Sab Simplex & Co laut KA alles Quatsch??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von schaduma 23.03.06 - 11:14 Uhr

Hi Ihr Lieben

war gestern das erste Mal mit Antonia beim KiA zur U3.
Alles soweit ok *stolz bin* #freu #huepf
Als ich die Blähungen ansprach meinte er, diese ganzen Hilfsmittelchen (Fencheltee, Windsalbe, Sab Simplex, Lefax) wären alle unnötig. Man müsste das halt einfach +ertragen+, das sei halt nun mal so.
seht ihr das auich so???#kratz
lieben Gruß und einen super #sonne igen Tag
wünschen euch Scha und Antonia (9.2.06)

Beitrag von casi8171 23.03.06 - 11:17 Uhr

Hallo,

es kommt drauf an woher die Blähungen kommen. Wenn es einfach nur die Kolliken sind, die jedes Baby bekommt, dann hilft tatsächlich nichts. Wenn es aber mal davon kommt, das die Mama ein paar Zwiebeln zuviel gegessen hat, dann hilft das sehr wohl..

Ich probiere lieber die Hilfsmittelchen durch und freue mich, wenn doch etwas anschlägt und mein Kleiner nicht leiden muss.

Bei uns hat es sich mittlerweile aber sowieso erledigt. Seitdem er 3 Monate alt ist hat er kaum noch Beschwerden.

lg

Melli + Finn *14.12.05

Beitrag von butte 23.03.06 - 11:22 Uhr

Also ich weiß nich wieso dein KA sowas sagt. Ich finde das Lefax sehr gut wirkt. Und in der Klinik ist den Kindern bei Blähungen auch sab gegeben worden.
Ich finde man hat mit kleinen Kindern wenig genug schlaf, als das man sich noch die nächte wegen Blähungen um die Ohren schlagen muß,vorallem wenn der Mann am morgen wieder früh zum schaffen muß.

Hab jetzt bei meinm kleinen auch vor 2 Tagen mit Lefax angefangen und finde die nächt sin viel ruhiger geworden.ich würde an deiner Stelle nochmal nach nem Rezept fragen Es hilft zwar nicht bi allen Kindern aber bei den meisten.

Liebe Grüße Ivonne + Lukas Elias 3 Wochen

Beitrag von zwillinge2005 23.03.06 - 11:46 Uhr

Hallo Scha,

leider hat Dein KIA wahrscheinlich recht. Man kann das alles seinen Kindern geben, weil es wahrscheinlich nicht schadet, aber viel helfen tut es wahrscheinlich nicht.

Es hilft v.a. den Eltern, weil sie das Gefühl haben endlich etwas gegen die Blähungen tun zu können.

LG, Andrea

Beitrag von britta1981 23.03.06 - 11:53 Uhr

Hallo,

da sind offenbar auch Kinderärzte verschiedener Meinung. Unserer meinte auch, dass es gar nichts bringe. Dann hatten wir mal eine Vertretung und die hat uns Lefax verschrieben. Da wir Fläschchen gaben, konnten wir das einfach mit rein tun und es hat definitiv etwas gebracht :-)

Wunder solltest du allerdings auch nicht erwarten! Unser Kleiner war etwas ruhiger und hatte bestimmt weniger Schmerzen, aber ganz weg waren die Koliken leider trotzdem nicht. Sab Simplex haben wir auch probiert. Ich fand aber das Lefax besser, es schmeckt nicht ganz so chemisch, es ist mehr drin und es lässt sich viel besser dosieren.

Ich wünsche dir viel Glück, dass die Koliken bald aufhören! Bei uns hat es leider recht lange angehalten.

Liebe Grüße,
Britta

Beitrag von nicmarkump 23.03.06 - 11:52 Uhr

wenn das alles nicht helfen soll, finde ich es nur merkwürdig, warum es meiner Kleinen prompt schlechter ging, als ich ihr SabSimplex nicht gegeben habe.

Meine KiÄ sagte das im Übrigen auch zu mir. Sie meinte, dass die Blähungen eh vom weinen kommen würden, wenn sie hunger hat. Nur weint meine Tochter ganz wenig. Habe deshalb auch die Tropfen nicht auf Rezept bekommen.

Also ich fand die Tropfen super und fand wirklich, dass sie die ersten 10-12 Wochen hervorragend geholfen haben!!!

Liebe Grüße Nicky (+Melina 22,5 Wochen)

Beitrag von channtale2000 23.03.06 - 13:18 Uhr

Das ist ja ne Schweinerei......
Wir haben die Tropfen in 4er Großpackungen verschrieben bekommen, da mein kleiner Zwerg nur am Blähen und Spucken war. Es hat sehrwohl geholfen. Wenn wir mal getestet haben ob es auch ohne geht, hatten wir eine böse Beschehrung.
Aber Speikinder sind Gedeihkinder! Nun ist er der propere von meinen Zwergen.

Alles Gute Jana & Co.

Beitrag von sandi73 23.03.06 - 14:26 Uhr

Hallo!

Also meine Kleine hatte ganz am Anfang etwas mit Blähungen zu tun. In der Apotheke hatten sie uns Lefax empfohlen. Und es hat super geholfen.
Laetizia ging es besser und uns dadurch natürlich auch.

Ich würde einfach mal Lefax oder Sab Simplex probieren.
Wenn es deiner Tochter gar nicht hilft,setzt du es einfach wieder ab. Ein Versuch ist es wert.

Liebe Grüße,

Sandra und Laetizia (28.11.05) #baby