ungewollt schwanger mit 16

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von mymama 23.03.06 - 15:37 Uhr

ich bin 16 jahre alt und in der 5SSW.......abtreibung kommt für mich und meinen Freund (18)überhaupt nicht in Frage-Mord im Bauch ,nein dass könnte ich einfach nicht...Nur ein Kind in dem alter ist ja auch ne riesige Herausforderung und ich ahtte bisher immer einen heiden respekt vor Müttern in dem altern ,die das hinbekommen haben .....ich denk auch dass ich das hinbekommen könnte und auch will aber ich wollte trotzdem mal fragen was ihr so für Erfahrungen gemacht habt .......vor allem da mich meine eltern und dass haben sie von vornerein gesagt nicht unterstützen werden ich es bekomme....es ist mein Leben ,dass ich damit versaue nicht ihres und wenn René (mein freund 9 und ich meinen wir würden das hinbekommen ,dann sollen wir das gefaälligst auch tun aber ohne die Hilfe meiner Eltern .Seine Eltern ,sehen dass schon ein wenig entspannter,denn er ist ja bereits 18 und wenn ich entbinden würde ,bereits ausgezogen und mit seiner Lehre fertig (arbeitsstelle hat er auch schon ,wird übernommen)allerdings ist seine mutter auch erst 48 ,geht noch arbeiten und kann nciht aufs Kind aufpassen wenn er arbeiten geht und ich in die schule ,auch wenn sie es liebend gerne machen würde,seine Oma hat sich auch angeboten nur die isst bereits 70 und ich wieß nicht ob man dass eine rFrau in diesem alter noch zumuten kann und sollte ,auf der anderen seite habe ich gar keine andere Möglichkeit
Ich gehe 9te Klasse Gymnasium ,bzw.wenn dass kind da ist in die 10te und bin 17 ,aber ich hab im augenblick noch null ahnung wie das hinhauen soll und das ist auch der einzige grund ,warum ich überhaupt schonmal übe rne abtreibung nachgedacht habe .......ich wä refroh wenn ihr mir helfen könntet und mir über eure erfahrungen zu dme theam oder auhc allgemin in dme alter erzählen könntet ,dass ich nicht abtreiben muss ,denn dass wäre wirklich ,dass allerletzte was ich tun wollte (hab in 2 wochen einen termin bei Pro familia)

also schonmal im Vorraus Danke

Beitrag von jenny111 23.03.06 - 15:57 Uhr

Hi,

das ist ganz alleine deine entscheidung!!! lass dich von keinem beeinflussen. meine freundin wurde mit 15 schwanger ihre eltern sagten auch das sie nicht hinter ihr standen und dann nach einiger zeit waren sie auch glücklich über das kleine! und jetzt wenn die eltern den kleinen Joan haben wollen sie ihn gar nicht mehr gehen lassen

also hoffnung nicht aufgeben!! LG und viel glück

Beitrag von moni17 23.03.06 - 16:12 Uhr

hey du,
erstmal finde ich deine einstellung zu eurem baby prima#pro...ich bin auch erst 17 und wenn mein kleiner mann dann da ist bin ich 18!meine eltern stehen zwar hinter mir aber dafür bin ich mit dem KV nicht mehr zusammen,zum glück...!!!man fragt sich immer ob man das schaffen kann,aber genauso fragt man sich obs schmeckt und bevor man es nicht probiert hat kann man nicht darüber urteilen...ich glaube schon das du das schaffst,denn so wie du schreibst steht die familie deines freundes ja hinter euch...halt die ohren steif!!!

glg simone und luca im bauch ET 04.06.06 #baby#huepf

Beitrag von knuddel24688 23.03.06 - 16:23 Uhr

Hallo!

Kann nur #pro sagen. Meine Schwester war 15 beim ersten Kind und ich bin auch erst 17 und schwanger.
Man muss sich zwar ziemlich anstregen alle sunter einen Hut zubekommen, aber es klappt! Ich habe das Glück, dass mein Kurzer nach der Entbindung Vormittags zu meiner Schwester kann und ich meine Schule (11.Klasse Gym) fertig machen kann.
Dir wird vom Sozialamt eine Tagesmutter gestellt, die geprüft sind und Erzieherin/Kinderpfelgerin gelernt haben. Erkundige dich einfach rechtzeitig beim Amt, aber das werden die dir bei Pro Familia auch noch sagen.

