Fuchsteufelswuetend! Was tun???

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von Wild 23.03.06 - 16:06 Uhr

Hallo
Mein Mann ist vor 2 Wochen ausgezogen, weil er Abstand braucht. Eine Frau sei nicht dahinter, sondern nur er, der nicht weiss was er will und ob er mich noch liebt. Nicht schoen, aber ich habe / hatte Hoffnung.
Dienstagabend kam er unser Kind besuchen um es auch ins bett zu bringen, meinte um 20.00 wolle er gehen.
Sie spuerte seine Ungeduld und dass er weg wollte und schlief natuerlich nicht so ein wie sie es sonst tut. Er war sauer, meinte, das sei meine Schuld, weil ich sagte er solle sie baden und Haare waschen, er haette einen wichtigen Termin und den koennte er jetzt absagen. Ich sagte ihm er solle gehen, wenn der Termin so wichtig sei...er meinte nein, bla bla, ging mit dem Handy hinaus, tippe eine Nachricht ein und steckte es in seine Hosentasche. Es lag vorher auf dem Tisch.
Ich fand das komisch, warum nach draussen gehen um eine Nachricht zu tippen und dann in die Hosentaschen stecken?
Gestern morgen ging das Telefon und eine Frau meinte, ich solle mir keine Hoffnungen machen, er wuerde mich nicht lieben und die kindischen Spiele ihn zu halten koennte ich mir sparen.
Ich war voellig verwirrt, wollte noch fragen wer ist denn da, da legte sie auf.
Mir ging dann ein Licht auf und ich bin seit dem so wuetend, dass ich keine Worte habe. Er rief gestern 2 x an und beide Male habe ich nicht mit ihm gesprochen, weil ich sonst ausgeflippt waere. Was mich so erschuettert, ist diese Luege, wo ich ihm eindringlich gesagt habe, bitte sage es mir und lass es mich nicht unschoen herraus finden.
Heute kommt er nun sein Kind wieder besuchen, ich weiss nicht wie ich mich verhalten soll, habe groesste Lust ihm abzusagen und zum Teufel zu schicken.
Der Anruf hat mich gestern regelrecht krank gemacht, habe Durchfall seit dem und fuehle mich ziemlich schlecht.
Wie wuerdet ihr reagieren? Ist meine Wut berechtigt?

Danke fuer eure Antworten.

Beitrag von leiaorganza 23.03.06 - 16:32 Uhr

hallo,
ja ich finde deine wut voll in ordnung! nur lass sie dich nicht auffressen! sei wütend, denk aber in erster linie an dich und deine gesundheit!!! versprochen! lg und #liebdrück leia

Beitrag von bedenke! 23.03.06 - 16:47 Uhr

Hallo,

auch ich kann Deine Wut verstehen. Es ist wirklich nicht schön, was da gerade passiert, denn schließlich habt ihr ja sicher mal geheiratet und euch ewige Liebe und Treue geschworen.

Du solltest allerdings ganz dringend darauf achten, dass Euer Kind aus der Sache herausgehalten wird. Ihm als Strafe das Kind zu entziehen, ist defintiv der falsche Weg, denn Euer Kind kann ja nun am allerwenigsten für Eure Situation.

Du solltest so schnell wie möglich das Gespräch mit ihm suchen und das aus der Welt schaffen so gut es geht, damit ihr einen Weg finden könnt, wie ihr als Eltern funktionieren könnt!

Alles Gute

Beitrag von tanymami 23.03.06 - 17:10 Uhr

lass dich erstmal lieb drücken und trösten#liebdrueck

Sprich mit ihm, bleib ruhig, ich habe selbst festgestellt, dass es mit Ruhe besser klappt.

Wenn Du tobst und brüllst, wird er nichts sagen.

Nun bist Du und Dein Kind wichtig!

Und Du hast ein Recht auf die Wahrheit - egal wie schmerzhaft sie sein wird.

