1,3 Jahre und schläft schlecht in der Nacht!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von bluestar1905 22.03.06 - 22:02 Uhr

Hallo,

habe immer noch das Schlafproblem :-[
Meine Tochter ist nun 1,3 Jahre alt und wird in der Nacht immer noch meist 2 - 3 Mal wach. Manchmal ist sie auch bis zu 1,5 Stunden hellwach und will nicht schlafen.

Ich dachte eigentlich dass sie mit 1,3 Jahren schon besser schlafen würde. Vor allem schläft sie am Tag ja auch nicht viel, meist so zweimal eine halbe Stunde, manchmal nur einmal 30 Minuten. Sie fällt tot um, wenn wir sie dann ca. 20:15 - 20:30 Uhr ins Bett bringen, schläft dann aber auch nicht besser. Ihre normale Bettgehzeit liegt zwischen 20:30 - 21:00.

Wie ist das bei Euch so?

LG Blue

Beitrag von baby23 22.03.06 - 22:36 Uhr

Hallo,

Du weisst ja gar nicht wie ähnlich sich das für mich anhört. ;-) Ich war sehr verwöhnt am Anfang, weil Emilia mit 6 Wochen bereits durchgeschlafen hat (nicht, dass ich was davon gehabt hätte, musste vor lauter vieler Milch ja auch nachts aller 2 bis 3 Stunden abpumpen). Aber seit die ersten Zähne kamen, mit etwa 4 Monaten, war es aus. #heul Sie ist nun mittlerweile 12,5 Monate alt und bisher hat sie kaum mal eine Nacht durchgeschlafen, und ich weiss mir auch keinen Rat mehr. Ich fühle mich früh morgens dann auch immer total gerädert, weil ich am nächsten Tag ja auch wieder arbeiten muss, und das Vollzeit, so dass ich also kaum noch Schlaf kriege, weil Emilia nachts meistens mind. 4 oder 5 mal wach wird. #gaehn So langsam geht es mir auch echt auf den Keks, weil ich manchmal wirklich totmüde auf Arbeit fahre und dann auch tagsüber oft genervt und kaputt bin und das finde ich nicht gut. Momentan kämpft sie mit den ersten Backenzähnen, die gerade halbwegs durch sind, aber eben noch nicht ganz. Ausserdem hat sie scheinbar wieder einen Wachstumsschub, also alles in allem wieder tolle Nächte ... :-[
Ich hab immer noch die Hoffnung, dass sich daran mal etwas ändert! Bis dahin, abwarten und mal langsam das Kinderzimmer einrichten, damit sie endlich ihren eigenen Raum hat mit ihrem eigenen Bett wo sie vielleicht auch mal ruhiger schläft ...

LG und viel Glück !

baby23

Beitrag von mamakind 22.03.06 - 22:35 Uhr

Hallo Blue!

Unsere Leonie ist jetzt 18 Monate alt und hatte das auch mal eine Zeit lang.

Ich habe sehr gute Erfahrungen mit Globuli gemacht. Cypripedium prubescens D6 - sie hat 3 tSück vor dem Schlafengehen bekommen und nach ein paar Tagen war es fast weg. Sie hat es heute noch ab und zu und dann bekommt sie die Globuli mal wieder eine Woche und das hält an.

Sie macht Mittagsschlaf von 12.30 Uhr bis 14.00 Uhr und geht abends um 19.00 Uhr ins Bett und schläft meist bis 7.00 Uhr morgens - manchmal auch schon länger.

LG Simone

Beitrag von nenana 23.03.06 - 21:21 Uhr

Hallo Simone,:-)

Habe mir heute diese Globuli gekauft,hoffentlich helfen die uns auch so gut, denn auch meine Tochter ( 13 Monate )macht mich fertig und wacht schon seit ein paar Wochen mehrmals auf und brüllt.#heul:-[#heul:-[
Meine Frage: gibt man die nur vor dem einschlafen oder auch mal nachts?

LG Susanne #danke

Beitrag von mamakind 23.03.06 - 22:19 Uhr

Hallo Susanne!

Ich gebe sie ihr immer vor dem Schlafengehen - man kann sie aber auch nochmal geben, falls das Kind nachts schreit.

Manchmal kann es nämlich sein, dass es etwas dauert, bis eine Wirkung eintritt bzw. es sich erstmal verschlimmert. Will dir jetzt keine Angst machen, aber das ist auch ein Zeichen dafür, dass das Kind darauf anspricht.

Leonie bekommt sie auch grade wieder, weil Papa eine Woche weg ist, sie ihn so sehr vermisst und sonst nur andauernd weinend aufwacht.

Wünsche dir aber, dass es hilft.

LG Simone

Beitrag von nenana 24.03.06 - 20:16 Uhr

Hallo Simone,

ich danke dir für deine Anwort. Werde es mal versuchen, bekommt sie heute zum 2. mal.
Ich hoffe auch , dass sie helfen.

Wünsche Dir auch, dass es deiner kleinen Maus besser geht. Kenne das nämlich, denn mein Mann ist jede Woche weg. Meine Kinder sind es auch schon gewohnt unter der Woche ohne Papa zu sein.

LG Susanne