Meine Kleine ist krank und ich bin müde und hilflos. Wer hat schon eine ähnliche Erfahrung gemacht?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von tinkerbelle 23.03.06 - 09:47 Uhr

Hallo,

bin so müde, frustriert und hilflos.
Meine Kleine (12 Monate) ist seit Sonntag krank, am So hat sie sich mehrmals übergeben und nix bei sich behalten und später Fieber bekommen, welches ständig stieg. Auf die Nacht hab ich ihr dann ein Zäpfchen gegeben. Am Monatag war sie den ganzen Tag völlig platt und wollte nicht trinken, zwei Nächte lang haben wir ihr stündlich Tee löffelweise eingeflösst. Wir waren auch beim Arzt, er meinte es wäre eine Grippe. Das Fieber war nach einem Tag wieder weg, aber sie war sehr schlapp, weinerlich und wollte weder essen und vorallem auch nix trinken. Jetzt Donnerstag ist es so, dass wir ihr nachts Milch gegeben haben, da sie dann noch im Halbschlaf ist trinkt sie es, heute morgen war sie wieder weinerlich und so halblebig, nix war recht, nicht bei Mama, nicht spielen. Wenn sie heute wieder nix trinkt kann es sein, dass sie ins Krankenhaus an die Infusion muss. Bitte nicht.
Ich weiss nicht was ich noch machen soll, ausser ständig was zu trinken anbieten und zu hoffen .
Ich bin so k.o. von der Woche und will dass meine Kleine wieder gesund wird, einfach ein kleiner lustiger Wirbelwind.
Wer hat sowas auch schon mal mitgemacht?
Sorry, ist etwas lang geworden.

Liebe Gruessli Tinkerbelle mit Amélie (11.03.05)

Beitrag von aguti 23.03.06 - 10:03 Uhr

Hallo!

Das ist super anstrengend und ich kenne das sehr gut.
Im Dezember hatte Lina (jetzt 2 Jahre alt ) eine Mittelohrentzündung und zusätzlich Magen-Darm.
Sie hat erbrochen und hatte extremen Durchfall.
Ich dachte erst, dass sie das Antibiotikum nicht veträgt und als sie Sonntags dann nur noch schlapp und müde war sind wir ins Krankenhaus gefahren.
Die haben uns gleich dabehalten und Lina musste an den Tropf, war nicht schön die ganze Prozedur.
Nach einem Tag ging es ihr wieder besser und die Werte waren normal, wir sind dann auf eigenen Wunsch gegangen weil uns das Krankenhaus absolut nicht gefiel.
Zuhause erholte sich die Kleine schnell davon und wir waren zur Weiterbehandlung beim KIA.
Lina hat zwar sehr viel getrunken, aber das hat trotzdem nicht gereicht.
Also wenn Deine Maus nicht viel trinkt, dann fahr lieber nochmal zum Arzt oder ins Krankenhaus.
Ist zwar alles nicht schön, aber wenn sie an den Tropf muss dann gehts ihr auch schnell besser.
Die Kleinen dehydrieren schnell.

Gute Besserung
Kathrin mit Lina

Beitrag von maeusekrieger 23.03.06 - 11:08 Uhr

Hallo!
Bei mir gehts auch drunter und drüber. Am Mo nachmittag hatte meine Kleine (11 Monate ) plötzlich 39,5 Fieber. Dachte von den Zähnen, am Di aber auch noch, also auf zum KA. Dort dann der Schock: Harnwegsinfekt, wenn nicht Nierenbeckenentzündung. OH Gott. Antibiotika bekommen. Am Abend kams noch viel schlimmer: sie hat so viel gebrochen, dass ich Angst bekam. Hab die ganze Nacht nix geschlafen. Dabei bin ich selbst noch krank (nehm Antibiotika wg. Nebenhöhlen- & Blasenentzündung...). Ich war echt sooo fertig. Seit 4 Wochen ist ständig eine von uns krank, ich komm kaum raus. Gottseidank ist das Speiben vorbei. Sie trinkt auch ganz viel und brav. Aber die Harnkontrolle heute war leider wieder schlecht :(. Jetzt müss ma abwarten. In einem Monat muss ich mit ihr ins KH, da kriegt sie ein Kontrastmittel in die Harnweg (Katheter.... ohhhhh Gott, ich fürcht mich schon sooooo).
Ich hoffe deiner Maus gehts bald besser. Versuch ihr verdünnten Saft zu geben - meine Kleine trinkt den literweise. Ich fühle echt mit dir, weils uns genauso geht. Meine Kleine ist auch total quietschlebendig und sooo quirlig. Aber im Moment halt gehts uns allen echt nicht gut...
lg Dani & Lana (26.4.05)