Warum schreit er nachts so dolle? Kaum zu beruhigen, auch beim zu Bett bringen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von toni_1979 22.03.06 - 22:14 Uhr

Hallo zusammen,

ich weiß echt nicht mehr weiter #gaehn und ich hoffe ich drücke mich richtig aus.

Unser Sohn #baby macht mich momentan fertig, sonst war er immer so ein #sonnenschein.

Er schreit #schrei immer wenn wir ihn hinlegen wollen (nur abends, zum mittagsschlaf nicht).
Und nachts passiert das auch desöfteren, er schreit #schrei, ich gehe hin, beruhige ihn einigermaßen, will raus, er schreit #schrei wieder und das Spiel beginnt von vorne. Eben hat es fast 2 Stunden gedauert ihn zum schlafen zu bekommen und nachts kann das schon mal 2-4 Stunden dauern. #schock
Was hat er nur? #gruebel Mir bricht das Herz, #schmoll denn mittlerweile lassen wir ihn auch mal kurze Zeit schreien #schrei weil wir teilweise echt nicht mehr weiter wissen und können. :-(
Er lernt momentan schon einiges: sich hochziehen, die ersten Schritte (klapt nicht so ganz) wenn man ihn hält, er ißt morgens nur noch Brot und er verweigert die Flasche.
Mir hat mal jemand was von der 8. Montasangst erzählt aber das kann doch nicht mehr zutreffen oder? Und was ist das überhaupt? #kratz
Was sollen wir nur machen, ich will meinen #sonnenschein wieder haben.

Auch tagsüber ein völlig anderes Kind. #baby Ich kann keine 5 Minuten raus gehen er schreit #schrei sofort, ich kann kaum was erledigen. #augen Er will ständig auf meinen Arm, nur meinen Arm. Wir schmusen auch sehr viel. Er kann sich auch kaum noch alleine beschäftigen hatte er sonst immer gemacht und jetzt nur wenn ich nebenbei hocke. Das geht aber nicht den ganzen Tag, hier muß viel erledigt werden und der Mittagsschlaf ist zu kurz um alles zu erledigen.
Ich habe schon immer Angst, so nach dem Motto, nur keinen Mucks von einem geben Jason könnte ja aufwachen. #schwitz Oder meine Zigarette #ziggi (zerfleischt micht) rauche ich DRAUSSEN auf der Terrasse so schnell auf das selbst mein Mann 10 Jahre länger Raucher nicht mehr hinterher kommt weil ich Angst habe Jason könnte wieder schreien #schrei, das macht mich richtiggehend nervös. #kratz #schwitz

Kann mir einer Helfen? BBBBBBBBBIIIIIIIITTTTTTTTTTTTTTTTTTTTTTTTEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEE

#danke das ich mich ausheulen #heul #heul #heul durfte

#liebe Grüße
Nicole und Jason rico '05.04.05'

http://www.beepworld.de/members33/engel1979/index.htm

PS: Sorry das es solang geworden ist.

Beitrag von dayrunner 22.03.06 - 22:29 Uhr

nabend Nicole!

also wie alt ist er den? Hört sich so an als ob er vielleicht einen schub kriegt oder hat! Da braucht er dich vielleicht mehr als du denkst und will einfach nicht aus deiner nähe! Und wenn du ihn ins bett legst, weiss er das du von ihm weg gehst.
Wie wärs den wenn du ihn eine nacht mal mit zu euch ins bett nimmst, das er dich spürt und weiss das du da bist.
Das habe ich nämlich auch hinter mir und es hat etwas geklappt.
oder wenn du das nicht willst oder ihr kein platzt habt :-p dann leg ihm doch mal ein t-shirt oder irgentwas,was nach dir riecht mit ins bett rein. Vielleicht kannste ihn ja austricksen ;-)

Habe das auch hinter mir und es wird auch nicht das letzte mal sein#gaehn#gaehn#gaehn

da müssen wir wohl oder übel durch!
bei meinem war es übrigens nur 2-3 nächte so, dann war wieder gut!

Wünsch dir aber hoffentlich ne schöne RUHIGE Nacht!

LG Sarah mit Deylen der heija macht und zähne kriegt:-%:-p:-p -also icch hab keine ruhige Nacht

Beitrag von toni_1979 22.03.06 - 22:52 Uhr

Hallo Sarah,

vielen #lieben Dank für deine Antwort.

Also er wird in 2 Wochen 1 Jahr alt.
Das geht jetzt schon 4 Wochen so, mal besser und dann mal wieder schlechter.

