weiter schaffen soll.

Ist alles etwas durcheinander, und verwirrend, aber hoffe das versteht ihr troztdem.

Was sonst noch so war....kurz und knapp
..wir haben 2 autos, schwiegereltern 1, irgendwie muss ich jettz meine schwiegermutter fragen ob ich unser auto haben kann #augen die hat schon beide schlüssel
..mein mann und ich haben gestern uns für nen spielplatz entschieden, ich heute gekauft, schwiegermutter sauer "der ganze garten ist ja dann nur spielplatz, super, hasste martin (meinen mann) wieder breitgeschlagen!"
ich muss dazu sagen wir haben 1400qm grundstück

ach egal, aber wie komm ich da jetzt wieder raus?
Ich weis echt nicht mehr weiter, reden bringt nichts, sie stellt auf stur

Bin um jeden tip dankbar
lg sabine

Beitrag von sabine1488 22.03.06 - 22:05 Uhr

..NACHTRAG!!!!!!!!!!!!..........


wir sind noch nicht umgezogen
zum 30.04. müssen wir rein
Haus noch nicht fertig, bis auf die etage der schwiegerelter
ich mit den kids zu meinen eltern, auf unbestimmte zeit
Schwiegermutter darüber sauer, ich könnte ja auf der couch schlafen, die kinder könnten bei IHR im schlafzimmer schlafen!

Ich hab seit dieses jahr keine waschmaschine, keinen kühlschrank, keinen trockner, (ich war 2 wochen bei meinem papa, als meine mutter in KUR war) Meine schwiegermutter war so nett und hat meinem mann eigeredet das es besser wäre, wenn das am haus ist, damit Sie dort die arbeitssachen waschen kann, und der kühlschrank zur verpflegung! Meine mutter wäscht jetzt unsere wäsche, darüber ist SCHwiegermutter auch sauer, SIE könnte das doch machen
In den 2 wochen hat sie auch in meiner wohnung fast sämtliche kartons gepackt!, muss ja alles schon eigeräumt sein

Also Kurz... SIE will meine sachen packen, SIE will das haus renovieren, SIE will die kinder erziehen usw.

Ich müsste von ihr aus gar nichts mehr machen... (das meinte ich oben, von wegen ansichreißen)

Naja, hoffe ihr versteht was ich meine, ist alles ziehmlich wirsch geschrieben, aber ich brauche echt ein paar tipps um damit umzugehen.

lg sabine

Beitrag von chnime 23.03.06 - 10:12 Uhr

Mein Gott...hat die noch alle steine auf der Schleuder?? Wenn Sie wieder mit dem Spruch "jaja" kommt, würde ich antworten "jaja heist leck mich am Arsch". Wenn sie der Meinung ist, daß Mama doof ist und der kleine mit ihr besser spielen kann, dann mach ihr mal klar, daß es dein Kind ist und nicht ihres und das sie deine Entscheidungen als Mutter gefälligst zu akzeptieren hat. Wenn ihr das nicht passt, würde ich ihr wirklich damit drohen, die Kinder von ihr fern zu halten. Und wenn sie sagt, du hättest ihren Sohn wieder zu irgentwas überredet würde ich antworten, daß er ein erwachsener Mensch ist und eigene Entscheidungen treffen kann. Mal sehen wie lang ihr Gesicht da wird. In diesem Sinne viel Erfolg!!! Du mußt dich da jetzt einfach durchsetzen..scheiß egal wies vorher lief.

LG Janine

Beitrag von sabine1488 23.03.06 - 11:16 Uhr

Danke!

ICh glaub, du hast recht! Ich muss sie wirklich noch mehr damit konfrontieren!

