Anmeldung (kath.) kirchliche Trauung

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von merline 23.03.06 - 09:20 Uhr

Schon wieder muss ich was fragen: #gruebel

Unser Hochzeitstermin steht fest, Anmeldung beim SA geht aber erst am 18.4. (6 Monate vorher), aber alle Termine - SA und Kirche - sind reserviert.
Wir heiraten NICHT in unserem Wohnort, und der Traupriester kommt ganz woanders her. Wie läuft das jetzt ab?
1. Anmeldung im Wohnort (dort erhält man Überweisungsschein für andere Stadt?)
2. Abgabe/Anmeldung dieses Ü-Scheins im Ort der Trauung?
3. Weitergabe irgendwelcher Formulare an den Traupriester?

ich werde auch jeden Fall den Priester auch fragen, denn er ist ein Freund von uns, aber ich wollte mich schon mal vorab informieren.

#danke

Merline

Beitrag von schneeeulchen 23.03.06 - 18:51 Uhr

Grüß dich Merliene :-)

Aaaallllsoo, das geht so (Hab das ganze schon bis fast zum Ende durchexerziert) :-)

Erst einmal redest du mit dem Pfarrer, der euch trauen soll.
Dort in der Gemeinde kannst du schon mal einen Termien vereinbaren (Wenn er das zuläßt)

Als zweites mußt du mit dem Pfarrbüro deiner "Wohnadressen-Gemeinde" sprechen. Die werden dir dann sagen (oder sogar der Geistliche selbst), ob er das Protokoll selbst machen will, oder es seinem Kollegen überläßt.

Unser Pastor meinte, es wäre besser, wenn der Geistliche, der das Paar traut auch das Protokoll macht, aber manche sind so überbürokratisch, die wollen es dann selbst machen (in der "Wohnadressen-Gemeindew).

Sollte der Geistliche eurer "Wohnadressen-Gemeinde" sich quer stellen, wenn ihr das Protokoll beim andern machen wollt, sagt es dem der euch traut. Er wird sich dann mit seinem Kollegen in Verbindung setzen und die regeln das sozusagen intern ;-)

Nun muß der Geistliche bei euch zu Hause eine Überweisung zu der anderen Gemeinde ausstellen. (Das können die aber auch alles intern regeln, je nachdem wie kooperativ sich beide geben).

Jetzt endlich könnt ihr zum Gespräch und könnt euch frei entfalten... :-)


Alles Liebe
Gruß
Svenja #snowy

Beitrag von merline 24.03.06 - 08:08 Uhr

Hallo, Svenja!

Vielen Dank für deine ausführliche Info. Ich denke, da wird es kein Problem geben, denn "unser" Traupriester ist seit ein paar Tagen Weihbischof und ein ziemlich "hohes Tier" in der Kirche. Ich denke, der andere wird sich da schon " ergeben" *g*

Schönes Wochenende

LG Merline

Beitrag von alltagsphilosoph 24.03.06 - 09:16 Uhr

Hi, noch mal :-)

Du hattest doch den Beitrag geschrieben: Wiedereintritt in die Kirche. #kerze

Ich find sehr gut. Darf ich dich fragen, warum du ausgetreten bist und jetzt wieder eintreten willst #hicks
Ich mein, es ist ja eine ganz persönliche Angelegenheit (Bin nur neugirig ;-)),
wenn du es also für dich behalten willst....:-) #liebe

Ich hatte in meiner Jugend auch recht wenig mit Kirche zu schaffen, könnte mir ein Leben ohne jetzt aber gar nicht mehr vorstellen. :-D

Liebe Grüße
Svenja #snowy

Beitrag von merline 24.03.06 - 13:42 Uhr

Auch nochmal hi (20 min. vor Feierabend :-) )

Bin vor 6 Jahren ausgetreten - aus rein finanziellen Gründen. Damals ging es echt um jede Mark, Kirchensteuer machen bei mir im Monat immerhin 40,- € aus. Mein Verlobter ist auch sehr gläubig, seine Familie auch, aber nicht so, dass sie ständig in die Kirche rennen. Die Eltern immer Samstags, mein Verlobter eigentlich nur, wenn was anliegt. Ich wollte auch schon immer wieder eintreten, scheute mich aber davor, weil ich immer irgendwo gehört/gelesen habe, "Glaubensbekenntnis vor Gemeinde aufsagen" und so, und auf so eine Nummer stehe ich ja gar nicht, eher sterbe ich *g* Jedenfalls ist unser Traupriester ein Freund von uns und ich hoffe, er baut das so in die Messe ein, dass ich nicht den "Alleinunterhalter" vor meiner Hochzeitsgesellschaft geben muß. #schwitz

LG Merline