Hat von Euch schon mal jemand,richtigen Grießbrei gegeben?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sranda76 24.03.06 - 13:12 Uhr

Hallo

Meine Frage steht ja schon oben.Milch sollte man ja im 1 Lebensjahr nicht geben,aber ich kann doch den Grieß nicht mit der Säuglingsnahrung kochen,dann sind die Nährstoffe doch alle futsch oder? #schock Wollte meinem kleinen Spatz mal ein ganz normalen Grießbrei kochen ( mit Diamant oder Pomps Kindergrieß).Oder habt ihr dafür Vollmilch genommen?#kratz

sag schon mal #danke

L.G.
Sandra mit #baby Florian ( der sich immer wieder auf den Bauch dreht #freu)

Beitrag von matzlmaus 24.03.06 - 13:17 Uhr

Hallo Sandra!

Ich selber kaufe für Laura den Milasan Griessbrei, da dieser sich sehr gut löst und überhaupt nicht klumpt.

Habe aber letztens bei der Rückbildung mitbekommen, da hatte eine andere Mutti bei der Hebamme nachgefragt, dass man auch normalen Griess nehmen kann und diesen mit der Säuglingsfertigmilch anrührt.

Ob und wieviel Nährstoffe futsch gehen, weiß ich leider nicht. Aber gehen soll das.

Bei vielen Breien als Pulver steht drauf das man Kuhmilch nehmen soll, aber man kann diese auch durch die Säuglingsmilch ersetzen.

Mal sehen was andere Mamis noch dazu raten.

LG Doreen + Laura (die sich seit 1 Woche auch immer auf den Bauch dreht #freu)

Beitrag von snoopfi 24.03.06 - 13:20 Uhr

Hio Sandra,

es gibt doch auch extra Griesbreie von Milupa oder Alnatura, die dann mit Wasser angerührt werden.

Ganz ehrlich, ich würde meinem 5 Monate altem Baby noch keine Vollmiclh geben. Wenn man im ersten Jahr absolut nicht drauf verzichten möchte dann würde ich wenigstens warten bis das Kind 9-10 Monate alt ist.

Schau doch mal auf der Seite von Hipp oder Milupa da findest Du ne ganze Reihe von Griesbreien :-)

Liebe Grüße
Snoopfi mit Finn (*01.08.05)

Beitrag von kernchen2108 24.03.06 - 15:31 Uhr

hallo zusammen,

nun bin ich aber auch etwas verunsichert.
wollte ab nächster/übernächster woche auch mit dem abendbrei anfangen und da ich selbst gerne griesbrei esse - leonie den auch kochen.
hab so einige rezepte und ratschläge (in büchern) da steht drin, dass den babys keine kuhmilch, aber pasteurisierte milch mit min. 3,5% fett gegeben werden kann.
ich hätte jetzt einfach vollmilch 3,5%, pasteurisiert gekauft.
hab nämlich mal einen griesbrei von alete selbst probiert, der war ja papsüß, den bekommt leonie nicht von mir.

was meint ihr?
lg katrin mit leonie, die sich seit montag auf den bauch dreht :-)

Beitrag von sranda76 24.03.06 - 18:03 Uhr

Danke für eure Antworten.Wir haben vorhin mal im KKH angerufen,da unser Kinderarzt im Urlaub ist und haben den Arzt mal gefragt,ob wir Milch nehmen können,für den Grießbrei.Und was soll ich sagen,Katrin du hast Recht,der Arzt hat uns gesagt,das wir pasteurisierte Milch nehmen können,man kann auch Sojamilch dafür verwenden.

L.G.
Sandra

Beitrag von kernchen2108 24.03.06 - 19:28 Uhr

Hallo Sandra,

danke für die Rückmeldung, das freut mich, dass ich richtig lag!
Wir haben vor drei Wochen mit Beikost angefangen und ich muss sagen - manchmal hab ich echt das Gefühl überfordert zu sein. #kratz

Wir waren vorhin hier im Bauernlädle und haben Karotten und Kartoffen gekauft, werd morgen mal anfangen zu kochen. #koch

Und was den Abendbrei angeht - ich stand die Woche mal vor dem Regal, nur Alnatura, im dm - manomann, wusste gar nicht, dass es so viel Getreide gibt, das man zu Brei verschaffen kann! #gruebel

Also - euch alles gute!
LG Katrin

Beitrag von xxbibiblocksberg 24.03.06 - 16:40 Uhr

Hallo Sandra,

laut unserem Kinderarzt fängt man im 6. Lebensmonat mit Vollmilch-Getreide-Brei an.
Und zwar 3,5% Milch (hab gedacht ich hör nicht richtig), aber nicht nur unser Kinderarzt sagt das, sondern auch das Ernährungswissenschaftliche Institut Baden-Württemberg.
Die Meinungen Milch ja oder nein gehen massiv auseinander.

Wir versuchen uns an das zu halten was unser Kinderarzt rät...nur Erik mag den Milchbrei gar nicht.

Gruß Claudia und Erik *08.08.05