wer war auch schon mal?

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von swingin in the rain 24.03.06 - 15:10 Uhr

Hallo,

bin auch normal nur eine stille Leserin, aber jetzt möchte ich auch mal einen Thread eröffnen, diesen in Schwarz.


Ich war mit meinem Mann am Mittwoch das allererste mal im Swingerclub. Wir redeten schon über ein Jahr darüber mal endlich hinzufahren und einen Blick in das Geschehn zu werfen. Wir waren uns auch einig, sollten wir übereinander herfallen, kein Problem. Gegen ein Pärchen hätten wir nix und eine Frau war eh willkommen. Alles ohne Zwang.
Wir wurden super Empfangen, eine Rundführung durch´s Haus inklusive.
Wir haben uns erst mal für den Pool entschieden, natürlich nackt... ich war ganz schön kribbelig, weil auch ein nettes Paar dabei war. Der Mann hatte angefangen an den Beinen zu Füsseln, aber irgendwie, wollte ich nicht so darauf anspringen(war zu aufgeregt und jetzt bedauere ich das ein wenig) und hab ihm höflich darauf hingewiesen, dass er aufhören sollte.
Danach sind war an die Bar etwas Sekt zu trinken, wieder in den Pool, haben ein wenig gefummelt und wollten uns dann ein nettes Plätzchen suchen...
Aber irgendwie war alles nicht das richtige.
Schliesslich sind wir nach heimgefahren uns wärend der Fahrt ein wenig aufgeheizt, kaum waren wir zu Hause sind wir mit allen Regeln der Kunst über uns hergefallen.
Es war ein sehr aufregendes Erlebnis und wir werden auf jedenfall wieder diesen Club besuchen.

Unserer Ehe hat das nicht geschadet. Wie siehts denn bei euch aus? Auch schon mal mit dem Gedanken gespielt, in so einen Club zu gehn?

Lg

Beitrag von flunzi 24.03.06 - 15:51 Uhr

mich würde mal interessieren ob es da nur ältere herrschaften gibt..

ich glaub ich hätt echt nen prob damit, wenn so nen alter knacker mich angraben würde.. da vergehts mir doch#schock

Beitrag von jupp43 24.03.06 - 17:01 Uhr

..wollt mal fragen, ab wann man für Dich als alter Knacker zählt. Ich bin jetzt 44 und rechne mich noch nicht dazu, wurde in diesem Forum aber schon als solchen bezeichnet...#;-)

Beitrag von snoopy1969 24.03.06 - 17:23 Uhr

das kannst du nicht in jahren festmachen.

wenn du das aussehen und die ausstrahlung von brad pitt hast, sind > 40 kein problem, denke ich mal. solltest du es auch mit sean connery aufnehmen können, fällt auch mit > 70 noch genug vom tisch für dich herunter.

andersherum gibt es typen, die sind schon mit mitte 20 total ätzend. ist also eher eine persönlichkeits-, gen- und fitnessfrage.

Beitrag von wir auch 24.03.06 - 19:20 Uhr

hi,

wir sind bevor unsere kleine auf die welt kam des öfteren in Clubs gewesen. Jetzt leider nicht mehr wegen fehlendem Babysitter. Haben da auch meisten andere Pärchen zwecks Partnertausch gefunden. Warum sollte es eurer Ehe schaden es ist nur Sex.

lg

Beitrag von *tzzzz 24.03.06 - 19:37 Uhr

nur sex? #augen#schock

na aber Hallo :-[

wenn ich meine Partnet liebe und respektiere - gibt es kein SEX mit nem/ner anderen!!!!!!!!!

Beitrag von von wir auch 24.03.06 - 20:40 Uhr

mach du dein Ding und wir unseres.

Beitrag von !!! 25.03.06 - 09:26 Uhr

ja dann red auch nicht so daher, vonwegen es ist ja *nur* sex!!! es gibt genug leute, die es anders sehen und sex mit liebe in verbindung bringen..jaja, die gibt es noch:-p

Beitrag von unmöglich 26.03.06 - 14:46 Uhr

hi,

ich rede nicht so daher das ist meine Meinung!!
Und zum Thema genug Leute die Sex mit Liebe in Verbindung bringen. Wir sind nicht die einzigen Clubgänger das machen genug andere auch. Da gehen stinknormale Menschen wie du und ich auch hin.

Beitrag von *tzzz 25.03.06 - 10:20 Uhr

GENAU !!!!!

Stimme meinem "Vorredner" zu.

Wenn man wild durch dir Gegend poppen will, ok - aber um Gottes Willen - warum hat man dann eine Beziehung?

Liebe und Sex - kann man nicht trennen.
Und wer das behauptet, Liebt nicht bzw hat noch nicht richtig geliebt!

Beitrag von 197918 25.03.06 - 10:44 Uhr

So ein Scheiss,
erst einmal
Liebe und SexTrennen geht nicht ?????
"rumpoppen" ohne Liebe geht ???
muss ich noch was sagen???