Meine Schwester hat ihre Schule beendet und ihre Ausbildung als Kindererzieherin gemacht, wodurch sie jetzt selbst Tagesmutter ist. Sie lebt glücklich mit ihren 2Kiddys von ihrem Mann getrennt (was natürlich nicht immer passiert,aber bei ihr ging es nicht mehr mit dem Mann) und sie sagt,dass es die richtige Entscheidung war damals auch wenn es nicht geplant war.
Mein Schatz und ich sind jetzt auf Wohnungssuche und freuen uns riesig auf unseren Kurzen. Ich könnte mir das gar nicht mehr ohne ihn vorstellen.

Wenn du mehr wissen möchtest kannst du gerne über meine VK Kontakt mit mir aufnehmen!

LG
Knuddel+ #baby-Boy (26.W0che)

Beitrag von nirttac 23.03.06 - 17:13 Uhr

Hallo!
Also ich hab keine Tagesmutter bezahlt bekommen.
1 Euro pro Stunde hab ich für die Tagesmama dazugezahlt bekommen!
Das ist also nicht überall so :-)

Beitrag von yuki3 23.03.06 - 16:35 Uhr

interessant, dass du ungewollt schwanger bist, aber deine themen im forum unter anderem kinder wunsch sind.
ich verstehe den kinderwunsch wenn man selber noch kind ist nicht, was wollt ihr euch beweisen? es geht ja schliesslich um einen anderen mensch, der aufwachsen soll.
im endeffekt hilft euch halt der staat und freunde und eltern, und das kind wird irgendwie durchgezerrt.
ich muss das mal aussprechen, interressiert mich auch nicht wirklich, wenn ihr auf mich losgeht, ich finde einfach eure situation äusserst kritisch und problematisch, und das gilt nicht für ein paar monate, sondern für mindestens 18 jahre.viel erfolg.

Beitrag von eriks_mama 27.03.06 - 07:49 Uhr

wie sie aber schreibt kann man erkenne dass sie einiges an vernunft mitbringt....also wär abtreiben für dich eine bessere lösung???klar wird es schwer werden aber du darfst dir ganz bestimmt nicht anmassen so zu urteilen dass ne abtreibung besser wäre....junge mädchens ollte man da besser unterstützen als so fertig zu machen...du sagst sie wär im falschen Forum????kannst du lesen???das forum heisst ungeplant schwanger.....du bist wohl im falschen forum-hier sind halt frauen die in ihrer situation hilfe brauchen und garantiert keine personen wie dich....vielleicht solltets du ehr in ein forum:ich bon frustriert und muss das an anderen rauslassen

Beitrag von yuki3 28.03.06 - 13:32 Uhr

Damit du verstehst was ich meine nochmal langsam.
Auf ihrer visiten schreibt sie unter "meine themen im forum" u. a. Kinderwunsch.
ich sehe nicht, wo ich schreibe abtreibung wäre besser.da hast du dich verlesen.
mein beruf befasst sich unter anderem mit kindern von kindern.
ich möchte nicht darauf eingehen, was da für geschichten geschehen, u wie sorglos damit umgegangen wird.
tatsächlich frustriert es mich mitanzusehen, wie sorglos kinder in die welt gesetzt werden.
und in solchen foren wie diesem wird so jungen mädchen wie diesem durch die ermutigungen ,dass das ja alles überhaupt kein problem sei der kinderwunsch so richtig schmackhaft gemacht.
leider bekommen viele jugendlich als fluchtversuch vor ihren eigenen problemen ( schwieriges elternhaus, keine zukunftschancen, einsamkeit...)kinder.tut mir leid,dass ich euch mit der wahrheit konfrontiere.

Beitrag von coppeliaa 23.03.06 - 16:45 Uhr


"seine Oma hat sich auch angeboten nur die isst bereits 70 und ich wieß nicht ob man dass eine rFrau in diesem alter noch zumuten kann und sollte"

kommt stark auf die dame und ihre fitness an. meine großeltern waren mit 70 ohne probleme in der lage ein kind zu betreuen!

