Tochter 7 1/2 möchte Einrad fahren!

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von tanja0475 23.03.06 - 16:18 Uhr

Oh weh, da hat sie sich aber etwas vorgenommen#augen. Meine Tochter ist 7 1/2 und wünscht sich seit längerer Zeit schon ein Einrad. Sie ist total fasziniert davon und möchte es auch haben. Wie schwer ist es für sie dies zu lernen. Und wie sieht es mit der Sicherheit aus? Und wie helfen wir ihr dabei, damit sie nicht gleich die Flinte ins Korn schmeißt wenn sie erst einmal herunterfallen wird?

LG
Tanja

Beitrag von scence 23.03.06 - 16:34 Uhr

hallo tanja ,unsere tochter hat eins zu weihnachten bekommen und besucht seit 1 monat einen einradkurs.zuvor hat sie zu hause bisschen geübt ,immer an die kinderzimmerschränke und doppelstockbett lang.die kids lernen das ganz schnell. es ist aber nicht zu vergleichen mit fahrradfahren ,ich meine nix für die strasse. schau mal darein http://www.jong.de/einrad/einradfahren.html
http://www.einradfahren.de/index.php?module=mod_content&action=article&title=Einradfahren_lernen&menu_id=59
LG Scence

Beitrag von grille67 23.03.06 - 17:39 Uhr

Hallo Tanja

Meine älteste Tochter hat sich letztes Jahr von ihrem Geburtstagsgeld selber ein Einrad gekauft. Sie wurde da 8 Jahre. Und sie hat es sich ganz alleine beigebracht. Erst ist sie immer drinnen gefahren, um den Tisch rum, von einen Gegenstand zum anderen usw. dann auch immer mehr draußen, sie konnte es innerhalb ein paar Wochen. Auf jeden Fall ebene Strecken, nach ein paar Monaten konnte sie dann auch den Berg rauf und runter fahren.
Ich finde es eine tolle Leistung und bin auch ganz stolz.

Sie darf jedoch nie ohne Helm, das ist oberstes Gebot bei uns, wie beim Fahrad und Inliner auch. Am Amfang durfte sie auch nur mit Knie- Arm und Handschonern.

Bei uns sind unheimlich viele Kinder die Einrad fahren, auch schon jüngere. Meine jüngste Tochter (auch 7 1/2 Jahre) hat es auch schon mal probiert, schaffte es aber irgendwie noch nicht. Sie ist auch nicht so ergeizig. Sie hat da schneller aufgegeben. Sie ist auch ziemlich klein und passt noch nicht so richtig auf das 16er Rad. Bei den mein Mann auch noch zusätzlich die Stange gekurzt hat, da meine Große auch noch zu klein war für die kleinste Einstellung.
Also vorher am besten in einen Laden und ausprobieren.

Viel Erfolg wünsche ich euch!

Lg grille67

Beitrag von floridasunshine 23.03.06 - 20:12 Uhr

Jetzt kommen die ersten Sonnenstrahlen und das sollte ermutigen, Neues auszuprobieren.

Bei unserem Einrad ist der Sattel voll verschrammt - vorne und hinten - wiel das Ding so oft hingeflogen ist.

Die Kinder habe es schnell raus, sich abzufangen, so dass nur das Rad (bzw. der Sattel) beschädigt wird. Es gibt unterschiedliche Sättel, viele sind heute schon extra mit Hartplastik an den Fallstellen überzogen. Ansonsten kann man ihn auch austauschen, wenn das Kind die Kunst im Griff hat.

Unsere Tochter ist jetzt 9 und fährt seit 2 Jahren. Heute war das Einrad wieder mit in der Schule, das Wetter paßt! Also, Knieschoner an und Helm auf und los geht es. Am besten am Geländer entlang. Ich habe das Einrad über ebay ersteigert.

Viel Spaß beim Einradfahren!