wie lange halten geschnittene Brötchen/Semmeln

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von engel03101974 24.03.06 - 12:25 Uhr

Frage steht ja schon oben.Stehen geschnitten in einer offenen Schüssel,habe sie ganz vergessen.
Danke für eure Antworten.
Engel

Beitrag von smr 24.03.06 - 12:38 Uhr

Hallo Engel!
Die werden doch hart. Ich hab übrigens immer Brötchen eingefroren und backe sie mir bei Bedarf auf.
LG
Sandra

Beitrag von engel03101974 24.03.06 - 12:54 Uhr

Hallo,
ja die sind hart,das stimmt,steinhart.Wollte noch Semmelschmarrn damit machen,das ist eine Süßspeise, und man weicht die in Milch und Ei ein,und bin mir aber nicht sicher ob ich die noch nutzen kann.
Gruss Engel

Beitrag von cyber4711 24.03.06 - 12:57 Uhr

hallo zur not den nächsten kennenden hasen geben (die freuen sich) oder paniermehl daraus machen...
lg bianca

Beitrag von valerita 24.03.06 - 16:08 Uhr

neee, nicht wegwerfen!!

für nen semmelschmarrn sind sie allemal noch brauchbar. für semmelknödel nimmt man ja auch
knödelbrot - getrocknete harte semmelwürfel.
sind sogar besser, weil sie ja die milch aufsaugen,
und so eh wieder weich werden!!

mahlzeit!!
babsi

Beitrag von smr 24.03.06 - 20:23 Uhr

Ha, da hab ich wieder was dazu gelernt...mir wäre jetzt nur Paniermehl eingefallen...#pro#blume