Ich sag ja, ich hab echt das gefühl als wenn sie meinen großen mir "wegnehmen" will. Sie sagt sogar ab und zu "martin" zu ihm! und der schwiegervater auch! sag ich was.... kommt "oh, das ist mir so rausgerutscht!"
Komischerweise, will sie von der kleinen fast gar nichts wissen, ein küsschen kriegt sie und das wars. "Geh nach mama" und mit norman tobt sie rum als wenns nichts anderes geben würde. Wenn norman das dann zu viel wird, und ruft mami mami und will zu mir, dann schnappt sie ihn "Die mama brauchste jetzt nicht, oma ist doch da..., mama soll sich um püppi kümmern"

jaja, alles gar nicht so einfach, aber irgendwie muss es ja weiter gehen.

danke nochmal
lg bine

Beitrag von chnime 23.03.06 - 11:52 Uhr

Der hätte ich aber schon längst gehörig die Leviten verlesen, das kannst du glauben. Sag jedem deine Meinung! Das ist das beste was du tun kannst. Immer frei raus, wenn dich was nervt.

Beitrag von sabine1488 23.03.06 - 12:06 Uhr

Hallo,

ja, ich nehm mir deinen rat zu herzen! ich versuche es ja schon, hoffe nur das ich es auch schaffe!

Ich sag sonst nämlich lieber nichts, oder nur kurz und knapp! Und das sammelt sich dann! Und wenn mir dann der kragen platzt, und ich kapiert hab das es so nicht weitergeht, dann ist hier familienkriese! Darin liegt ja mein Fehler, ich werds ihr ab jetzt immer ganz direkt sagen! Auch wenns schwer fällt. Und wenn sie dann eingeschnappt ist, kann ichs nicht ändern! Pech für Sie, aber ich will mir wegen Ihr nicht meine Ehe zerstören. Mein mann und ich verstehen uns nämlich prächtig! bis auf ein paar kleinen streits, wie in jeder ehe.

naja.
lg bine

Beitrag von littlejonny 24.03.06 - 22:57 Uhr

ich glaub, der wär ich schon längst an die Gurgel gegangen. Die entmündigt Dich ja! Und so vor den Kindern über Dich zu sprechen! Die würd ich mir zur Brust nehmen, mein lieber Schwan! Lass Dir das blos nicht gefallen! Deinen Mann würd ich aber auch mal vor die Wahl stellen: Mama oder Frau!
Ich sag Dir ehrlich: sowas würd ich nicht aushalten, ich würd glaub ich erstmal das Weite suchen, damit Dein Mann auch mal aufwacht!

Liebe Grüsse
Marion

Beitrag von 240904 22.03.06 - 23:37 Uhr

Hallo Sabine#freu wie verstehst du dich mit deiner Mutter? Ich hoffe dass sie dir wenigstens glaubt. Ich Hatte während der Schwangerschaft bei meinen Schwiegereltern gewohnt. Am anfang lief alles prima bis man mehr Bauch sah und meine schwägerin dazu zog. Dann gabs nur noch Stress und mir wurde gesat dass ich für mein kind die billig windeln nehmen soll weils meine schwägerin auch macht( das kan von meiner schwiegermutter). obwohl ich ja noch ewig zeit gehabt hätte. Als wir geheiratet hatten zogen mein mann und ich zu meinen Eltern. Auch da war am anfang alles in ordnung bis zu dem tag als ich vom krankenhaus mit der kleinen nach hause durfte. Es war echt die hölle. Meine mutter hat mir mein kind "weggenommen". ich durfte lena nicht mit nehmen wenn ich sagte ich fahr zu einer freundin. spazieren laufen durfte ich auch nicht weils ja geregnet HATTE. Wenn wir mal weg wollten dann hats geheißen du bleibst da wir haben noch jede menge arbeit.( ich muß zugeben bei meiner mutter herscht saustall hoch eins und bei meiner schwiegermutter herrschte er auch. mittlerweile bei schwiegermutter nicht mehr). Meine mutter meinte sich immer in alles einmischen zu müßen. Das hat sich seit wir ausgezogen sind etwas geändert aber auch nur weil ich ihr gesagt habe dass jetzt schluss ist und dass wenn sie nicht aufhört dass sie dann ein problem mit mir hat. Ich hab zu ihr gesagt dass das meine sache ist und dass ich nichts dagegen habe wenn sie mir tipps gibt aber vorschreiben das läuft nicht mehr. Na ja natürlich bin ich ja eine "Rabenmutter" weil ich ja nicht das mache was meine mutter früher gemacht hat und weil Lena etwas mehr freiheiten hat als ich sie hatte. Beispiel kochtöpfe: ich stelle Lena einen topf hin mit dem sie spielen darf. bei meiner mutter gabs dass noch NIE auch als ich selbst klein war. (wir hatten spielgeschirr). Und ich lasse sie eben. Und meine kleine wollte ab dem Tag wo wir in unsere wohnung gezogen sind keine flasche mehr. Aber bei meiner mutter hatte sie die flasche getrunken,also bin ich überall die Rabenmutter weil ich nicht so mache wie sie will.

