Rückenschmerzen als ob ein Nerv eingeklemmt wär. Was hilft dagegen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von pfirsichring 24.03.06 - 13:27 Uhr



Hallo Ihr Lieben,

irgendwie hab ich gemeine Rückenschmerzen, nicht so diffus eher als ob was eingeklemmt is...beim aufstehen, laufen oder komisch drehen sticht es dann so ins Kreuz.
Jetzt wollt ich Volataren benutzen aber da steht das man das nicht in der Schwangerschaft anwenden soll.

Hat jemand eine Alternativlösung oder gibt es eigentlich überhaupt ein schmerzhemmendes Medikament was man in der Schwangerschaft nehmen darf.
Steht ja überall drauf das man es nicht nehmen soll.

Gab es da nicht irgendwie Paracetamol oder wie das hiess?

Liebe Grüße
Denise und Bubi 25.Woche

Beitrag von nicole9981 24.03.06 - 13:41 Uhr

Hallo Denise

Geh doch mal zu deinem Hausarzt. Meine Freundin hatte das auch und da hat der Arzt Physiotherapie verschrieben. Das war eine spezielle Gymnastik die ihr sehr geholfen hat. Du kannst auch Wärme versuchen. Wenn du eine Wärmeflasche hast oder ein Heizkissen. Ach so und nicht vom Schatzi oder so massieren lassen weil man bei Druck auf bestimmte Reflexzonen Wehen auslösen könnte...ist also mit Vorsicht zu genießen und sollte wenn überhaupt nur von Physiotherapeuten oder Masseuren durchgeführt werden. Zu Paracetamol kann ich dir leider nix sagen:-(

LG Nicole

Beitrag von kati543 24.03.06 - 13:43 Uhr

Paracetamol darf man nehmen. Nur den Schmerz zu betäuben, wird auch nicht die Lösung auf Dauer sein. Geh doch zu deinem FA und frage. Ich weiß nicht, wo im Rücken du die Schmerzen hast, aber bei mir war es damals der Ischiasnerv, auf dem das Kleine lag. Da hilft alles Paracetamol nicht. Bei mir ist es dann durch Akupunktur besser geworden.

Beitrag von erdwuermchen 24.03.06 - 13:43 Uhr

Hallo Denise

ich hatte das ziemlich früh in der SS und bin dan zu meinem Orthopäden gegangen und da wegspritzen ja nicht geht, hat er meinen Rücken maltretiert.

Man hat zwar das Gefühl man bricht gleich entzwei wenn er das macht, aber am nächsten tag war alles weg. Es hat ein bisschen geknackt, ich denk mal an der Richtigen Stelle und dann meinte er, es wird am sleben Tag noch etwas weh tun und am nächsten ist alles vorbei und so wars auch.

Hoffe bei dir klappt das auch.

LG
Jay und Peer inside 24. SSW

Beitrag von annmarie11 24.03.06 - 13:45 Uhr

Hi Denise,

ich hatte das auch 2 tage lang, fühlte sich an wie ein eingeklemmter Nerv, ich konnte mich nicht mehr bücken oder den Rücken krumm machen.War besonders toll, wenn ich alle Stunde Pipi mußte, kam dann nicht mehr hoch.#hicks
Bei mir war es auf einmal weg, mein Doc meinte, das Baby hätte wohl blöd gelegen.
Die Tabletten heißen Paracetamol und helfen gegen Schmerzen und Fieber, frag mal in der Apotheke.Die darfst Du auf jeden Fall nehmen in der SS.Habe auch eben eine geschluckt wegen meiner Mega-Erkältung.
Wünsche Dir gute Besserung.

LG Annmarie + Luca Jérome (30.SSW)

Beitrag von lindsey2005 24.03.06 - 14:29 Uhr

Hallo Denise,
ich will meinen Vorrednerinnen nicht widersprechen - aber es kann auch anderes sein. Bestes Beispiel: ICH.
Ich hatte das nämlich auch, bin einen Tag später zur FÄ und anschließend 24 Tage krankgeschrieben. Vorwehen! #schock #schwitz - da war ich 20. SSW.
Also, um es kurz zu machen: Auf zum FA, lass das abcheken. Wenn nichts ist, umso besser. Falls doch; gut, dass Du zum Doc gegangen bist!
Ich wünsch Dir alles harmlose, liebe Grüße,
Lindsey & Mini-Mausi inside (26. SSW)