Wie war das bei euch? Aus Junge doch noch Mädchen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von patfab 23.03.06 - 09:33 Uhr

Meine Frage steht ja schon oben...

ist bei euch aus einem vermeintlichen Jungen doch noch ein Mädchen geowrden?
Muss heute zum Doc zur VU und in der 22 woche sagte er mir es wird ein junge leider konnte er dann in der 26 woche nichts sehen und hoffe das heute in der 30 woche sich dann doch bestätigt das es ein mädel wird...
sicher freue ich mich auch über einen Jungen aber von der sorte habe ich schon 2 und würde doch gerne ein mädchen haben da...es mein letztes kind vor der sterilisation sein wird....

lg
jessy + #baby 30 ssw

Beitrag von britta1981 23.03.06 - 09:42 Uhr

Hallo,

also ich habe erst ein Baby (ein Junge) und bin wieder schwanger (wohl auch ein Junge)! Bei dem ersten Baby, sagte mir meine Ärztin, dass es wohl ein Junge sei. Wir konnten auf dem Bild gar nichts erkennen und haben gefragt, ob sie sicher sei. Daraufhin meinte sie, dass man einen Jungen (wenn man was sehen kann) recht eindeutig erkenne. Es wäre häufiger, dass sich ein Mädchen noch in einen Jungen "verwandelt".

So ich möchte dich aber nicht entmutigen, es soll auch Fälle geben, wo es anders herum ist. Bei uns hatte sie jedenfalls in der ersten Schwangerschaft recht (obwohl Julian sich auch ziemlich geziert hat sein Geschlecht zu zeigen). Letztlich kannst du dir erst sicher sein, wenn das Kind da ist :-)

Ich wünsche dir alles Gute für die Schwangerschaft!

Liebe Grüße,
Britta

Beitrag von jannik0703 23.03.06 - 10:28 Uhr

HAllo! Bei mir war es bis ich in der 27.SSW woche war angeblich immer ein Mädchen. Nun ja, mein Sohn ist jetzt zwei geworden:-) Mein FA hatte immer gesagt ein Mädchen. War dann bei einem anderen FA, weil meiner im Urlaub war und der sagte sofort es wird ein Junge. War etwas verwirrt und habe letztlich bis zur Geburt nicht so genau gewußt was es wird. Bin nun auch wieder schwanger und werd mich mal überraschen lassen, was die Ärzte diesmal sagen:-). Hab noch eine Frage an dih. Sag mal, läßt du dich gleich nch der Geburt sterilisieren? Geht das auch wenn man eine Kaiserschnittgeburt hatte? Würde es nämlich auch gerne machen lassen.

Gruß Heidi, Jannik und #ei (SSW9+5)

Beitrag von dertie 23.03.06 - 09:43 Uhr

Hallo Jessy.

Bei mir war es genauso#augen.

Zuerst hat mein FA gesagt, daß wir einen Jungen bekommen, was wir auch gerne wollten;-).

Dann aber 4 Wochen vor dem errechneten Termin war es dann doch ein Mädchen. Die Scharmlippen waren angeblich zu groß#kratz Zuerst war es ein "schock", weil wir uns auf einen Jungen versteift haben. Dann haben wir uns aber natürlich total auf unsere Lea gefreut#freu

Jetzt haben wir beides, Mädchen und Junge;-)

Alles Gute.... Sonja mit Lea (3) und Tom (1)

Beitrag von mrslucie 23.03.06 - 09:42 Uhr

Hallo,
ja, aus einem Jungen ist in der 22. Woche dann ein Mädchen geworden, und das blieb es auch bis zur 30. Woche (weil man eben nichts gesehen hat). Da wurde es wieder eher ein Junge - morgen ist wieder VU, mal kucken, was es da wird.
Sag doch kurz Bescheid, was es bei dir heute dann geworden ist - bin gespannt!
Liebe Grüße von
der Katrin

Beitrag von octobergirl 23.03.06 - 09:42 Uhr

Hi Jessy,

so ähnlich hab ich auch gedacht, es könnte doch noch....
In der 15. Woche haben wir erfahren dass es ein Junge ist. Aber das ist aj noch verdammt früh. Also in der 18. wieder geschaut, immer noch ein Junge. Dann in der 22. immer noch, und bei der Feindiagnostik auch.
Es ist bis heute auf dem Ultraschall ein Junge geblieben, und ich zweifle auch nicht mehr dran und habe nur Jungensachen gekauft.
Wenn er in den nächsten Tagen auf die Welt kommt wird es sich zeigen. ;-)
Soll ja auch schon vorgekommen sein dass Babies die ganze Schwangerschaft über Jungs waren, und dann schwupps, ein Mädel. Aber ich denke dass solche Irrtümer (wenn die Frauenärzte ihre Prognosen schon abgeben) echt selten geworden sind.