Ich kann ihn nicht mit ins Bett nehmen weil:
a) ich dann nicht schlafen kann, ich habe schwere Schlafprobleme.
b) ohne Fernseher gehts gar nicht.
c) das Bett zu klein ist und ich immer denken würde er fällt raus.

Heute Nacht kann ich hoffentlich pennen, mein Mann der Beste, schläft heute auf dem Sofa und macht den Kleinen und wenn er ihn beruhigen kann, kann ich mal schlafen.
Er zahnt auch, alle 4 Eckzähne sind eingeschossen aber schon vor einigen Wochen aber sie wollen nicht raus kommen aber ein Zäpfchen hilft auch net.

Liebe Grüße
Nicole und Jason Rico

Beitrag von shads 23.03.06 - 03:46 Uhr

Hallo Nicole!

Ich habe Dir beim letzten mal auch geantwortet.
Ist es noch nicht besser geworden???
Bei uns geht das ja schon seit Monaten so #augen
Aber mittlerweile habe ich sie so halbwegs im Griff.

Ich habe immer zwei Möglichkeiten.
Wenn sie so schreit, entweder ich muss sie ganz wecken. So das sie richtig wach ist und dann nach einer halben Stunde wieder hinlegen.
Meist schläft sie dann von alleine ein, oder ich muss mich dazu legen.
Die zweite möglichkeit ist, dass ich zu ihr rein gehe und sie ohne etwas zu sagen wieder hinlege (sie steht immer in ihrem Bettechen und schreit), ihr Kuscheltier gebe die Spieluhr anmache und rausgehe. Dann schreit sie meist noch so ca. 2 Minuten und schläft.
Natürlich muss ich das ganze mehrmals wieder holen, wenn sie nach 5 Minuten noch nicht schläft.
Wenn es wirklich extrem ist, was aber nicht mehr so oft vorkommt, dann nehm ich sie mit ins Wohnzimmer und lass sie etwas im Laufstall spielen und wir gehen dann zusammen ins Bett. Das funktioniert fast immer.

Ich bin froh dass ich nach über 3 Monaten es so einigermaßen raus habe wie ich mit ihr umgehen muss.

Vor ein paar Tagen war es wieder extrem. Da hatte sie wohl einen Alptraum. Sie war nass geschwitzt und nur am zittern.

Bin gespannt was auf uns in den nächsten Tagen zukommt. Wir ziehen morgen nach Österreich und das muss alles mit einmal fahren klappen.
Hoffenltich fühlt sie sich in er neuen Wohnung nicht ganz fremd. #schwitz
Ich stelle mich schon mal auf ein paar schlaflose Nächte ein #gaehn

Ich kann Dich absolut verstehen.... Es ist wirklich hart und anstrengend.
Kurz vorm verzweifeln.

Alles liebe Euch 3!

#liebdrueck

Lg

Daniela und Laura *10.06.2005 sie friedlich schläft, ich aber nicht weil ich wegen den Umzug so aufgeregt bin#schwitz

Beitrag von amyllia 23.03.06 - 20:46 Uhr

Hallo Toni,

ist bei uns das gleiche Theater.
Bei Sophia ist es so, daß sie immer in den Schlaf "geschuckelt" werden möchte. Sie wälzt sich im Bettchen hin und her, schreit, weint, stöhnt, kommt einfach nicht zur Ruhe. Auch daneben legen bringt nix. Sobald ich sie rausnehme und eine bißchen wiege und schuckel schläft sie sofort ein.
Das kann auch keine Dauerlösung sein aber anders geht es momentan nicht.
Ich habe deswegen auch schon mit dem Kinderarzt gesprochen, weil ich total verunsichert war. Bis vor 2 Montaten haben wir sie abends ins Bett gelegt, Spieluhr an und es war Ruhe im Karton.
Dann ganz plötzlich dieses Theater.
Mein KiA meinte, daß das ganz normal ist. Wie Du oben auch schon geschrieben hast: 8-Monatsangst. Das muß nicht unbedingt immer mit 8 Monaten eintreten, machmal etwas später, so wie bei unseren Lütten. Laut seiner Aussage wird den Kleinen bewußt, daß das zu Bett gehen die Trennung von den Eltern bedeutet und DAGEGEN protestieren die kleinen Geister. Meine Tochter Sophia ist auch viel anhänglicher als früher, klammert sich an mich sobald Fremde in der Nähe sind und bekommt sofort einen Schreianfall, wenn ich aus der Sichtweite bin.
Ich würde mal sagen, meine Liebe, alles ganz normal.
Wir sollten es mit Fassung tragen ;-)

Ganz liebe Grüße
von Amyllia mit Sophia (10 Monate alt)