eure männer wirklich lieb und treu?

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von patricia 23.03.06 - 10:46 Uhr

meine beste freundin und ich sind beide 38 und etwa 7 jahre single.ab und zu sind wir mal einige monate geliebte,da keine von uns momentan eine feste beziehung möchte.ich weiß das ich mit dieser einstellung jetzt vielen auf die füße trete,aber deswegen werde ich es nicht ändern.so nun zur eigentlichen frage...mich würde mal interessieren wer glaubte wirklich mal glücklich verheiratet zu sein und dann stellte sich doch heraus,der mann geht fremd.
ich frage deshalb,weil ich beruflich aber auch privat sehr viel unterwegs bin sowie einen großen freundes und bekanntenkreis habe und immer wieder höre ich bzw. wir das eine frau behauptet was für nen tollen und vor allem treuen mann sie hat und dabei weiß ich das er ne andere hat oder hatte (nein,nicht mich...)
natürlich werden wir oft angemacht (ja,ja ich weiß wir sind billig...) und immer wieder ist der mann willig eine affaire zu beginnen,seine frau möchte er aber nicht verlassen und immer wieder mit der erklärung,dass mit seiner frau nichts mehr läuft...sie hat nur kind,haushalt oder ihren beruf im kopf,sie zickt nur rum (naja,ich wäre als ehefrau wohl auch nicht besser...) oder will ständig endlos reden und fakt ist,das hören wir seeehr oft.
wir haben das dann mal 2 monate mit vier frauen ausgetestet (nein,wir sind nicht mit den männern ins bett) und das war der hammer,nur 2 männer waren "brav".ja,ich weiß man macht so etwas nicht(wir sind halt schl.....ja,ja).ich muß dazu sagen wir haben die jungs nicht angemacht sondern die haben uns angesprochen (aber,wir sind natürlich sofort über die hergefallen...)
nun gut,sind jetzt wirklich sooo viele frauen naiv,oder ahnt ihr was und haltet aus verschiedenen gründen den mund?
so jetzt dürft ihr gerne - wie man das hier so nett sagt - auf mich rumhacken,aber bitte nicht meine frage darüber vergessen.
lg
patricia

Beitrag von dodo0405 23.03.06 - 10:50 Uhr

Hallo Patricia,
die Männer, für die ich meine Hand ins Feuer legen würde, kann ich an einer Hand abzählen.

Leider garantieren weder zehn Kinder noch zehn Jahre Beziehung dir als Frau, dass du nicht betrogen wirst.

Manchen, meint man, kennt man es an der Nasenspitze an, dass sie nicht treu sind. Bei manchen, meint man, sie würden ihre Frau, ihre Familie abgöttisch lieben und NIE fremd gehen.

Manchmal täuscht man sich, manchmal nicht.
Viele Frauen, die behaupten, "mein Mann geht nicht fremd", wissen es im Unterbewusstsein wohl, verdrängen es aber

Beitrag von patricia 23.03.06 - 11:02 Uhr

ja dodo,du hast sooo recht.
ich versteh das halt nur oft nicht warum viele frauen so naiv sind,auch wenn ich eine der "bösen" bin.
frauen sind meist so stark und deixeln alles,aber in der lage...sind oft die augen zu und es wird u.a. jahrelang gelitten.
lg

Beitrag von evilbunny 23.03.06 - 10:59 Uhr

Hi Patricia,

also meiner Meinung nach gehören richtigerweise IMMER zwei dazu, wenn irgendwas in der Beziehung nicht stimmt! Naja, entweder gehöre ich zu den ganz naiven Ehefrauen oder mein Mann ist wirklich ehrlich und treu (ich gehe natürlich vom zweiten aus)... Er ging mir einmal fremd und hat es mir sofort gebeichtet. Das war letztendlich für ihn die letzte Bestätigung, dass wir zusammengehören. Hört sich doof an, ist aber so und hat sich schon lange erledigt. Die andere wusste von mir und ich muss ehrlich sagen, dass ich die meisten Frauen nicht verstehe, die ignorieren, dass die Männer vergeben sind. Vor meiner Ehe hab ich sexuell einen riesen Bogen um verheiratete bzw. vergebene Männer gemacht. Aber jedem das Seine.