Liebe Grüße
Denise & Babyboy (ET-4) :-)

Beitrag von mimi3031 23.03.06 - 10:25 Uhr

Hallo Jessy!

Als ich das erstemal Schwanger war hieß es auch immer wir bekommen einen kleinen Jungen, da wir keien FU gemacht haben, haben wir uns auf das Ultraschall verlassen.

Plötzlich ca. 3 Wochen vor der Entbindung druckste meine Frauenärztin dann rum, wir hätten ja schon über das Geschlecht des Babys geredet, ob wir uns nun schon sehr auf einen Jungen eingerichtet hätten!

Es stellte sich dann nämlich ganz unübersehbar als ein Mädchen heraus!

Naja, ein blauer Kinderwagen konnte auch für ein Mädel genutzt werden und soviele Sachen hatte ich irgendwie garnicht die wirklich nur als reine Jungssachen durchgegeangen wären.

Der Name für unseren Jungen wäre Kai gewesen, kann mit
Zweitnamen auch als ein Mädchenname eingesetzt werden, wie haben dann aus dem K ein C gemacht und ein Mädchennamen daran gehängt, so war das Problem auch gelöst und Mädchen die Cai heißen, gibt es eigentlich fast nicht.

So war es bei uns, allerdings hatte meien FA damals noch keinen 3D Ultraschall, da erkennt man ja doch viel mehr.

Also was nicht ist kann ja noch werden, liebe Grüße
Melanie

Beitrag von darkness_diva 23.03.06 - 10:34 Uhr

Hallo,

unser #baby hat sich in der 19.Ssw als Junge geoutet,
dies blieb auch so.
In der 26.Ssw hatten wir Feindiagnostik (4D US)
da haben wir auch den Pippi gesehen,...
eigentlich kann ja nichts mehr schief gehen, nur
meinte mein FA in der 30.Ssw,hmmm könnte auch nen Mädel sein.
Ich geh aber stark vom Jungen aus, kann ja eigentlich nichts mehr abfallen was schon da war #augen
Naja mal sehen was beim nächsten mal rauskommt ;-)

LG Claudi 32.Ssw

Beitrag von boesemaus7 23.03.06 - 10:36 Uhr

hallo...eigentlich ist das sehr sehr selten das aus einem Jungen noch ein Mädchen wird (eher umgekehrt), bei uns sagte der FA bei 12+6 schon es wird zu 80% ein junge...dann kam das 2.screening und es war immer noch ein Junge...was sich dann auch in der 24.ssw bei der feindiagnostik in Düsseldorf in einer riesigen Praxis auch bestätigt hat...man sah alles ganz deutlich !
wenn du lust hast schau mal auf meine HP da sind viele US Bilder auch vom Geschlecht ;-) :

http://www.unserbaby.ch/boesemaus7/gallery-r39331.html

LG Andrea + #baby-Paul morgen 35.ssw

Beitrag von schnegge3 23.03.06 - 11:14 Uhr

Mir sagten zwei verschiedene FA, dass es aller Wahrscheinlichkeit Mädels würden. Tja und was kam raus? 2 Jungs! Irren ist halt menschlich ;-) Und ich würde mich nie 100 prozentig auf die Aussage Junge bzw. Mädchen verlassen

LG
Uli mit Marvin & Leon (*25.05.2005)

Beitrag von sternchen7778 23.03.06 - 11:49 Uhr

Hallo Jessy,

fast 39 Wochen sind wir von einem Mädchen ausgegangen. Beim letzten Wunsch-US in der 40. SSW hat mein FA dann aber doch noch einen kleinen Jungen entdeckt;-). Ich denke also mal, es ist alles möglich...

LG, Sandra.

Beitrag von sabby2311 23.03.06 - 12:24 Uhr

Ji Jessy!

Bei uns soll es diesmal auch ein Junge werden, das hat man in der 19. SSW gesehen und festgelegt.

Irgendwie habe ich dennoch Bedenken, wenn ich hier so herum lese ;-)

Wir nehmen natürlich auch beides und haben die entscheidenden Dinge (Kinderwagen, Kinderzimmer) neutral gehalten - schade wäre es um die Kleidung die wir schon gekauft haben.


Ja, wenn ich das so lese denke ich immer an den Spruch "bei den dummen fällt der Schwanz ab" - weiß gar nicht mehr so recht wo der her stammt, habe ihn aber öfter schonmal gehört....

Ziemlich fies wenn es sich dann doch noch ändern sollte!


Denk einfach praktisch - wirst ja noch die Sachen deiner Boys haben und so ist es günstiger :-p


Lg Sabby mit Anna-Lena (15 Monate) und #baby - boy