Unser Schatz soll gegen Windpocken geimpft werden - gefährlich für mich?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von pelsa 23.03.06 - 21:42 Uhr

Hallo und guten Abend liebe Mit#schwanger,
nächste Woche Dienstag (einen Tag vor meiner geplanten FU #schock ) soll Lennard gegen Masern, Mumps, Röteln und eben auch Windpocken geimpft werden. Da ich ja schwanger bin, hab`ich die Kinderärztin gefragt, ob es für mich gefährlich werden könnte. Sie meinte, es sei fast unwahrscheinlich, aber es gab schon Fälle, in denen die geimpften Kinder auch den typischen Ausschlag bekämen und auch für andere ansteckend wären.
Nun weiß ich genauso viel wie zuvor! #hicks Blöderweise ist diese Impfung nur zu diesem Zeitpunkt möglich, da die Krankenkassen zu einem späteren Zeitpunkt sie nicht mehr übernehmen.
Wißt Ihr vielleicht mehr darüber? Wäre über Antworten sehr dankbar!!
LG,
Sabine mit Lennard (*30.03.2005) und Bommelchen 13+4

Beitrag von jaeggy 24.03.06 - 06:33 Uhr

hallo Sabine,

ich halte es für ein Gerücht, dass die KK eine spätere Impfung nicht mehr übernimmt.
Sprich mit denen über deine Bedenken und sprich ggf. mit deiner FÄ über eine mögliche Ansteckung von dir bei deinem Kind.

LG
jaeggy

Beitrag von maya2005 24.03.06 - 08:15 Uhr

Hallo Sabine!

Also ich wohne in Ba-Wü und arbeite bei einem Kinderarzt.
Bei uns ist es nicht altersabhängig um die kosten übernommen zu bekommen.
bei Erwachsenen ist das wieder anders aber bei Kinder nicht.
Eine ansteckung für andere gibt es nicht auch wenn das kind ein paar pocken von der Windpockenimpfung bekommen sollte. Genauso verhält es sich bei der Maser mumps Röteln impfung. Auch dieser Ausschlag wäre nicht ansteckend. Ist es denn die erste oder die zweite MMR Impfung?
Wenn es die erste ist dann musst du bedenken das Fieber oder der Hautausschlag erst nach einer Woche auftreten kann.
Bei einer Auffrischimpfung ist es sehr unwahrscheinlich.
Aber frag doch einfach nochmal den Kinderarzt.
hattest du eigentlich schon die Windpocken, denn wenn das so ist , dann ist es ja eh kein Thema.

Grüssle