Tagesmutter -Stundenlohn bei Geschwisterkindern?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von jeanie27 22.03.06 - 22:02 Uhr

Hallo!

Unsere Tagesmutter betreut unsere 2 Kinder etwa 15 Stunden pro Woche. Sie selbst hat 2 eigene Kinder, die sie auch einfordern und möchte nun 8 €uro die Stunde. Wir wohnen in München.
Was meint Ihr dazu? Ist das gerechtfertigt?

Bin sehr zufrieden mit ihr. Aber ich finde das schon sehr viel Geld...



was meint Ihr?

bin froh über jede Meinung,

jeanie

Beitrag von ivikugel 22.03.06 - 22:14 Uhr

hi jeanie,

meinst du 8 euro pro kind oder beide zusammen? wenn beide zusammen, finde ich das okay.

ich selbst bin tagesmama in münchen und hier sind 4 - 6 euro die stunde üblich.

ich nenn immer den schönen vergleich: in münchen bekommen putzfrauen ohne dass jemand was sagt, 8 - 10 euro die stunde und bei tagesmütter, die ja wirklich eine wahninnige verantwortung haben, wird um jeden cent gefeilscht. die tagesmütter machen ja nicht mit dem stundenlohn reinen gewinn. es kommen ja auch viele versicherungen und betriebskosten dazu und am ende bleibt für einen fast gar nichts.

sollte sie aber wirklich 8 euro pro kind wollen ist es schon sehr teuer.

liebe grüße


ivonne

Beitrag von visilo 23.03.06 - 10:25 Uhr

Da bist du aber günstig, wir hatten auch in München eine Tagesmutter gesucht, unter 10 Euro haben wir aber nichts gefunden und die Suche aufgegeben denn ich mag nicht alles was ich verdiene gleich wieder für die Tagesmutter ausgeben, da bleibe ich nun doch lieber zu Hause und genieße die Zeit mit meinem Kleinen.

LG
visilo+Lukas ( 16.11.04)

Beitrag von orcanamu 23.03.06 - 21:11 Uhr

Hallo Ivonne,

grundsätzlich muss ich Dir zustimmen! Tagesmütter sind in der Tat wertvoller als Putzfrauen, sie behüten und betreuen schließlich das wichtigste in unserem Leben - unsere Kinder!

ABER (klar, muss ja kommen ;-) ) es reicht im allgemeinen, wenn eine Putzfrau 3-4 Stunden pro Woche kommt, die TM wird da doch länger benötigt und schon kann man es sich nicht mehr leisten - leider!

Und zum Thema, meine TM (staatlich gefördert hier in Belgien!) bekommt glaube ich etwa 15 Euro pro ganzem Tag, für das Geschwisterkind bezahle ich 70% des Preises vom 1. Kind (wenn beide in Betreuung sind). Der Tagesssatz, den ich bezahle, ist gehaltsabhängig.

Gruß
Simone

Beitrag von cathy1977 23.03.06 - 07:21 Uhr

Hi,

unsere Tagesmutter (Nähe Berlin) hat pro Stunde 4,00€ pro Kind genommen, Tagessatz war 18,00€. Also ab 5h Betreuung hat sie den Tagesatz berechnet.
Zuzüglich Essengeld.

LG Cathy