:-[:-[:-[ ich könnte platzen vor Wut :-[, weil Männer so feige sind:-[:-[:-[.
Statt einfach mal im warsten Sinne des Wortes das Maul aufmachen, wenn in der Beziehung was nicht stimmt, suchen die Herren sich erstmal woanders Bestätigung:-[ und dann sind sie auch noch zu feige:-[:-[:-[ ihre Frau und die Mutter des/der Kinder mit der Wahrheit zu konfrontieren:-[:-[:-[

und das nennt sich starkes Geschlecht:-%

Beitrag von onti 23.03.06 - 17:25 Uhr

Hallo,

wenn er schon so sicher waere, Dich verlassen zu wollen, haette er es Dir wahrscheinlich gesagt. Offensichtlich wollte er eine Auszeit, um sich klar zu werden, OB er Dich wirklich fuer eine andere Frau verlassen soll oder nicht.
Wuerde es Dir wirklich besser gehen, wenn er es Dir bei seinem Auszug gleich gesagt haette? Wenn meine "Theorie" stimmt, ist ihm seine "Freundin" in den Ruecken gefallen: anstatt mit Abstand ueber seine Gefuehlslage nachdenken zu koennen, geraet er unter sofortigem Entscheidungsdruck.

So schwer es Dir fallen mag, versuch ihm ruhig mitzuteilen, was seine Freundin Dir erzaehlt hat, ohne von ihn eine Bestaetigung oder ein Dementi zu fordern.
Sag ihm, dass Du verstehst, dass er Zeit braucht, sich zu entscheiden. Mache ihm keine Szene! Das wuerde ihn nur weiter von Dir entfernen.

Vorraussetzung ist natuerlich, dass Du ihn noch liebst.

Viel Glueck

onti

Beitrag von bluehorizon6 23.03.06 - 17:47 Uhr

Ich würde mich scheiße fühlen.

Seht zu das ihr mit einander redet und Klarheit herrscht. Ich würde ihm auch sagen das da eine Frau angerufen hat und du nun verstehst worum es geht.

Vielleicht weiß er noch garnicht das sie angerufen hat.
Denn es ist kein Zufall das dich da jemand nur ärgern wollte.

Danach weiß er vielleicht das seine neue Flamme, unterstellt sie ist es, im super in den Rücken fällt.

Grau ist die Theorie, ich kann mir nicht vorstellen das die beiden das so ausgekaspert haben.

Achte darauf, dass das Kind von beiden geachtet wird und nicht zwischen die Kämpfe gerät. Mitbekommen tut es das sowieso, es ist nur die Aufgabe dem Kind zu vermitteln das es weiter geliebt wird, auch wenn Papa und Mama Zoff haben.

Und deine Wut ist da, es kann garnicht anders sein. Du wirst verarscht, und das ist nicht okay.

BlueH6

Beitrag von wirdvater 24.03.06 - 10:03 Uhr

schade, hätte dir gestern noch gerne was geschrieben,
aber jetzt war er wohl schon da.

deine erfahrung ist natürlich hart und trifft genau den punkt der dir kraft gegeben hat, deine hoffnung.

aber wenn wir jetzt mal die realität nehmen, dann gibt es jetzt mehr hoffnung für dich als vorher.

warum?

- du weisst den wirklichen grund
- es gibt etwas anfassbares
- du kannst jetzt reagieren

als erstes müssen wir uns bei der "anderen" bedanken.
sie gibt uns nämlich wichtige informationen!
als erstes, dass es sie gibt. aber was noch viel wichtiger ist, dass sie spührt das du eine gefahr für sie darstellst.
wenn er ihr dieses gefühl nicht geben würde, hätte sie ja keinen grund gehabt sich so weit aus dem fenster zu lehnen und sich in EURE dinge einzumischen.

ich als mann würde ihr das auf jeden fall übel nehmen!

und jetzt nutzen wir doch mal diese ganzen informationen um ihn noch mehr zu verwirren. was erwartet jetzt dein männe von dir? genau das was du hier ausdrückst, dass du fuchsteufelswild wirst.

was passiert aber wenn wir ihn verwirren, indem du ihm in ruhe von dem anruf erzählst, deine betroffenheit mit ruhiger traurigkeit vermittelst und ihm signalsierst, dass du mit deiner liebe zu ihm auch loslassen kannst?

du würdest ihn zum nachdenken bringen.
wenn noch ein funke hoffnung besteht wird er jetzt über seine gefühle zu dir nachdenken.
und er wird darüber nachdenken wie früh sich diese andere frau schon in dinge einmischt, die sie recht wenig angehen.

und jetzt läuft die zeit für dich.

sollte es hoffnung geben bist du "back in game".

vorrausgesetzt, du möchtes ins spiel des lebens mit ihm zurück.