So aber jetzt zu deinem Problem: Versuche mit deinem Mann zu reden und schildere ihm dein Problem und frag ihn wie es weiter gehen soll. Dann erklär deiner schwiegermutter dass wenn sie nicht aufhört deinem kind so SCH..... zu erzählen ,dass dein kind OHNE DICH nicht mehr kommt. Und sage den Leuten wo deine schwiegermutter gesgt hat dass du ihr die kinder wegnehmen willst die wahrheit und dass das nicht stimmt was sie erzählt. Ich hoffe dass dein mann sich auch dazu äußert und sich nicht drückt. Und sag ihm was du denkst und ob das so jahre lang weiter gehen soll. Ich denke wenn ihr euch nicht aussprecht dass das ganze nur noch schlimmer wird. Am besten ist es wenn ihr vielleicht mal etwas abstand haltet und jeder mal durchatmet. Ich wünsche mir dass das Theater mit deiner Schwiegermutter vor eurem Einzug geklärt ist.

Als ich die Erfahrung bei meiner mutter und meiner Schwiegermutter gemacht hatte hab ich mir vorgenommen NIE MALS MEHR, noch nicht mal nebenan oder obendrüber im selben Haus weil ich weiß dass das nur noch Stress gibt.

Ich drück dir die #pro und hoffe dass es klappt
#liebdrueck Monique & Lena 17 mon.

Beitrag von sabine1488 23.03.06 - 11:09 Uhr

Hallo,

also meine Mutter hat auch so ihre "macken", aber es geht.

Sie will einfach nur das wir uns vertragen, und mischt sich dementsprechend ein. Gibt teilweise schwiegermutter recht, teilweise mir.

Ansonsten verstehen wir uns recht gut, sie will mir halt auch ständig ihre meinung aufzwingen was die erziehung usw der kinder an geht, aber sobald ich sage "nein mama, ich mach das so und so..." dann lässt sie es auch. Wie mütter halt sind... "ich hab das früher aber so und so gemacht, ihr seid auch groß geworden etc...." Aber damit kann man gut leben, da sie auch aufhört sobald ich was sage.

So und mein Mann... der will sich eifach nur drücken....
er gibt uns beiden teilweise recht, halt so ein mittel ding
reden wird er nicht mit seiner mutter, da haben wir schon drüber geredet (er ist ein muttersöhnchen, wies im buche steht)
Ich habe ihm schon gesagt, (im eifer des gefechts) dass ich wenn er mir nicht hilft (alleine komm ich nicht zu ihr durch) und das so weiter geht, ich meine sachen packe und ausziehe auch wenn ich das eigentlich nicht möchte, aber so weiterleben und dann noch unter einem dach, dass schaff ich nicht! Das ende vom lied war, dass mein mann an zu weinen fing! Klasse, das wollte ich ja auch nicht. Aber zu irgenteinem punkt kommen wir trotzdem nicht.

