Beschäftigungsverbot

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mia84 23.03.06 - 21:12 Uhr

Weiß nicht ob ich hier her gehöre, aber hab da mal ne frage hab ein BV und meine Chefin zahlt nicht.#heul Jemand mit ähnlichen erfahrungen oder Tips?

mia

Beitrag von kirsten77 23.03.06 - 21:21 Uhr

Hi...............ich kann dir nicht 100%ig helfen, aber guck doch mal ins Mutterschutzgesetzbuch. Kann man per Internet kostenlos bestellen. Aus dem Bauch herasus würde ich sagen, dass das deine Chefin nicht machen kann, so lange ein Attest oder ähnliches vorliegt. Hilft dir das????

Gruß, Kirsten

Beitrag von mia84 23.03.06 - 21:25 Uhr

Danke das werd ich mal machen!

Beitrag von lonedies 23.03.06 - 21:20 Uhr

Hallo Mia!

Wieso zahlt denn deine Chefin nicht? Hat sie das BV angefochten und akzeptiert es nicht ?

Habe auch ein BV, aber bei mir funzt alles reibungslos...

Loni + Höhli 39.SSW

Beitrag von mia84 23.03.06 - 21:23 Uhr

Sie ist ziemlich abgegangen als ich ihr das mit der#schwanger erzählt hab. Weil einzige vollzeitstelle lange Geschichte°!
Hab kein Kontakt hab meine BV per einschreiben geschickt sie hat ein fax zum fa geschickt das sie keine schwangerengerecht Arbeitsstelle anbieten kann das war alles!

Beitrag von lonedies 23.03.06 - 22:00 Uhr

Naja, und die Konsequenz daraus, dass deine Chefin keine schwangerengerechte Arbeitsstelle anbieten kann, ist ja eben das BV und dafür MUSS sie aufkommen. Wenn das nicht klappt, würde ich mich an deiner Stelle auch ans Gewerbeaufsichtsamt wenden.
Wie lange ist es denn her, dass du sie über das BV informiert hast? Vielleicht bekommst du ja doch deinen Lohn weiter wie bisher? #kratz
Hoffe, dass du das geregelt kriegst. Achja, was arbeitest du eigtl. ?

Beitrag von mia84 23.03.06 - 22:04 Uhr

Das erste anfang märz und die verlängerung am 16.3. per einschreinben mit Unterschrift!
Die Hoffnung hab ich aufgegeben. Bin Arzthelferin!

Beitrag von heni7475 23.03.06 - 21:38 Uhr

Hallo!

Wer hat Dir das Bv denn ausgesprochen?

Erkundige Dich bei Eurem zuständigen Gewerbeaufsichtsamt oder der Krankenkasse! Normalerweise ist deine Chefin lt. MuSchuGe verpflichtet zu zahlen!
Wieviel Angestellte seit ihr? Bei Kleinbetrieben (bis 30 Pers.) bekommt der Ag das Geld doch eh bei der Krankenkasse wieder! Das nennt sich U2 Umlage!
Dir steht 100% Lohnfortzahlung zu, anders wäre es im Krankheitsfall!

Wünsch Dir, das sich das alles schnell aufklärt und laß Dich vorallem auf nix ein!
Lg Heni

Beitrag von mia84 23.03.06 - 21:42 Uhr

Danke, mein BV hat der FA ausgesprochen.
Nur noch zwei Teilzeitkräfte mit mir.#danke

Beitrag von heni7475 23.03.06 - 22:07 Uhr

ich nochmal...

Dann frag doch erstma deinen Fa wie Du Dich da verhalten kannst, vielleicht kann er Dir ja auch weiterhelfen!
Habe auch ein Bv, das wurde mir allerdigs vom Ag ausgeprochen! Aber Du sagtest das sie Dir keine andere Arbeit anbieten kann, dann is das doch eigentlich die zustimmung zum Bv!
Als was arbeitest Du?
Schau auch mal hier: Ist zwar aus meinem Bundesland-aber ich denke das wird überall gleich sein!

http://cdl.niedersachsen.de/blob/images/C3240586_L20.pdf

oder:

http://www.bmfsfj.de/Kategorien/gesetze,did=3264.html
hier das MuSchuGe:
http://www.bmfsfj.de/RedaktionBMFSFJ/Broschuerenstelle/Pdf-Anlagen/PRM-23682-Broschure-Mutterschutzgesetz,property=pdf,bereich=,rwb=true.pdf

Beitrag von mia84 23.03.06 - 22:14 Uhr

Arzthelferin hab auch schon auf den links gestöbert!#danke

Beitrag von elin666 23.03.06 - 22:02 Uhr

hi,

wenn ihr eine kleine fa. seid, dann bekommt deine chefin dein gehalt zurückerstattet. allerdings zahlen muß SIE es erstmal... (wie du ja auch schriebst). vielleicht weiß sie das ja nur nicht und denkt, du bekommst das direkt von der KK!? ich würde bei ihr mal nachfragen.
hast du eigentlich vor irgendwann in dieser fa. wieder zu arbeiten? wenn ja, finde ich es etwas unpersönlich das BV per einschreiben zu schicken. ich hatte in meiner ss auch eins (die gesamte zeit) und habe das meinem chef persönlich gegeben. es gibt da ja doch noch diverse organisatorische dinge zu klären.
aber das ist deine sache, war nur eine frage am rande! ;-)


alles gute für dich!

Elin & Liv-Synneva (*4.12.05)

Beitrag von mia84 23.03.06 - 22:09 Uhr

Meine Chefin ist Ärztin und ist ziemlich ausgeflippt als ich ihr es mitteilte mit der #schwanger, ist eine lange Geschichte.
hat sich dann nie wieder gemeldet und ich hab gedacht bevor es dann noch mehr streß gibt per einschreiben geschickt!