DRINGEND HILFE

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von ratlos 23.03.06 - 13:32 Uhr

Mein Ex und ich haben uns Ende des letzten Jahres getrennt. Dennoch wohnen wir noch immer aus bestimmten Gründen zusammen. Leider denke ich aufgrund wie mein Ex handelt, dass es noch nicht über die Trennung hinweg gekommen ist. Nun ist es wie auch immer dazu gekommen, dass ich seit zwei Monaten einen neuen Freund habe, welcher auch total lieb ist. Nun setzt mich mein Ex unter druck und rastet total aus. Zuerst wollte er das ich mich trenne. Darauf bin ich nicht eingegangen und seitdem nervt er mich ohne Ende mit E-mails und sms in denen er sehr ausfallend wird. Mein neuer Freund hat mir angeboten dass ich zu ihm ziehen kann. Was würdet ihr machen? habe einfach Angst von einem Problem zum nächsten zu ziehen, falls das mit meinem Freund nichts wird.

Beitrag von fabienne80 23.03.06 - 13:36 Uhr

Nee, auf keinen Fall würde ich das tun.

Warum suchst du dir dann nicht selbst erstmal ne kleine Wohnung um zur Ruhe zu kommen ?

fabi #cool

Beitrag von bluehorizon6 23.03.06 - 13:42 Uhr

da du nicht schreibst welchen Grund es gibt sich keine eigene Bude zu beschaffen unterstelle ich das finanzielle Dinge sind.

Was ich machen würde?

Alles untersuchen was mich in die Lage versetzt aus dieser getrennten Partnerschaft zu kommen. Lieber im Mauseloch wohnen als ständig unter Stress zu stehen.
So wirst du auch den Abstand finden den du brauchst.

Dann ist abzuwägen was das kleiner Übel ist, mit deinem neuen Freund zusammen zu ziehen, das aber dann nur mit klar abgesprochenen Bedingungen. Oder,
bei deinem Ex zu bleiben.

Was ich aber auf jeden Fall tun würde, meinem Ex verbieten sich in dein Leben einzumischen, und das unter Androhung einer gerichtlichen Verfügung.

Was bleibt ist also? AUSZIEHEN, und das um jeden Preis.

BlueH6

Beitrag von smily2 23.03.06 - 16:48 Uhr

Ich würde an deiner Stelle noch nicht mit dem neuen Freund zusammen ziehen. Versuche erst einmal dich selbst zu finden und das kannst du am besten in einer eigenen Wohnung, auch wenn sie noch so klein ist. Richte sie dir nett ein.