Ich versuche schon meine schwiegermutter ganz normal zu behandeln, also hallo + tschüß alles mit küsschen, so wie sonst. Aber ich möchte mehr abstand, sie kam sonst täglich, mein großer war danach wie ausgewechselt, hat 2 stunden rum gebockt. Immer nachdem sie da war! Klar, wenn ich sogar tee in die schuhe schütten darf, ist das ja toll! Soviel dazu.
Aber alles was ich jeztt mache, kriegt sie auch noch in den falschen hals.
Gestern zb. kam sie und wollte das auto holen, mein mann hat mir schon bescheid gesagt, ich also schlüssel schon vom bund ab gemacht. dann klingelt es sturm! Ich denke na klasse, sie kam rauf, ich schlüssel logischerweise in der hand. Sie sagt "Klingel hat geklemmt, ah weisste schon (schlüssel) nahm ihn und drehte auf dem absatz um "sagte tschüß" und weg war sie. Ich denke na gut, egal.
Abends kommt mein männe, fragt "was war denn heute schon wieder los?" Ich "Wieso?" Er "Ja, meine mutter hat sich schon wieder aufgeregt, du hättest sie an der tür abserviert und noch nicht mal gegrüßt"
So was kommt bei raus, ich könnte kotzen. Klar war die situation sehr kurz, aber was soll ich denn machen wenn die sich umdreht und geht? soll ich sagen "warte meine heilige schwiegermutter, möchtest du nicht noch reinkommen?" Ne danke.
Mein mann vertröstet mich immer mit "warte bis wir am haus sind, dann bin ich öfter zu hause, dann klären WIR das schon zusammen, jetzt schaff ich das nicht, hab zu viel um die ohren"
Einerseits kann ich ja damit rechnen, andererseits weis ich nicht ob ers auch wirklich tut. Aber ich glaube dran. Jetzt muss ich halt abwarten.

Ach, danke an dich. Es tut so gut sich das alles mal runter zu schreiben.

lg sabine

Beitrag von sabine4784 23.03.06 - 13:49 Uhr

hallo

ach die liebe sm!

irgendwie überall so ziemlich das selbe problem!#kratz
rede erst mal mit deinem mann er muß hinter dir stehen
und sprecht eure entscheidungen ab so kann sie da schon mal nicht dazwischen!
autoschlüssel abnehmen ist ja eures wenn sie es braucht kann sie ja gerne fragen ob sie es haben kann!
ihr seit erwachsen und keine kinder mehr!
ich denke bei dem großen garten ist es sicher möglich das jeder seine ecke bekommt und somit auch privatsphäre herschen kann!privatsphäre ist finde ich absolut wichtig als gib ihr keinen schlüssel von euren wohnbereich!
und das mit den kindern würde ich auch ansprechen so lange sie schlecht über dich bei den kindern redet würde ich den kontakt einschränken zb. nur wenn du auch dabei bist! und
das ganze sollte ihr vielleicht dein mann sagen
und klar stellen!
den er kann das problem nicht auf dir abladen, wenn seine mutter dich schlecht behandelt ist das auch sein problem du bist seine frau! der soll mal etwas mehr rückrad zeigen männer immer alles aussitzen und still halten da sind sie ja alle gleich;-)
das leben könnte so schön sein!
ich muß mich gerade mit meiner sm rum prügeln weil wir wohl gemerkt unseren garten anlegen aber da ja ich und mein mann keine ahnung von nichts haben muß sie sich ja da einschalten! bei jeder pflanze und bei jeden stein sollten wir am besten einen schriftliche genehmigung bei ihr ein holen einfach schrecklich!



lg sabine

Beitrag von sabine1488 23.03.06 - 15:47 Uhr

jaja, die männer.... wirklich alle gleich *hihi*

Wegen dem schlüssel..., den brauch ich ihr gar nicht geben, wir haben leider gottes nur eine Haustür, wenn man drin ist, geht zwar direkt die treppe rauf, aber ist ja der flur von unserer wohnung, also kann ich sie nicht "ausprerren" in dem sinne. Hab schon gesagt, wenns zuviel wird, mach ich einfach die wohnzimmertür zu, und wenns nicht reicht, schlies ich die ab. Schwiegermutter arbeitet ja zum glück bis eins, und um fünf kommt mein männe. Werds schon irgendwie hinkriegen, muss ich ja.