Beitrag von kicki21 23.03.06 - 16:54 Uhr

Hallo
mein bruder (19) und seine süsse (17) bekommen jetz im april auch ein baby... und sind sehr zuversichtlich... wenn man sich hat du also nicht alleinerziehend wirst und dir das zutraust und das wichtigste wenn du es willst ist es zu schafffen warum denn nciht haben doch auch schon andere geschafft.. es wird nur eben sehr stressig und sei dir im klaren das es eine beziehungsprobe darstellt... weil es eben nicht einfach ist aber ich denke wenn man so jung ist hat man auch jede unterstützung die man braucht oder ich denke mal diene eltern deine grosseltern un der staat auf jeden fall würden dir unter die arme greifen
und da du schreibst abtreibung kommt nicht in frage gibts ja nur eine möglichkeit für dich
viel glück dir auf jeden fall

Beitrag von nirttac 23.03.06 - 17:11 Uhr

Hallo!
Ich war selbst mit 15 schwanger,habe meine Große mit 16 bekommen.Und die zweite mit 18.
Jetzt bin ich 20,meine Große fast 4 und die Kleine 16 Monate.
Ich hab eine eigene Wohnung,eine Ausbildung gemacht und gehe arbeiten.Es ist also zu schaffen :-)
Auch meine Eltern und "Schwiegereltern" arbeiten noch selbst und hütten meine Kleinen nicht behalten können.Ich musste mir auch jemanden suchen für meine Kids.
Aber es geht wenn man wirklich möchte.
Kannst mir ja eine E-Mail schicken,wenn wir uns noch ein bisschen austauschen wollen :-)
Nirttac@gmx.de
Würde mich freuen,Liebe Grüße Sarah

Beitrag von mymama 23.03.06 - 17:36 Uhr

@Nirtac ich habe dir bereits eine E-Mail geschrieben
zu dem anderen mit dem kinderwunsch ...den hab ich gestern oder vorgestern geschrieben ,allerdings und den anderen heute noch bevor ich wusste ,dass ich schwanger bin .....war erst heute beim frauenarzt und hab mir das bestätigen lassen....und ich weiß halt wie gesagt nciht ob ich lachen oder weinen soll.....auf der einen Seite bin ich voll glücklich auf der anderen Seite werd ich es heute meinem freund sagen müssen ,dass sich unser Verdacht bestätigt hat und auch wenn ich weiß ,dass er zu mir halten wird ....so weiß ich aber auch ,dass er meine Freude zumindest heute noch nicht teilen wird ........was mich leider ein wenig traurig macht, und deswegen hatte ich heute auch bzw.die letzten Tage das dringende Bedürfnis mcih mit irgendwelchen Leuten ,die das gleiche Problem haben /hatten wie ich auszutauschen ....auch wenn es egoistisch ist aber ich kam mir die ganze Zeit so alleine vor .......
natürlich seh ich es prinzipiell genauso ,dass man es mit 16,15,16 vermeiden kann und dass man meist auch selbst shculd ist wenn man schwanger wird ,ich will dass bei mir auch nicht leugnen ...es war genauso ich habe mein Pflaster abgesetzt zu meinem freund gemeint du schläfst sowieso nicht mit mir ohne Gummi und egal wie dumms von uns war und naiv ,aber da war es dann auch schon passiert.....und ich denke und mein freund sieht es genauso wenn ich mit jemanden schlafe ,also sex habe übernehm ich die Verantwortung für mich meinen Partner und das mögliche kind was dabei entsteht und wer sex haben kann muss meiner meinung nach die Konsequenzen auch tragen .....auch wenn ich mir mit diesem satz ins eigene Fleisch schneide...aber so hab ich das schon immer gesehen und so werde ich es auch weiterhin sehen auch wenn ich jetzt selbst davon betroffen bin#gruebel

Beitrag von elfchen07 23.03.06 - 17:44 Uhr

hallo,

also ob du/ihr es schaffen könnt das kann nun wirklich nicht jemand sagen oder entscheiden.

ich persönlich habe mir nie vorstellen können so jung mutter zu werden.ich habe mich privat sowie beruflich ertsmal auf mich und meine karriere gestürzt und mit 29 war ich dann reif genug für ein kind.

wann dieser zeitpunkt ist kann niemand sagen, dass muss und sollte jede frau für sich entscheiden.

meine mutter war auch knapp 18 jahre alt als ich zur welt kam und war damals auch noch nicht volljährig (war man damals erst mit 21) und meine eltern haben mir eine wunderbare kindheit und jugend ermöglicht.

ich wünsche euch alles erdenklich liebe und gute.und du wirst wissen was für dich / euch richtig ist.

lg das elfchen

Beitrag von mami222 23.03.06 - 18:45 Uhr

hallo.ich würde mich gern mit dir unterhalten bin senta 16 und hab bereits ein sohn !kannst mir ja schreiben hab eine neue email adresse pueppie1904@aol.ocm
würde mich sehr freuen.#freu
senta (16)mit söhnchen#pro#baby

Beitrag von schachti2005 23.03.06 - 19:30 Uhr

Weißt du nicht mal dein eigenes Alter?