Bei meinem Dad weiss ich, dass er jahrelang fremd ging, wundert mich aber nicht wirklich und ich glaube viele dieser Frauen waren auch verheiratet. Meine Mutter ahnte etwas, wusste es teilweise sogar, mein Vater stritt aber alles ab. Naja, irgendwann gab's den Urknall und sie sind komischerweise immernoch verheiratet. Aber is ja nicht meine Beziehung, liebe beide über alles!

So, und in meinem Bekanntenkreis kenne ich wiederrum beide Seiten, die treuen und die schein-treuen. Aber ich werde mich nirgends einmischen. Auch nicht bei Frauen wie dir, weil ihr wahrscheinlich nicht mut- oder böswillig andere Beziehungen "zerstören" wollt, sondern weil das sicherlich viele Männer sind, denen gerade etwas Sexuelles fehlt. Ich hoffe, meinem nicht...

In diesem Sinne: viele Grüße und schönen Tag noch
Dani #hasi

Beitrag von patricia 23.03.06 - 11:10 Uhr

naja ob ich das mut-oder böswillig mache sieht wohl jeder anders.
ich möchte keine feste beziehung,so mit allem drum und dran..war nie mein ding.
nur ohne mann geht halt nicht und nen single...neee irgendwann will er was festes und das will ich(momentan)nicht.
lg

Beitrag von julie2006 23.03.06 - 10:57 Uhr

Ey, mach uns hier mal keine Angst. #schock

Also ich denke schon, dass mein Mann treu ist. Würde aber nicht meine Hand dafür ins Feuer legen. Man kann sich schneller verbrennen, als einem lieb ist.

Interessant wäre auch, wie treu die Frauen denn sind. Ich kann nur von mir sprechen. Bin noch nie fremd gegangen. Aber einige Freundinnen von mir, die immer sagten, würden sie nie machen, haben es letztendlich doch getan.#augen

Beitrag von bjoern28 23.03.06 - 11:00 Uhr

#hicks#schwitz#gruebel

Beitrag von julie2006 23.03.06 - 11:01 Uhr

Da haben wir wohl einen entlarvt, wie?

Beitrag von bjoern28 23.03.06 - 11:04 Uhr

das weist du doch ganz genau. frag nicht so

Beitrag von julie2006 23.03.06 - 11:06 Uhr

Das wollte ich hier aber nicht breit treten. Kann nämlich auch gut die Klappe halten. Werden sich jetzt bestimmt viele wundern. Aber JAAAA: Anika kann auch mal schweigen.;-)

Beitrag von bjoern28 23.03.06 - 11:09 Uhr

nein. ich glaube an dich. Du schaffst das schon

Beitrag von julie2006 23.03.06 - 11:11 Uhr

Nee, schaff ich nicht. Wurde mal ne Wetter abgeschlossen, ob ich für fünf Minuten die Klappe halten. Hab ich haushoch verloren.#schmoll

Allerdings wenns um private Dinge geht, ist bei mir jedes Geheimnis sicher aufgehoben. Kann nämlich auch echt lieb sein. Manchmal...#gruebel

Beitrag von bjoern28 23.03.06 - 11:12 Uhr

Dann bin ich dafür, das du jetzt mal lieb bist.

Beitrag von julie2006 23.03.06 - 11:15 Uhr

Ich danke dir.#danke

Beitrag von bjoern28 23.03.06 - 11:16 Uhr

Gerne geschehen. Du bist schon die beste#liebdrueck

Beitrag von julie2006 23.03.06 - 11:18 Uhr

Das weiß ich doch.#kuss

Beitrag von bjoern28 23.03.06 - 11:21 Uhr

#augen

Beitrag von julie2006 23.03.06 - 11:23 Uhr

Und damit willst du WAS zum Ausdruck bringen???#kratz

Beitrag von bjoern28 23.03.06 - 11:24 Uhr

Du bist und bleibst eine richtige Frau. Immer das letzte Wort. Fühle mich wie zu Hause

Beitrag von julie2006 23.03.06 - 11:26 Uhr

#pro Dann hast die richtige geheiratet. Genau das brauchst du doch. Wo ist die Peitsche??? *suchsuch*

Beitrag von bjoern28 23.03.06 - 11:28 Uhr

Ja. das brauche ich. Gebt es mir alle

Beitrag von bluehorizon6 23.03.06 - 11:14 Uhr

Also bei aller Liebe, ich frage mich mit wem diese Männer fremd gehen?

