Lange Lieferzeit-Entschädigung?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von nakalja 23.03.06 - 21:35 Uhr

Guten Abend!

Ich wollte mal wiessen ob es gesetzlich vorgeschrieben ist für lange Lieferzeiten z.B.ein Preisnachlass zu geben und wenn ja wie viel?

Unser Fall:Ende September 2005 haben wir für unsere Haustür eine Füllung bestellt sie sollte 3 Wochen später geliefert werden.Nach 4 Wochen hat unser Fensterbauer uns gesagt das die Lieferung um weitere 4 Wochen sich verzögert.Zu Weihnachtzeit gibst ja meist viel Arbeit und so haben wir unsere Füllung auch da nicht bekommen.Und so gings es immer weiter.Vorletzte Woche hat der Fentermann uns gesagt das die Füllunge am 15.03 kommen(es sind insgesamt 8 Kunden die auf sie warten)und er meldet sich für ein Termin zum einbauen.Gestern habe ich in endlich erreicht und musste erfahren das alle Türfüllunge da sind außer unsere und einem weiterem Kunde den wir auch persönlich kennen.Halbes Jahr!

Kann man was verlangen oder nicht?

Gruß Natalie

Beitrag von happysepp 23.03.06 - 22:17 Uhr

du könntest höchstens stornieren !
außer du hättest einen größeren schaden durch den lieferverzug .

ich hatte mal so einen ähnlichen fall mit motorradteilen !
motorrad war ein halbes jahr alt und hatte nen schönen zylinderschaden (selber schuld) es dauerte fast 7 monate bis mein mechaniker die teile geliefert bekommen hatte ! aber schon nach drei monaten drohten wir mit der rückgabe des bikes und der hersteller zahlte reperatur und erstzteile plus eine gleinigkeit als entschädigung ! vorschrift gibts da glaub ich keine da kommt es auf die kulanz des herstellers an !

ich würde mal mit stornieren drohen und gegebenenfals wirklich einen anderen hersteller suchen .

Beitrag von nobility 24.03.06 - 18:15 Uhr

" ... eine gleinigkeit als entschädigung ! vorschrift gibts da glaub ich keine... "

es sei denn, daß vertragliche Liefer- und Monatgetermine verbindlich vereinbart sind. Entsteht hierraus ein Verzug und entsteht unmittelbar nach Fristablauf ein nachweislicher Schaden der bei fristgerechter Lieferung bzw. Montage hätte vermieden werden können so besteht Anspruch Schadenersatz sprich Entschädigung.