Danke, für deine Meinung! Deine Schwiegermutter ist an scheinend auch von der "Sorte" #augen

lg bine

Beitrag von accent 23.03.06 - 17:20 Uhr

Hallo, Sabine,
hat Dein Mann und Du das Haus gekauft oder zusammen mit den Schwiegereltern? Wenn Ihr die alleinigen Besitzer seid und die SE nur Miete bezahlen, würde ich an Deiner Stelle aber etwas forscher auftreten als bisher und mich gar nicht auf große Diskussionen einlassen. Du mußt ihr einfach den Wind aus den Segeln nehmen. Und was das zweite Auto angeht: Schließe doch bei der Versicherung einen speziellen Tarif ab und zwar nur als Selbstfahrer (Partner ist da mit eingeschlossen). Da darf dann Deine SM gar nicht mehr damit fahren. Du kannst es ja damit begründen, daß Ihr jetzt jeden Cent sparen müßt, auch bei den Versicherungen. Du stellst jetzt die Weichen, wie sich Euer künftiges Zusammenleben gestalten wird. Also laß Dir nicht die Butter vom Brot nehmen.
Ich drück Dir alle Daumen
Linda

Beitrag von sabine1488 23.03.06 - 20:43 Uhr

Hallo,

ja, mein mann und ich haben gekauft. Schwiegereltern ziehen zur miete mit ein.

Das mit dem auto hört sich gut an, ich glaube das werden wir auch machen, das geld kann man ja sparen. Stimmt.

Ach ich reg mich schon wieder auf....
Gestern hat sie sich das auto geholt, wollte es abends wiederbringen.
Abends rief sie an, ob ich das auto morgen brauche... ich sag nein, aber den kinderwagen brauch ich (war im auto), morgens noch nicht, aber ab mittag.
Gut, sie kommt dann kurz mit dem auto vorbei, das ich den kinderwagen kriege.
Und was war? Keiner kam, ich hab das auto, geschweigedenn den kinderwagen bis jetzt noch nicht!
Sie weis genau dass ich morgen mittag zu meiner schwester fahre! Bin mal gespannt was das noch gibt. Hatte vorhin mit meinem mann gesprochen, er sollte den kinderwagen wenigstens mittbringen. er sagt, meine mutter wollte dir das auto bringen. Klasse, das war um 5 Uhr!!!

Naja,

lg bine

Beitrag von lisa_1 24.03.06 - 10:06 Uhr

Hallo meine Liebe!!

Das ist ja ganz schön heftig bei dir!! Also ich finde, deine Schwiegermutter mischt sich ja überall ein.. Wie kommen denn deine Kinder mit ihr aus???

Du solltest mal mit deinem Mann ein sachliches Gespräch führen und ihm sagen, dass du seine Mutter akzeptierst und magst, aber es nicht verstehen kannst, dass sie die Erziehung und deinen Haushalt machen will. Er muss einsehen, dass du die Mutter bist und er der Vater, ihr beide entscheidet über eure Kinder und niemand anderes!!

Wir wollen uns auch ein Haus gemeinsam mit unseren Schwiegereltern holen, aber es gibt bei uns ständig Ärger, da bin ich auch am Zweifeln, dass des gut geht. Wir wohnen ja jetzt schon neben dran und sie kontrolliert auch ständig meinen Haushalt..

Kinder haben wir leider noch keine, dass ist auch ein Punkt, wo sie immer meckert.. Sie will endlich Enkelkinder!!! des ist ja wohl unsere Entscheidung!! Aber sie will es nicht verstehen..

