Wie oft Nasenspülung bei Baby ?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von gigglepea 23.03.06 - 11:09 Uhr

Hallo,
meine 5,5 Monate alte Tochter ist ziemlich verschnupft.
Wegen des vielen Schleims ist sie nur am röcheln und trinkt auch sehr schlecht.
Nach einer Nasenspülung trinkt sie viel besser.
Wie oft darf ich ihr denn am Tag die Nase spülen mit Kochsalzlösung? Kann zu häufig schädlich sein?
LG gigglepea

Beitrag von jana123 23.03.06 - 14:11 Uhr

Hallo, wenn du stündlich eine Nasenspülung machst, dann noch so einen Nasensauger aus der Apotheke holst, um den Schleim aus der Nase zu holen, dann müßte es deiner Kleinen bald besser gehen. Hänge über die Heizkörper auch nasse Frotteehandtücher, um die Luftfeuchtigkeit im Raum (besonders beim Schlafen) zu erhöhen.
Viel Frischluft ist natürlich auch sehr wichtig, ebenso nicht zu hohe Raumtemperatur, lieber etwas kühler, Kind dafür etwas wärmer anziehen( besonders auf warme Füße achten!), bei zu warmer Luft schwellen die Schleimhäute zu sehr an.
Gute Besserung!
Alles Liebe Jana

Beitrag von gigglepea 23.03.06 - 15:26 Uhr

Danke für die schnelle Antwort! Dann werd ich das mal so tun.
Gruß gigglepea