alles vom Boden essen, was tun??

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von mayer_71384 23.03.06 - 13:00 Uhr

Hallo Muttis,

mein Sohn Tim #baby ist jetzt ein Jahr alt.
Er isst alles vom Boden, was er gerade sieht. Auch auf der Strasse, die kleine Steine, Zigarettenkippe usw. Läuft seit er 10 Monate alt ist und kann wunderbar auf der Strasse sicher laufen. Aber ich habe Angst, daß er auch alles von der Strasse und Garten isst. Ich schimpfe immer wieder mit nein. Leider bringt mir es nichts.
Was kann man dagegen tun??#gruebel
Muss immer hinterher rennen und alles vom Mund wegnehmen.:-[ Dann ist er auch unzufrieden. Soll ich alles machen lassen oder ??!!

Würde mich auf paar Tipps freuen!!#danke

Gruss Birgit und Tim

Beitrag von bobbycar02 23.03.06 - 13:22 Uhr

Da musst du durch und immerhinter her sein, das ist aber ganz normal für das alter. Sobald er was in die Handnimmt was nicht für seine Hände und seinen Mudnbestimmt sit es ihm weg nehmen auch wenne r noch so mekert so lernt er es am schnellsten auch wenn es einige Zeit benötigt.

Beitrag von pferdchen18 23.03.06 - 16:36 Uhr

Hallo Birgit!

Da kann ich mich nur anschließen: wegnehmen! Vielleicht acuh mal nein sagen! Ansonsten, da muss man wirklich durch..auch wenn es nervt #augenwenn die Kleinen den noch so kleinesten Krümel aufm Boden finden und unbedingt wissen müssen wie der schmeckt ;-)

Ist halt ganz normal!

LG Diana & Isabell (1)#blume

Beitrag von visilo 24.03.06 - 07:46 Uhr

Hallo.

also bei Zigarettenkippen würde ich es ihm weg nehmen aber sonst kannst du es kaum vermeiden. Lukas macht das auch, vorigen Herbst war besonders Gras und Sand angesagt und nun alte schmutzige Äste, ich sage zwar auch nein und nehme ihm all zu vergammelte Äste weg, er findet aber schnell einen neuen den er in den Mund stecken kann, klingt zwar doof aber ich hab mir eine Stock mitgenommen und abgewaschen, den nehmen wir jetzt immer auf Spaziergängen mit und wir sind beide damit zufrieden. Wenn wir mal zu McDoof gehen sucht er sich auch immer die Pommes vom Boden und versucht es in den Mund zu stecken, das verhindere ich aber, find ich doch zu egelhaft. Was Lukas auch liebt ist es alte Salzstangen oder andere Essensreste die er unter unsere Möbel geschoben hat wieder rauszuhohlen und zu essen. Ich versuche in regelmäßigen Abständen immer alles unter den Möbeln rauszuhohlen, einmal stand Lukas daneben und hat sich gleich die Salzstange inclusive Staub und anderen Dreck in den Mund gesteckt, na ja wenns schmeckt .
Alles in allen glaube ich nicht das es den Kindern schadet ( wenn es sich in Grenzen hält), da hat das Imunsystem wenigstens was zu tun. Bis jetzt war Lukas erst einmal erkältet, da war er 4 Monate alt seid dem ist Ruhe, der Dreck schadet ihm also scheinbar nicht.

LG
visilo+Lukas ( 16.11.04)