Du schreibst hier du wärst 16 aber in deiner VK steht du bist 22...#kratz

Beitrag von mami222 24.03.06 - 12:13 Uhr

ich bin nicht die ,die in der ck steht,*lach*da ssit meine grosse schwester.mann kann sich nur nicht 2 mal anmleden.sie hat ja IM JANUAR ihr kind bekommen,wenn du auch mal in anderen beiträgen nachlesen würdest!lg
:-)

Beitrag von mami222 24.03.06 - 12:20 Uhr

so,jetzt noch mAL meine schwester (22)names dann yhat ihr kind im januar bekommen ich senta(16)sollte mein söhnchen ende märz bekommen ,aber anfang märz war er da.*freu**
schön tag euch noch und sorry für das missverständniss..#freu:-)#baby

Beitrag von odin1981 24.03.06 - 11:18 Uhr

Hey,
erstmal #herzlichen Glückwunsch zur #schwangerschaft!
Ok, es ist wirklich etwas früh bei Dir, aber trotzdem bekommst Du Unterstützung. Ich kenne eine, die hat mit 15 ein #baby bekommen, ist wärend der ss bei ihren Eltern rausgeflogen, und in ein Mutter-Kind-Heim gezogen.
Falls Du Dir Sorgen wegen Deinem Abitur machst, es gibt auch Abendschulen. Dann passt Du tagsüber auf Dein #baby auf, und Dein Freund Abends. Bei Pro Familia können sie Dir bestimmt gut helfen.

Alles Gute,
Bianca + #baby Fiona (10 Wochen)

Beitrag von thajackie 24.03.06 - 13:01 Uhr

ach warte mal ab deine eltern werden sich riesig freuen wenn das kind erstmal da ist!ich bin mit 18 schwanger geworden und alle stehen hinter mir und meinem mann....aber ich würde einer 70 jährigen das kind nicht anvertrauen so eine alte person schafft das nicht mehr...denn so ein kleiner fratz kann ganz schön anstrengend sein!

Beitrag von lilly7686 24.03.06 - 13:42 Uhr

Hallo!

Ich hab meine Tochter mit 17 bekommen. Sie ist heute 2 Jahre alt und ich bin 19. Wir haben es auch geschafft. Und ab Herbst mach ich eine Ausbildung zur Pflegehelferin.

Alles Liebe!

Lilly und Leonie

Beitrag von litalia 24.03.06 - 14:25 Uhr

hallo

wenn du es willst dann schaffst du das auch! es wird sicherlich schwierig aber es gibt immer einen weg.
ich bin auch mit 16 schwanger geworden, war im ersten ausbildungsjahr.
das kind war nicht geplant denn laut einer untersuchung (mit 15) sagte man mir das ich zu 90% keine kinder bekommen kann)

und dann war ich aufeinmal mit 16 schwanger. ich war ziemlich geschockt aber habe mich vom ersten moment an gefreut.
ich war beim FA und die schwangerschaft wurde bestätigt. ich war in der 10 ssw und es wurde ultraschall gemacht und was ich da auf dem monitor sah war überwältigend!! sah aus wie ein richtiger kleiner mensch. niemals im leben hätte ich diesen kleinen zwerg in mir hergegeben.
ich war sehr glücklich aber war zugleich auch ziemlich unsicher denn immerhin war ich erst 16.

leider standen meine eltern auch nicht hinter mir. sie wollten unbedingt das ich abtreibe denn ich würde mir mein leben kaputt machen.. später könne ich immernoch kinder bekommen.

es hat mir sehr weh getan da ich immer sehr an meinen eltern gehangen hab und sie immer liebte (heute auch noch *g*)

aber ich wusste das der kleine zwerg in mir MEINE zukunft war, meine familie.

meine ausbildung musste ich leider abbrechen (hab das 2. lehrjahr noch beendet) denn ich wollte mein kind nicht in die hände einer tagesmutter o..ä. geben.
es war mein kind, ich wollte es erziehen, sehen wie es aufwächst und die volle verantwortung dafür tragen.

