wie tief darf man vaginaltabletten in der schwangerschaft einführen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von glori83 24.03.06 - 10:46 Uhr

hallo ihr lieben,

hab leider bakterien. und die muss ich jetzt eben mit so nen tabletten bekämpfen. meine frage steht ja schon oben....bitte helft mir, kenn mich da gar nicht aus, kann man sich da an irgendwas orientieren?

danke für eure antworten.

glg glori21+4#liebdrueck

Beitrag von sonne1973 24.03.06 - 11:09 Uhr

Hi Glori,

also ich hatte in der SS auch schon eine Pilzinfektion und habe vom FA Vaginaltabletten verschrieben bekommen. Da lag auch eigentlich eine Einführhilfe dabei, aber im Beipackzettel stand ausdrücklich, man solle die, wenn man schwanger ist weglassen.

Also habe ich die Vaginaltablette eben so weit eingeführt, wie ich es - nur mit dem Finger - konnte. Das reicht auch. Mittel hat trotzdem prima geholfen. :-)

LG

Andrea + #baby-boy Julian 30. ssw

Beitrag von nalanie 24.03.06 - 10:49 Uhr

Guten Morgen!

Du kannst nix falsch machen! Einfach rein! Zu weit geht gar nicht.
Ich würde es nur abends machen, damit nicht alles sofort rausläuft...:-)

Gute Besserung

Nina (ET-5)

Beitrag von michelle82 24.03.06 - 10:53 Uhr

Hallo Glori,

ich hatte auch Bakterien in der #schwanger schaft und ich habe von meiner FÄ Vaginaltabletten verschrieben bekommen.
Ich musste sie 5 Tage nehmen und dann war alles ok.
Du kannst die Tabletten ganz normal einführen. Du tust dem #baby nicht weh!

Liebe Grüße

Susi und #baby girl 22.SSW