Wer hat Erfahrung mit Mönchpfeffer

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von tinchen22 23.03.06 - 21:56 Uhr

Hallo

war heute beim FA. Hat mir Mönchpfeffer verschrieben für 3 Zyklen. Soll jeden Tag eine Kapsel nehmen.

Beitrag von judithjeanette 23.03.06 - 22:01 Uhr

hallo,

ja würde mich auch mal interessieren!!!

nehme es seit gestern,soll ja den zyklus regeln.

aber könnte es den eisprung verhindern???

hat hier mal jemand geschrieben und bin seit dem ganz schön verunsichert!

lg
judith:-)

Beitrag von kleine.raupe 23.03.06 - 22:17 Uhr

Hallöchen!

Möpf kann den eisprung nicht verhindern, wenn du den beitrag meinst den ich meine dann hab ich ich ihn auch gelesen. Er war eine antwort auf meinen Beitrag und ist total aus der luft gegriffen da möpf keine hormone enthält sondern sich nur positiv auf die hormone auswirkt, das ist ein riesenunterschied. Frauen die die pille genommen haben entwickeln häufig eine leichte östrogendominanz. der progesteron der zum ss werden wichtig ist wird dann leicht unterdrückt, der eisprung kann dadurch ausbleiben. der möpf bringt östrogen und progesteron wieder ins gleichgewicht zugunsten des progesterons. und das völlig nebenwirkungsfrei. das möpf gefährlich ist wurde wissenenschaftlich widerlegt. Gib bei google mal studie mönchspfeffer ein und du wirst interessante ergebnisse finden. ich hoffe ich konnte dir helfen! :-)

Beitrag von judithjeanette 23.03.06 - 22:21 Uhr

vielen dank erstmal für deine antwort.
ja,war für mich sehr hilfreich!!!

lg
judith:-)

Beitrag von sternchen200680 23.03.06 - 22:17 Uhr

Hallo ihr zwei,

ich habe auch vorgestern erst mit Mömpf angefangen.
wenn es hilft, soll es den Zyklus regulieren und die PMS mindern- dass heißt, dass sich der Zyklus stabilisiert und ihr somit auch einen Eisprung haben solltet (ich auch;-)), und einen regelmäßigen Zyklus bekommt.
Es schlägt allerdings unterschiedlich an: bei manchen hilft es schon nach wenigen Tagen, bei anderen erst nach 6 Wochen.

Ich habe allerdings auch berichte gelesen, da hat Mönchspfeffer genau das Gegenteil bewirkt- der Zyklus wurde länger und der Eisprung blieb aus.

Es kommt hier wieder auf den einzelnen an... leider!
Also: Ausprobieren und hoffen!

Viel Glück#klee euch!

Lg, sternchen

Beitrag von tinchen22 23.03.06 - 22:20 Uhr

Na dann kann ich nur mal abwarten und mönchpfeffer einnehmen ;-)