als meine kleine zur welt kam war ich 17. ich hatte mit 17 ein kind, einen hund und einen haushalt und JA auch ich hatte anfänglich angst das vielleicht alles nicht zu schaffen.
die verwandtschaft, eltern und bekannte hatten auch immer gesagt .. "hoffentlich schäfft sie das alles..." "sie ist noch zu jung..." und zugegeben hat mich das schon etwas beängstigt;-)

aber ich wusste das ich es kann.
heute bin ich 19, meine kleine 1 1/2 und es war für die beste entscheidung meines lebens mich für mein kind zu entscheiden.
ich bereue es keinesfalls so früh mama geworden zu sein.
meine kleine ist für mich der sonnenschein.

sicherlich war es nicht imnmer ganz einfach aber dnenoch locker zu schaffen.
du schaffst das mit sicherheit auch.

meine eltern sind übrigens ganz stolze oma und opa!
ich hatte meine Mama mal darauf angesprochen ob sie jetzt immernoch der meinung ist das ich hätte abtreiben sollen... da hat sie nichts mehr zu gesagt :-)
ich denke und hoffe für dich das sich deine eltern auch wieder beruhigen!

ich bereue es wie gesagt keineswegs so jung mama geworden zu sein.
allerdings habe ich jetzt noch keine abgeschlossene ausbildung aber das soll sich in jedem fall ändern.
wenn meine kleine nächstes jahrr in die kita geht dann möchte ich eine ausbildung als kinderpflegerin machen. ich hoffe das es klappt!

dir wünsch ich alles gute! du wirst das schon meistern.

Beitrag von hummelpurz 24.03.06 - 22:50 Uhr

hallo,

in erster linie ist es deine entscheidung. ich bin fast doppelt so alt wie du und für mich wäre kein kind in deinem alter in frage gekommen. wäre ich schwanger geworden hätte ich das kind abtreiben lassen. auch im laufe der darauf folgenden jahre stand meine entscheidung fest..erst schule/ ausbildung /berufserfahrung und dann kann das kindchen kommen.

jetzt bin ich bereit und auch #schwanger und für mich ist es genau die richtige zeit

ich finde in der heutigen zeit ist eine ausbildung sehr wichtig aber wie schon gesagt du mußt es entscheiden und du mußt mit dieser entscheidung leben...

und wenn du dich für baby #baby entscheidest wünsche ich dir alles gute ...

Beitrag von petitefourmi 25.03.06 - 17:15 Uhr

Hey!
Also wenn du klar gegen eine Abtreibung bist,solltest du das Kind auf jeden Fall bekommen!
Ich finde es echt schade,dass deine Eltern dich in dieser Situation nicht unterstützen werden,aber das sagen sie jetzt,ich glaube kaum,dass sie dich am Ende allein lassen würden.Außerdem hast du doch auch noch deine freund,und ich glaube,du würdest sogar eine Tagesmutter bekommen,oder du würdest jedenfalls mind. Zuschüsse bekommen...
Meine Eltern sehen das genau anders-sie würden mich raußschmeißen,wenn ich ein baby abtreiben würde,was auch für mich nicht in Frage kommen würde...
Grüße,Carina(16)

Beitrag von samyjo123 26.03.06 - 14:41 Uhr

Hallo,also meine Tochter ist 17 Jahre!Ich lass es mal dahin gestellt,was ich machen würde,wenn sie mir in dem Alter,eine Schwangerschaft mitteilen würde,aber ich weiß,das sie mit Verhütung bestens umgehen kann.

Ich bin eigentlich jedesmal Fassungslos,wenn so junge Mädchen UNGEPLANT SCHWANGER werden.

Ich weiß nicht was ich dir raten würde...................!
Ich wünsche dir trotzdem viel Glück,für dein Zukünftiges Leben.
LG Mel

Beitrag von brina87 30.03.06 - 14:03 Uhr

Hey!
Ich bin mit 14 schwanger geworden und habe meine kleine mit 15 bekommen.Bin nun das 2.Mal schwanger und freu mich riesig,auch wenn ich alleinerziehend bin!
Ich habe damals meine Schule zuende gemacht und mache gerade meine schulische Ausbildung!
Es ist alles zu schaffen wenn man nur will!
Wünsche dir alles Gute!

Brina