Bettnässen

Archiv des urbia-Forums Leben mit Handicaps.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Leben mit Handicaps

Stolpersteine im Leben sind manchmal überwindbar, manchmal muss man sich mit ihnen arrangieren. Hier ist der Ort, um darüber zu sprechen: Entwicklungsverzögerung beim Kind, ADHS, das Down-Syndrom, Spina Bifida, Leben im Rollstuhl ...

Beitrag von blue2004 24.03.06 - 07:59 Uhr

Hallo Ihr Lieben. Ich muss mich heute mal an euch wenden, denn hier weiss ich nicht weiter. Mein Freund sein Sohn ist 8 Jahre alt und er nässt Nachts ins Bett. 1 bis 2 mal ist das die Regel pro Nacht. Das ist nicht nur für die Familie eine große Belastung, sondern ganz besonders für den Jungen, der sich natürlich fürchterlich schämt. Momentan weckt er den kleinen in der Nacht um ihn dann zur Toilette zu bringen, meistens geht es dann die Nacht über gut. Aber das kann ja nicht für immer so sein. Vielleicht habt ihr den ein oder anderen hilfreichen Hinweis, wie man solchen Kindern hilft. Liebe Grüsse

Beitrag von uli28 24.03.06 - 08:18 Uhr

Hallo!

Also erstmal: Mit diesem Problem ist er nicht allein, das Thema wird leider immer wieder "unter die Decke gekehrt", weil es vielen einfach peinlich ist.

Meine Tochter (auch 8 Jahre) ist auch davon betroffen, wir haben so ziemlich alles durch, was es an Methoden so gibt: "Sonne/Wolken-Kalender", Klingelhose, etc. pp.

Was ihr wirklich geholfen hat ist das Nasenspray "Minirin" (kein Witz), denn bei ihr lag es daran, dass ein bestimmtes Hormon nicht in ausreichender Menge produziert worden ist.
Nach 6-wöchiger Anwendung klappt es jetzt auch ohne!

Wart ihr denn schon beim Kinderarzt oder beim Urologen?

Wichtig ist vor allem aber auch eines, den Kindern ist es sowieso schon peinlich genug, also das Thema bloß nicht dramatisieren, sondern ihm einfach das Gefühl geben, es ist nicht schlimm und du bist nicht allein damit!

Ich wünsche euch und vor allem eurem Sohn ganz viel Erfolg!

Liebe Grüße
Uli

Beitrag von jana123 24.03.06 - 18:46 Uhr

Hallo, ihr seit wirklich überhaupt nicht allein mit diesem Problem!!!!!!!
Ich empfehle dir gleich mal eine wichtige und sehr informative Seite:
http://www.initiative-trockene-nacht.de/index.php
Wenn du Service anklickst, dann weiter zu Info-Material, dann findest du einen sogenannrten Miktionskalender, den Kannst du ausdrucken und dann kann euer Junior alle seine Erfolge eintragen!
Du wunderst dich, daß ich dir diese Seite empfehlen kann? Ja, ich war lange auf der Suche nach geeigneten Seiten, denn mein Stiefsohn (er ist 7 Jahre und lebt seit fast 2J ahren bei uns, ich lernte ihn kennen als er 4 war) hat erst seit er bei uns lebt, dieses Problem lösen können.
Da ich selber Bettnässer war bis ich 12 Jahre war, wußte ich zumindest, wie man es nicht machen sollte.
Ich selber fand es fürchterlich jede Nacht aus dem Schlaf gerissen zu werden, um auf die Toilette zu gehen, meist ging "es" dann doch nochmal in's Bett!
Bei unserem Junior haben wir einen guten Trick gefunden, um ihm den Druck "ich darf nicht in's Bett machen" zu nehmen:
Jeden Abend vor dem Schlafen setzte er sich noch mal auf und sagte seinem Penis in starkem fordernden Ton: "Wenn du mal mußt, dann mach mich wach!" Das haben wir richtig trainiert, anfangs kam er sich total blöd vor, und er mußte ständig grinsen, aber er hat es dann gemacht, später auch ohne unsere Aufforderung, wir standen z.B vor dem Zimmer und lauschten, wie er es sagte, das war auch für uns ein gutes Gefühl.
Nun was soll ich sagen, innerhalb von sehr kurzer Zeit, war dieses Bettnässen nicht mehr unser Problem, naja dann kamen andere, aber das gehört nicht hier her.
Du siehst, mit Geduld und Spucke kann man es schaffen.
Ihr solltet trotzdem mit dem Jungen einen Urologen aufsuchen, manchmal hilft auch der Besuch bei einem Psychologen (auch das haben wir getan).
Ich wünsche euch viel Erfolg, setzt euch und den Knirps nicht unter Druck, zeigt ihm, daß ihr ihn gaaaanz doll lieb habt, und wechselt das Bettzeug einfach ohne etwas dazu zu sagen (kein Mitleid,keine aufbauenden Worte in diesem Moment oder ähnliches)
Alles Liebe Jana