Von wegen Mythos : Kopf ausschalten!!!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von tanja25x 24.03.06 - 12:37 Uhr

Hallo Ihr

Ich habe grade den Bericht gelesen, von wegen den Kopf auszuschalten.
Und ich muss widersprechen. Es Hilft!!!

Ich hatte schon mal meine Geschichte hier geschrieben, aber nochmal :

Wenn ihr Jahrelang nur an Kinderwunsch denkt, schon anderen Müttern die den Kinderwagen an euch vorbei schieben, neidische, und sogar hasserfüllte Bicke zuwerft, (selbst ich habe frauen gehasst die ups auf einmal schwanger waren, die es eigentlich gar nicht wollten)dann möchte ich behaupten, dass ihr eine Blockade im Kopf habt!!
Ich weiß wovon ich rede, denn ich hatte 3 Jahre nur Probleme deswegen.
Ich wünschte mir nicht s anderes nur ein kIND

Als erstes probiert man ja 1 Jahr bevor die Ärzte etwas sinnvolles gegen die Kinderlosigkeit machen.
Nach einem Jahr habe ich irgendwelche Tabletten bekommen, die die Eireifung unterstützen sollte.
Ich wurde nicht

Dann hatte ich mit Zysten am Eierstock zu tun, eine ist sogar geplatzt, und ein Eileiter musste entfernt werden. Schock!!!

DannFA wechsel, der hatt mir dann auch Tabletten gegeben, da meine Hormonwerte nicht stimmten.

Ich wurde !
FG in der 7 ssw

Wieder FA wechsel, und der hat mir dann Clomifen gegeben, hat meinen Mann zum Urologen geschickt, um seine Werte austesten zu lassen.Bei mir wurde zur gleichen Zeit eine Bauchspiegelung gemacht, doch da war nichts.
Werte waren niederschmetternd, zu wenig bewegliche . Mein Mann hat dann sämtliche Vitaminpräperate eingenommen, die das unterstützen soll.
Die Werte besserten sich meinte der Urologe, wieder Hoffnung.
Mein Fa führte dann eine Insemination durch (spritzte sperma in die Gebärmutter)

Wieder nichts
Mein Zervixschleim würde die Spermien nicht durchlassen.

Mein Fa war ratlos, und schickte mich in eine Kinderwunschklinik.

Dieser Artz war entsetzt, dass uns der Urologe nicht mitgeteilt hatte, das trotz der verbesserten werten meines Mannes, wir niemals "normal" Kinder zeugen könnten.
Schock!!!
Da diese Behandlung sehr Teuer war, wollten wir erst mal abspannen und in den Urlaub fahren, denn der ganze Kinderstress setzte nicht nur mir zu, sondern auch meinen Mann.
Ich erinnerte mich an die Heimfahrt, wie mir alles durch den Kopf ging, Urbia, Hibbeln, monat für Monat, Tempi messen, Vitamine schlucken. Es kalender.....
Als wir zuhause waren, war ich erst mal erleichtert, und mein Mann auch, denn wir mussten uns jetzzt nicht mehr Ferttig machen, an was es wohl liegt.
Unser Kopf war frei!

Aus unserer Urlaubsplanung wurde nichts. 2 Monate später war ich

Meine Tochter ist nun fast 15 Monate, und nun bin ich in der 17 ssw wieder . Ups, obwohl wir das noch gar nicht so schnell wollten. Unser Kopf war frei!

Also bitte es gibt keine Mythen vom Fa.


Viel Glück
wünscht euch Tanja


Beitrag von fibius 24.03.06 - 12:41 Uhr

Hallo Tanja ,

Ich kann Dir nur recht geben wenn man sich zu sehr versteift klappt es meistens nicht.
Klar ganz ausstellen kann man es nicht aber man sollte #cool und locker an die Sache ran gehen!!!
LG Karin ;-)

Beitrag von bine3002 24.03.06 - 12:52 Uhr

Also ich glaube auch fest daran, dass der Kopf einen großen Einfluss auf den Körper hat. Das ist bei Krankheiten so (z. B. Krebs) und das ist auch beim Kinderwunsch so.

Ich denke, dass bei dieser Hibbelei, die bei manchen Frauen ja extreme Ausmaße annimmt, Stresshormone ausgeschüttet werden. Und Stress ist bekanntermaßen die schlechteste Voraussetzung für eine Schwangerschaft.

Ich weiß selbst nicht, wie es ist, so einen extremen Kinderwunsch zu haben. Aber wenn ich hier so mit lese, dann bekomme ich einen Eindruck davon und kann mir vorstellen, dass es wirklich schwer sein muss, abzuschalten. Und trotzdem ist es enorm wichtig.