Vielleicht solltest du mal mit ihr alleine ein Gespräch aufsuchen, und mit ihr mal reden, was du gut und was du schlecht findest..

ich hoffe ich habe dir ein wenig weitergeholfen..

LG Lisa

Beitrag von sabine1488 24.03.06 - 11:31 Uhr

Hi,

ja, die kinder kommen ganz gut mit ihr aus.
Der große ist fast 2 und die kleine 7 monate! Also, beide recht jung. Der große halt omas liebling, die kleine ist bei ihr nicht so angesagt. Das merkt jeder! Warum, wieso weshalb? Keine Ahnung! Sie sagt immer sie hat beide gleich lieb. Aber sie nimmt die kleine noch nicht mal im arm, wenn dann nur höchstens 2 min. und das wars. naja, egal.

Wenn ich DIR nenn tipp geben darf! ZIEH NICHT MIT DEINEN SCHWIEGERELTERN ZUSAMMEN
Wenn ich könnte würde ich sofort nen Rückzieher machen. Und wir haben uns VORHER super verstanden, wie gesagt, das ist ALLES erst seit wir das haus gekauft haben. Ich versteh die welt nicht merh.

lg sabine

Beitrag von probabys 24.03.06 - 23:41 Uhr

Hallo
Du musst die Situation auf jeden Fall klären. Deine Kinder bekommen einen "Schaden" wenn du das mit dir und mit Ihnen machen lässt. Spreche mit deinem Mann darüber, das du, wenn er dich nicht ernst nimmt, nicht in dieses Haus einziehst. Die Schlüssel zum Auto nimmst du als Erstes wieder an dich. Sie hat ja schliesslich ein Eigenes. Das ist nur ein Machtspielchen von ihr um dich kleinzumachen und von der Baustelle fernzuhalten. Ihr könnt die Wohnung ja evtl. vermieten.
Den Brief den du ihr geschrieben hast verteile als Kopie in der Verwandschaft und erzähle wie sie reagiert hat damit kein falsches Bild über dich entsteht.
Wenn du es dir finanziell leisten kannst fahre mit den Kindern für eine Woche weg und gehe nur für deinen Mann ans Telefon. Sie kann sich dann mal auf die Renovierung konzentrieren. Abstand zu den Kindern wird ihr mal guttun und du kannst ihr Zeigen das sie keine Macht über die Kinder und dich hat. Wenn sie meckert sage ihr das du gerne deinen Urlaub um 2 Wochen verlängerst.
Hoffe es regelt sich alles.
Vergessen darf man bei der ganzen Sache nicht, das so ein Hausbau eine enorme Belastung für alle Beteiligten ist und manche Menschen unter Stress eben nicht mehr normal reagieren was sie später sich nicht mehr erklären können. Hoffe das es bei Euch so ist.
Grüße
probabys

Beitrag von sabine1488 25.03.06 - 08:51 Uhr

Danke, für deine Antwort!

Das Auto habe ich mir gestern vormittag schon wieder geholt! Bin zu Ihr in die Arbeit, und habe den Schlüssel abgeholt! Die Kleine auf dem Arm, den großen an der Hand! War echt mühselig, aber das wars mir wert. (Kinderwagen ist ja auch im auto gewesen)

Momentan stehts so, wir sagen uns hallo und tschüß. Das wars. Bin ich eigentlich auch ganz froh drüber! So lässte mich wenigstens in ruhe!

Mein mann sagte schon er baut im vorgarten noch ne 2. terasse, dann können seine eltern vorne sitzen und wir hinten. Naja, mal sehen wies wird.

lg bine

Beitrag von tinalein123 25.03.06 - 18:32 Uhr

Sag Deinem Mann, er soll nicht nur eine 2. Terasse bauen, sondern unbedingt separate Eingänge schaffen. Ihr braucht eine abschließbare Eingangstür zu Eurem Bereich und sie darf nie nie nie einen Schlüssel dazu bekommen! Sonst wirst Du nie Ruhe bekommen.