Es muss meines Erachtens ja auch das Pendant dazu geben nämlich Frauen die sich auf´s Fremdgehen einlassen. Und das sind sicher nicht nur Singledamen Partnerschaftsstrukturen sind in ihrer Anlage nicht unbedingt auf Treue ausgelegt. Und das gilt für beide Geschlechter.

Nehmen wir die Statistik wieder mal aus anschauliches Beispiel dafür was den so in deutschen Betten los ist.

Das stehen Frauen den Männer nich viel nach und wenn das alles so stimmt was man sieht so sind jeder 2. Mann und jede fast 2 Frau schon fremdgegangen. Unerheblich ob nun ein ONS oder für eine längeres Verhältnis.

Also ich glaube, dass das mit Mann und Frau nicht so viel zu tun hat.

Und zum anderen denke ich werden beide Partner im Regelfall dieses "Vorkommnis" verschweigen wollen. Es letztlich vielleicht sogar sich selbst vorwerfen. Aber passiert ist passiert.

Ich will auch nicht werten ob es gut oder schlecht ist, die Facetten der Begründung werden auch sehr weit gefasst werden müssen.

Für mich sage ich nur das fremdgehen mit Unzufriedenheit zu tun hat. Diese Unzufriedenheit führt zur Gedankenflucht und zur Situation die, wenn sie sich bietet, genutzt wird.

Also liegt der Ursprung nicht unbedingt im Vorsatz, sondern in der Tatsache, das es in der Partnerschaft immer wieder zu Verständigungschwierigkeiten kommt. Partnerschaften sind oft nicht ehrlich im Umgang mit Wünschen, Sehnsüchten und Fantasien. Man verleugnet sich selbst, und gibt dem Partner demzufolge keine Chance sich damit auseinander zu setzen. Auch, so glaube ich, treiben egoistische Gedankenmuster zu Blockaden sich auf den Partner einzulassen. Das führt dazu, dass eine Vereinsamung der Gefühle und der Seele entsteht, dann eine Hilflosigkeit, und letztlich die Drift in die Arme einer vermeintlich Geborgenheit für einige Stunden.

Das alles soll keine Entschuldigung sein, eher eine Auffordung an Partnerschaften sich mal darüber klar zu werden wie verlogen heutzutage Menschen mit einander umgehen.

Fremdgehen entsteht nur ganz selten einseitig.

Der Ausführende steht im Beschuss, aber die Ursache ist nicht nur bei einer Person zu suchen.

BlueH6

Beitrag von onti 23.03.06 - 11:37 Uhr

Auch wenn die Frage an die Frauen gerichtet ist, kann ich als Mann behaupten, dass ich KEINEN Mann kenne, der in einer laengeren Beziehung lebt und trotz aller Liebe einer Versuchung widerstehen wuerde. Wenn sie ihren Frauen wahrheitsgemaess versichern, sie waeren ihnen treu geblieben, dann nur, weil sich ihnen (noch) nicht die Gelegenheit bot.

Im uebrigen finde ich, dass der gegenseitige absolute Besitzanspruch nur egoistisch ist und mit Liebe nichts zu tun hat.


onti

Beitrag von patricia 23.03.06 - 12:22 Uhr

DANKE...ein mann der das bestätigt...

lg
patricia

Beitrag von norahsmom 23.03.06 - 19:03 Uhr

Also bei aller Liebe... Ich will ja keinen angreifen, aber wer bist Du denn bitte um zu sagen das ALLE Maenner fremdgehen wuerden wenn sie die Gelegenheit haetten?! Nur weil so viele Maenner Sex ueber alles stellen und nicht bei einer Frau bleiben heisst das noch lange nicht das alle so sind. Und ich glaube absolut nicht das ich Naiv bin nur weil ich weiss (ja, ich bin mir sicher) das mein Mann mich nicht betruegt. Komme mir auch ganz ehrlich nicht dumm vor das so zu sagen - bin mir sicher ich werde Kommentare bekommen die das anders sehen. Ich finde es schade das manche Menschen ihr Gewissen erleichtern in dem sie alle anderen auch in ein schlechtes Licht stellen. Also an alle ehrlichen Maenner da draussen, ich glaube noch an euch. :-D

  • 1
  • 2