Im Übrigen glaube ich in manchen Fällen den Ärzten nicht, wenn sie sagen, der Zervix würde die Spermien abtöten oder der Mann habe nicht genügend bewegliche Spermien. Ich denke, das mag zeitweise so sein, aber ich denke auch, dass sich so etwas verändern kann, z. B. temperaturabhängig (beim Mann) oder stressabhängig. Ich habe schon so oft von Paaren gehört, denen man gesagt hat, sie könnten keine Kinder bekommen und dann plötzlich hat es doch geschnackelt.

Und eins ist mal klar: Ein Paar mit Kinderwunsch würde häufig alles tun, um Kinder zu bekommen. Und es würde eine Menge Geld dafür ausgeben. Und Ärzte wollen auch nur leben... ihr wisst worauf ich hinaus will. Hier würde ich also extrem Augen und Ohren offen halten und nicht alles glauben.

Wünsche Euch allen viel Glück und hoffe, dass es Euch gelingt, zumindest mal zeitweise diesen Kinderwunsch zu vergessen. Ein Versuch ist es doch wert, oder nicht?

Beitrag von i.s.82 24.03.06 - 12:49 Uhr

also ich habe mich immer versteift und bin recht schnell #schwanger geworden!

#kuss#liebdrueck#sex#schwimmer#ei#schwitz#cool#schwanger#baby#schrei#fest#glas ines positiver#schwangerschaftstest am 21.3.06 im 2ÜZ nach FG!Fg am 30.11.05 schwanger war ich da im 1ÜZ habe einen sohn 22.11.04 geb.nach 8monaten üben(davor 8 jahre pille genomm)
http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=75476&user_id=560531

Beitrag von tanja25x 24.03.06 - 12:51 Uhr

hallo i.s.82

Herzlichen Glückwunsch!!!

Aber ich würde nach 2 ÜZ nicht von versteifung spechen, tut mir leid :-)


Alles gute!!!!!!

Tanja

Beitrag von i.s.82 24.03.06 - 13:49 Uhr

und wieso nicht?

ich wollte unbedingd diesen monat schwanger werden weil die kleinen dann zusamm geb. haben (mein erster hat am 22.11 mein mann 18.11 ich 8.12)#freu

also ich habe mich versteift#kratz

ist ja auch wursch #danke dir und wünsch viel glück#klee

Beitrag von tanja25x 24.03.06 - 13:57 Uhr

Ja das kann man so und so sehen. Doch ich finde wenn man sich nach Monate langen entäuschungen immer weiter in den gedanken reinfrisst, ist das schlimmer als wenn ich nun unbedingt im nächsten Zyklus schwanger werden will #freu Das mit den Geburtstag finde ich klasse #;-) wenn es so klappt is ja toll



Alles gute!!!

Tanja + Nele 15 Monate+ Boy et 10.09

Beitrag von anetti 24.03.06 - 12:58 Uhr

Da ist sicher was dran - wobei die Statistik verfälscht ist. Denn: Jeder kennt eine Geschichte, in der jemand auf einmal schwanger wurde, als losgelassen wurde und sich kein Kopf gemacht wurde. Soweit, so gut.

ABER: Die vielen Geschichten, in denen es trotzdem nicht klappte, die werden nicht erzählt, weil sie eben nicht diesen Aha-Effekt haben, weil sie nicht schön und "Wunder gibt es immer wieder"-mäßig sind...

Ein bisschen so wie in den Medien. Eine Zeitlang glaubte man, es würden permanent irgendwo Kinder entführt und getötet. In Wahrheit ist aber die Zahl der Verbrechen nicht gestiegen, im Gegenteil. Es wurde nur mehr darüber berichtet...

Das Gleiche gilt für die selektive Wahrnehmung. Jeder erinnert sich an die Geschichten der Spontanschwangerschaften, aber die Paare, bei denen es nicht so war, die vergisst man oder man weiß es gar nicht...

Nur mal so! Wenn's klappt, dann klappt's. Leicht gesagt, ich weiß *seufz*...

LG, anetti

Beitrag von engel_meike 24.03.06 - 14:14 Uhr

Hallo Tanja,

jeder geht seinen KIWU-Weg aber ein allheilmittel gibt es nicht denn keiner hat einen Schalter wo er abstellen kann wenn er das möchte.

Es freut mich für Dich, dass es geklappt hat bei Euch, aber dass als Beispiel zu nehmen ist nicht der richtige Weg, denke ich persönlich (Ist kein Angriff gegen Deine Person ! Ich bin auch in einer Situation #schwanger geworden wo ich überhaupt nicht daran gedacht hatte es werden zu können ... aber weil es so und bei MIR geklappt hat, bedeutet es nicht, dass jetzt alle NUR #schwanger werden können wenn sie den Kopf frei haben:
http://eltern.de/schwangerschaft_geburt/schwanger_werden/kinderwunsch.html?p=4

Es gibt genügend Paar (auch hier bei Urbia) die Hibbeln und unbedingt ein Baby wollen und alles mögliche anstellen um #schwanger zu werden und bei einigen klappt es und bei anderen nicht !

LG
Meike