Hilfe,was tun

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von yvonnne 23.03.06 - 13:04 Uhr

Hallo ihr süßen,
ich brauch nen rat von euch..hätte eigentlich gestern meine mens bekommen müssen...hoff natürlich,wie wir alle......jetzt hab ich seit 4 tagen sone mega überreizte blase..kann man nur nachempfinden,wenn mans schon mal hatte...hab da leider oft last mit.nen infekt ist es nicht...ne reizblase!nur die med sind für die ss nicht zugelassen...gibt es keine vorschungsergebnisse...jetzt hab ich angst...was,wenn ich wirklich schwanger bin...ich will doch nichts kaputt machen#heul.....aber ums nehmen komme ich nicht mehr rum...wird immer schlimmer....hat vielleich jemand von euch erfahrungen oder zuspruch für mich...:-(

Beitrag von ma7schi 23.03.06 - 13:06 Uhr

Test machen und Arztbesuch. Wer soll hier wissen, was du hast?

M.

Beitrag von yvonnne 23.03.06 - 13:36 Uhr

ich weiß ja,was ich hab....ne reizblase...und war schon beim hausarzt...die medis,die man da gibt sind nicht an schwangeren erforscht....deshalb meine sorgen...aber ich habs 4tage ohne versucht und es wird immer schlimmer

Beitrag von vishnyanna 23.03.06 - 13:15 Uhr

Hi,

am besten sofort zum FA.
Er kann dir am besten sagen was du tun sollst und wird sicherlich dir auch die richtige medis für die reizblase geben, die falls du ss sein solltest nicht schaden würden.
Also, nix wie los!

Beitrag von jeremyundleonie 23.03.06 - 13:16 Uhr

Hallo,

lass es lieber vom Arzt untersuchen, denn wir können keine Diagnose stellen. Bist du denn ss?

LG Mandy

Beitrag von yvonnne 23.03.06 - 13:29 Uhr

hallo mandy,
ich weiß nicht,ob ich schwanger bin...hab mich noch nicht getraut nen test zu machen...wollt einfach noch nen bischen hoffen...hab schon schlimme erfahrungen hinter mir...war beim hausarzt,weil mein FA momentan im urlaub ist...gibt keine erforschten med gegen eine reizblase...wenns nicht anders weggeht muß man sie nehmen und schauen was kommt....

Beitrag von harry3 23.03.06 - 13:28 Uhr

Es gibt auch Antibiotika für Schwangere hat mir meine FA erzählt, denn ich leide hin und wieder auch an einer Blasenentzündung und hatte mir auch schon Gedanken darüber gemacht, was passieren würde, wenn ich schwanger wäre und dann sowas bekäme ... Also, lieber schnell zum Arzt!

Harry

Beitrag von yvonnne 23.03.06 - 13:33 Uhr

hey harry,
hab keine blasenentzündung,sondern ne reizblase...war auch schon beim arzt....und die medis,die man da gibt sind nicht am menschen in der schwangerschaft erforscht...deshalb gibt man sie nur,wenns nicht anders geht....:-(