Frage zu Wassereinlagerungen am Ende der SS

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von suse310_0 24.03.06 - 09:51 Uhr

Hallo Ihr lieben Mitschwangeren,
heute wende ich mich mal mit einer Frage an Euch: Ich bin jetzt 39.SSW und habe in den letzten 2-3 Wochen ziemlich viel Wasser eingelagert. Zuvor hatte ich ca. 10-12kg zugenommen, jetzt bin ich bei 16,0kg.

Der Arzt hat mir beim letzten Mal quasi die Hölle heiß gemacht, dass ich zuviel Wasser eingelagert hätte. Ich sollte mal nicht so viel Obst essen. Ansonsten sind alle Werte wie aus dem Lehrbuch, habe keine Probleme und nehme auch weder Eisen noch Magnesium und Co.

Ich habe mich geweigert, Medikamente gegen die Einlagerungen zu nehmen, da ich in Büchern gelesen habe, man wird das nach der Entbindung wieder los. Habt Ihr Erfahrungen damit gemacht? Muß man dann öfters zur Toilette oder wie "schwemmt" der Körper das Wasser wieder aus. Bleibt es vielleicht noch über Wochen drin? Meine Füße und Beine sind ganz schön geschwollen...

Danke für Eure Tipps - eine schöne Schwangerschaft für alle!

Suse + Fratz (39.SSW)

Beitrag von anjstr 24.03.06 - 10:19 Uhr

Hallo Suse,

ich weiß nicht, wie es weggegangen ist, da ich diversen KS immer 24 h einen Katheter, aber es ging ziemlich schnell weg. Am Tag nach der OP waren meine Oberschenkel schon viel dünner. Und der Rest ging in den nächsten Tagen weg. Außerdem habe ich nachts tierisch geschwitzt.
Außerdem hast Du es ja bald geschafft und wenn sonst alle Werte ok sind (insbesondere Blutdruck), würde ich einfach abwarten ... aber das ist nur meine ganz persönliche Meinung.

Lieben Gruß

Anja (mit 3 Kids)

Beitrag von a79 24.03.06 - 10:25 Uhr

Das ist ja das abwegigste, was ich je gehört habe! Obst enthält zwar viel Wasser, ist aber doch auch supergesund und ich habe noch nie einen Arzt zu einer mit wassereinlagerungen belasteten Schwangeren sagen hören, sie solle weniger Obst essen...

Meine FÄ hat sogar gesagt, ich solle viel trinken, die Beine viel hochlegen und ansonsten viel bewegen (also nicht nur mit Beinen nach unten in der Gegend rumsitzen...dann werden die Schwellungen nur schlimmer). Außerdem kann man noch Brennnesseltee trinken, der soll das Wasser ausschwemmen - ist ja rein pflanzlich und somit auch nicht schädlich fürs Baby...

Übrigens habe ich in den letzten 3 wochen auch nochmal 3 kg zugelegt...habe wegen der geschwollenen Fußknöchel auch den Verdacht, das meißte davon sei Wasser...bin jetzt bei 18 kg angelangt#augen. Allerdings hat meine FÄ deswegen aber noch nie mit mir geschimpft (bin sonst recht schlank)...

LG

Andrea + kleiner Felix (ET+9)

Beitrag von venuscat 24.03.06 - 10:37 Uhr

Hallöchen!!!

Bin schon Mami, und misch mich mal ein: Der Körper lagert gegen Ende der SS so viel Wasser ein, weil er schon "Vorräte" für Stillen anlegt! Denn da soll man ja auch viel trinken, weil sonst die Milch nicht so gut fließt!
Übrigens gehen Fachleute davon aus, daß Ausschwemmen gar nicht gut ist ( weder die berühmten "Reistage" noch Brennesseltee), weil's der Körper halt braucht! Und nach solchen Kuren auch verstärkt wieder anlegt, läßt man die Hilfsmittel dann weg.
Nach der Geburt geht viel Wasser wieder verloren, kann aber auch genau umgekehrt sein nach ein paar Tagen + Milcheinschuß: Daß der Körper dann wieder vermehrt Wasser einlagert!
Kann ich nur eins zu sagen: Muß man durch, ist auch nicht schlimm oder schädlich, sondern sinnvoll!
That's it, hoffe, konnte helfen,
Simone + Michelle Jasmin ( 5 Wochen alt)

Beitrag von moehre74 24.03.06 - 13:13 Uhr

schau mal hier ;-)


http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&id=369726&pid=2440969&bid=2


lg

dani

Beitrag von moehre74 24.03.06 - 13:12 Uhr

hallo,

das thema gab es schon häufiger ;-)

hier hebigabis antwort:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&id=369726&pid=2440969&bid=2


ach, ich habe übrigens auch akupunktur gemacht, hat super geholfen... kommt aber auch schonmal "wieder" das wasser...

lg