schade....

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von siese 22.03.06 - 22:48 Uhr

ich hatte wirklich gehofft, ich würde ein paar mehr antworten bekommen...

naja, scheint nicht bescheuert genug zu sein, meine situation...

Beitrag von siomi 22.03.06 - 23:00 Uhr

Tja was soll ich sagen? Hab mir deinen Beitrag vorhin schonmal durchgelesen.
Finde es ehrlich gesagt ziemlich beschissen von ihm das er deinen Bauch eklig findet ect. Finde das normal nach einer Geburt, ist halt der Lauf der Natur.
Denke halt wenn man sich wirklich liebt dann zeigt man das auch und sagt das nicht nur. Und dazu gehört halt auch das körperliche.
Ich glaube da kann man dir auch keinen Rat geben. Da musst du auf deinen Bauch hören und dir darüber Gedanken machen ob oder wie lange du das noch mitmachen willst.
Wünsch dir trotzdem alles Gute und viel Glück in deiner Entscheidung. #liebdrueck

Beitrag von siese 22.03.06 - 23:03 Uhr

danke.

ich weiß ja selbst, dass mir eigentlich keiner helfen kann. außer vielleicht ein therapeut, aber es hätte ja sein können, dass es noch andere frauen gibt, deren männer nie lust auf sex haben oder das hier vielleicht sogar ein mann rumschwirrt, dem es so geht.

ist halt ne scheiß-situation und reden mag er genauso wenig wie sex, weil es ja MEIN problem ist und nicht seins. und wenn das kind nicht wäre und meine verdammte finanzielle abhängigkeit...

Beitrag von siomi 22.03.06 - 23:14 Uhr

Nein, dass ist EUER Problem! Mach ihm das klar! Wenn man ein Paar ist und einer unzufrieden mit der Situation ist das muss man gemeinsam daran arbeiten und schauen wo eine Lösung ist.
Wenn du darüber nachdenkst ob du noch mit ihm zusammen sein willst, jetzt mal ohne Gedanken an finanzielles, euer Kind, usw. was sagt dir da dein Gefühl?
Das ist das was zählt!
Wenn er sich nicht mit dir auseinander setzt und du dir sozusagen selbst überlassen bist, dann liebt er dich auch nicht mehr.

Beitrag von saabreni 22.03.06 - 23:29 Uhr

Hi in schwarz!

Es liegt ganz sicher nicht an Deinem Bauch. Rauft Euch mal zusammen und redet über Euch als PAAR! Mit allen Bedürfnissen, Ängsten, Wünschen undsoweiterundsofort.

Ihr seid jetzt ELTERN. Vorher wart Ihr ein PAAR. Ihr müßt jetzt mal beides miteinander verknüpfen. Und zwar so, daß Ihr beide Lebensbereiche ausfüllt und Eure Aufgaben wahrnehmen könnt.

Vielleicht hat Dein Mann ein Problem mit dem "Baby im Schlafzimmer", etwas, was vorher Euer Refugium gewesen ist. Vielleicht hat er deshalb keine Lust mehr. Da ist Euer Kind. Er will es nicht wecken. Da bist Du. Die Mutter, die möchte, daß das Kind gut schläft.

Vielleicht solltet Ihr Euch überlegen, was Euch fehlt und daran arbeiten. Klar, lauten Sex zu haben und zwei Meter entfernt schläft das Baby, das könnte kontraproduktiv sein.

Redet! Ich wünsche Euch noch viel Spaß miteinander, das schafft Ihr!

Beitrag von gh1954 23.03.06 - 00:36 Uhr

>>> Vielleicht hat Dein Mann ein Problem mit dem "Baby im Schlafzimmer", .. <<<

Ja, das ist ja wohl das abtörnenste, was ich mir vorstellen kann. Ein KIND im elterlichen Schlafzimmer...
Da hättte ich auch keine Lust.
Man muß Grenzen schaffen, HIER sind wir Eltern, aber DORT sind wir ein Paar. Und das DORT ist für mich ganz klar das Schlafzimmer, da gehört ein Kind absolut nicht rein.
Nie und nimmer, hatte ich auch nie und hätte ich auch nie haben wollen.

Gruß
geha

Beitrag von nick71 23.03.06 - 11:01 Uhr

Naja, es gibt ja noch Orte AUSSER dem Schlafzimmer, wo man seinen "Spass zu zweit" haben kann ;-)...aber grundsätzlich gebe ich Dir schon recht damit, dass ein Kind im elterlichen Schlafzimmer nix zu suchen hat. Man kann es MAL ins Ehebett holen, das sollte aber auch wirklich die Ausnahme bleiben. Wobei ich in diesem speziellen Fall glaube, dass das Kernproblem ein anderes ist...welches nicht ALLEINE dadurch gelöst wird, dass man das Kind aus dem Schlafzimmer ausquartiert. Aber es wäre schon mal ein erster Schritt in die richtige Richtung.

Beitrag von coppeliaa 22.03.06 - 23:27 Uhr

nun eure situation klingt auch ziemlich nach "da ist professionelle hilfe gefragt".

was mir da so schnell einfällt wäre:

ganz wichtig: tu was für dich selbst, mach sport, auch wenn der bauch nimmer so wird wie vorher, als ausrede gleich gar nix zu tun darf das nicht herhalten. du musst dich selbst besser akzeptieren und mehr selbsbewußtsein entwickeln. nur wer sich selbst mag kann auch von anderen gemocht werden.
und natürlich is es falsch dem mann wenn der eh schon 'nicht so schlimm' meint, erst recht vom gegenteil zu überzeugen.

quartiert euer töchterchen aus dem schlafzimmer aus, ihr braucht auch freiraum als paar, nicht nur immer mama und papa sein.

fasst auch eine paartherapie oder ähnliches ins auge, dein bericht klingt echt danach, dass eure beziehung langsam aber sicher den bach runtergeht!

lg co