@bianca25

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muss jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von jeamy 23.03.06 - 20:44 Uhr

Hallo

Möchte mich nur mal kurz zu wort melden,weil ich dich auf dem laufenden halten wollte...unserem dad geht es wieder einigermassen gut *freu*...er hat vor etwa eineinhalbwochen wieder angefangen zu sprechen,hat vom löffel gegessen(pudding/joghurt)und sogar cafe getrunken :-)...jetzt ist er seit einer woche in einer frühreha in hagen...und bewegt schon leicht den linken arm und das linke bein #freu...sprechen klappt auch immer besser :-)..was ich nicht ganz verstehe ist warum er seit er da ist nicht essen und trinken darf also vom löffen und so...bekommt nahrung nur durch die peg..aber ist ja trotzdem schonmal gut das er es *so weit* geschafft hat...ich möchte mich auch bei dir bedanken für den tipp/rat mit der frühreha...sonst wären wir wohl nicht auf sowas gekommen bzw wussten wir nicht mal das es sowas gibt...
also ganz liebeb dank dir #liebdrueck

lg

Jeamy

Beitrag von anika0911 24.03.06 - 12:36 Uhr

Liebe Jeamy!

Ich wünsche Deinem PAPA alles alles Liebe!

er darf noch nicht selber essen, da er sich noch zu leicht verschlucken kann und das Essen dann zum Beispiel eine sogenannte Aspirationspneumonie , also Lungenentzündung, auslösen kann.

Das schlucken muß genau wie das sprechen wieder ganz langsam trainiert werden.

Liebe Grüße Anika