Kernspin

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von tweety111 23.03.06 - 16:20 Uhr

Hallo ihr,

kennt sich jemand aus mit Kernspin oder war da schon mal jemand drin #kratz?

Ich muss nämlich Freitag in einer Woche da rein und hab schon voll Angst davor #schmoll.
Bei mir wurde letztes Jahr ein Leberadenom festgestellt, was nicht weiter schlimm ist wenn es nicht wächst. Und man muss es alle 6 Monate kontrollieren. Damals wurde ein CT gemacht, das ging ja grad noch. Musste davor ewig viel Kontrastmittel trinken :-% und dann wurde mir zu allem übel das auch noch gespritzt und das war so ein widerliches Gefühl.
Nu ja, letzte Woche hat man wieder kontrolliert und es ist nicht gewachsen. Aber mein Hausarzt will jetzt noch Kernspin machen lassen um ein besseres Bild von dem Ding zu haben.
Und dazu muss man wieder Kontrastmittel spritzen #heul und ich komm auch wohl noch ganz in so ne Röhre rein! Da bekomm ich bestimmt Panik #schock.

Könnt ihr mich bissl aufmuntern oder erzählen wie das bei euch war falls ihr schonmal sowas gemacht habt? Versteh auch gar nich wieso man um das blöde Ding inna Leber so n Trara macht wenns doch nich gewachsen is #kratz.

Liebe Grüße
tweety
#blume

Beitrag von nickira 23.03.06 - 16:32 Uhr

HuHu!

Mach dir keine Sorgen,so schlimm ist das nicht da drin.Als ich zum ersten mal da rein mußte hatte ich auch ohne Ende Panik,weil meine Mutter mich praktisch verrückt machte,sie hat Platzangst und sie bekommt da drinne Panik,bekommt immer ne Spritze vorher zur Beruhigung.
Ich bin da so rein gegangen weil so ne Spritze ja nu mal auch auf den Kreislauf haut und der ist bei mir auch nie das beste.Lag da also drinne,es ist schon recht eng da drin,hast auch kaum Platz zwischen Nase und Decke der Röhre,aber man bekommt darin Luft und alles,es passiert ja auch nix,die Geräusche sind unangenehm,aber da bekommste Stöpsel für.Mitlerweile war ich nu schon 3 mal drinne und es macht mir nix mehr aus.Einfach rein,passiert echt nix.Kontrastmittel brauchte ich nie,weil ich wegen dem Rücken drin war,hattes es nur mal fürn Schädel CT bekommen.War zwar n echt komisches Gefühl grins,aber naja.Was muß das muß :-)

Also nochmal gesagt,die Röhre ist zwar recht eng,aber es passiert da nix drin,es tut nicht weh etc.,das klappt schon.

LG
nickira

Beitrag von tweety111 28.03.06 - 15:48 Uhr

Hallo Nickira,

danke für deine Antwort! Ich werd jetzt halt mal gucken wie das ist und dann wirds wohl nich so schlimm werden #hicks, Schiss hab ich trotzdem noch.

Lg tweety
#blume

Beitrag von mel27 24.03.06 - 22:18 Uhr

Ok es ist eine Röhre, aber wir haben schon ziehmlich Dicke Pat. drot rein bekommen.
Es ist sehr Laut, aber du bekommst Ohrschützer und in einigen Praxen gibt es sogar Musik.
Es kann schon sein, das du etwas Gespirzt bekommst, aber du kannst dir auch beruhigungsmittel geben lassen. Allerdings darfst du dann nicht mehr Fahren.

Die MTRA's werden dich erstmal reinfahren und wenn es nicht geht auch gleich wieder raus.
Sie geben die eine Klingel, auf die du drücken kannst wenn es nicht mehr geht.
Es ist auch nicht schlim wenn du drückst. Keiner ist sauer oder so. Das ist normal.

In einige Geräte kannst du auch mit den Füssen zuerst rein fahren. Du wärest zwar genauso weit drin, aber dein Kopf ist näher am Ausgang.
Vielen hilft das schon.

wenn es gar nicht geht. Es gibt auch offene MRT (Kernspinn) Die sind an einer Seite Offen. Allerdings gibt es die noch nicht überall.

Es dauert länger als im CT, aber du wirst das überstehen.
Die werden alle ganz nett sein, weil es häuffig vorkommt , das jemand Angst davor hat.

Das wird schon.

Gruß Mel(selber MTRA)

Beitrag von tweety111 28.03.06 - 15:50 Uhr

Hallo Mel,

auch dir, danke für deine Antwort! Vor allem für die genaue Beschreibung was da passiert!

Ich werd das ganze mal erst ohne Beruhigungsmittel probieren. Hab hier noch Rescue Tropfen, die nehm ich halt mal ;-)!

Lg tweety
#blume

Beitrag von flocke123 27.03.06 - 12:34 Uhr

Hallo,

keine Angst, es ist nicht so schlimm, wie man immer hört.

Meine Mutter hatte mir Panik gemacht und mir empfohlen, mir auch gleich wie sie eine Beruhigungsspritze geben zu lassen#augen.

Da mir mein Arzt vorher schon Mut gemacht hatte, daß es wirklich nicht so schlimm ist, er war selber auch schon drin, dachte ich, ich versuche es lieber mal so.

Vorsichtshalber habe ich beim Reinfahren gleich die Augen zugemacht, damit ich die Enge nicht so richtig wahrnehme. Habe dann aber doch mal geschaut, und festgestellt, daß es einfach nur noch etwas enger als im Sonnenstudio ist.

Es war sehr laut, aber dagegen bekommt man Ohrstöpsel. Für den Notfall hat man außerdem einen Drücker in der Hand, falls es gar nicht mehr geht.

Was mich dann etwas panisch gemacht, war, daß ich nur noch ganz flach atmen durfte. Ich lag am Anfang wirklich völlig ruhig da drin, habe gar nichts gemacht und wurde trotzdem angefahren, die Bilder wären so verwackelt. Ich sagte dann, daß ich mich nur beim Atmen bewege und bekam dann die Anweisung, weniger zu atmen#schock. Ich habe dann nur noch ganz flach geatmet, da wurden die Bilder auch besser - aber das war wirklich belastend, weil ich dachte, ich ersticke gleich.

Insgesamt war es aber wirklich auszuhalten, es gibt Schlimmeres.

VG
Susi

Beitrag von tweety111 28.03.06 - 15:52 Uhr

Hallo Susi,

danke dir für deine Antwort!!

Oh jeee also wenn ich da drin nicht mehr normal atmen darf dann beschwer ich mich aber #schock. Da sollen die mich da rausholen.

Lg tweety
#blume