Ein Swingerclub hat nichts damit zu tun, dass man seinen Partner weniger liebt, ihn betrügt oder ähnliches.
Es ist genauso eine Auslebung sexueller Fantasie wie es eine bestimmte Praktik oder Stellung sein kann, die man mit dem Partner gemeinsam erlebt.
Und ich sehe nichts Verwerfliches daran und vorallem nichts Liebloses, wie du das Ganze darstellst.
Im Gegenteil man muss sich für so ein Erlebnis, sehr lieben und sich sehr vertrauen.
Das ist eine Erfahrung, die ich später auch einmal erleben möchte.
lg



Beitrag von *tzzz 25.03.06 - 11:02 Uhr

na du tust mir leid #augen

Die Erfahrung willst Du auch mal erleben?
Sag mal habt ihr noch alle Tassen im Schrank?

Liebe & Sex gehört für mich dazu. Aus. Schluss.

Beitrag von melanie2006 25.03.06 - 12:41 Uhr

Hallo!

Also ich finde es unmöglich, hier Menschen anzugreifen, nur weil sie ihr Leben anders leben wie Ihr.
Ich halte davon auch nichts, aber mir käme es nicht in den Sinn, andere deshalb zu beleidigen!
Ein wenig mehr Toleranz wäre schon angebracht oder?

Leben und leben lassen!

Die einen können Liebe und Sex trennen und die Anderen halt nicht! So what?

Wer hat das Recht zu beurteilen, was Liebe ist???? Niemand oder?

LG
Melanie

Beitrag von *tzzz 25.03.06 - 12:45 Uhr

Also wenn Du Liebe mit Swingerclub vergleichst - bitte.

Dann möcht ich nicht von "Dir" geliebt werden!

Frag mal in deiner Umgebung - wie die Leute dazu stehen.
Die meisten sind doch zu feig es öffentlich bekannt zu machen und gehen in einen Club der km weit entfernt ist von zu Hause.

Dann frag ich mich warum?
Wenn das doch sooooo natürlich ist, kann man doch gleich eine Visitenkarte drucken, wo drauf steht - "ICH SWINGE" - du findest mich dort und dort .....

Beitrag von kuschelhasi 25.03.06 - 23:22 Uhr

Wer nicht weiss,wie es in einem Swingerclub zugeht, sollte doch lieber die Klappe halten!

Beitrag von *tzzz 26.03.06 - 01:31 Uhr

WAS BITTE SCHÖN HAT DEIN STATEMENT MIT MEINEM ZU TUN???
Hier nochmal für DICH!!!!!!!!!! :-[

Frag mal in deiner Umgebung - wie die Leute dazu stehen.
Die meisten sind doch zu feig es öffentlich bekannt zu machen und gehen in einen Club der km weit entfernt ist von zu Hause.

Dann frag ich mich warum?
Wenn das doch sooooo natürlich ist, kann man doch gleich eine Visitenkarte drucken, wo drauf steht - "ICH SWINGE" - du findest mich dort und dort .....


VIELLEICHT KANNST DU STELLUNG DAZU NEHMEN UND NICHT NUR DEINE KLAPPE ( DEINE WORTE ) AUFREISSEN!

Beitrag von !!! 26.03.06 - 11:03 Uhr

wie geht es denn in solchen clubs vorsich??
ist doch offensichtlich, dass dort viele leute zusammenkommen und dort (meist) mit anderen, fremden (:-%) leuten XXX haben!!! und das es nicht selten vorkommt, dass an einer frau mal z.b. 3 männers rummachen oder umgekehrt#schock(ich nenne sowas einfach mal rudelbum...)
na echt lecker sowas#augen

Beitrag von demeter1889 26.03.06 - 23:49 Uhr

Dein Posting zeigt, daß Du keine Ahnung von Swingerclubs hast. Du verwurstest Dein Halbwissen aus Praline, Bild und den einschlägigen Boulevardmagazinen im TV. 90% der Paare die in Swingerclubs gehen haben vormehmlich lediglich Sex miteinander, lassen sich möglicherweise zuschauen. Es geht überasu höfllich und diskret dort zu, viele Paare kennen sich schon länger und pflegen eine gesittete Beziehung zueinander.

Du kannst sicher weiter Deine Vorurteile füttern oder aber mal Deinen Blickwinkel erweitern. Würde dem Sinngehalt Deiner Beiträge nur guttun.

Beitrag von unmöglich 26.03.06 - 14:38 Uhr

hi,

gute Frau
die meisten Leute gehen in Clubs die zig Km entfernt sind wegen so intolleranten Menschnen wie dir.


Beitrag von *tzzz 26.03.06 - 15:16 Uhr

Ich würd eher sagen, weil Sie zu FEIG sind es laut auszusprechen!

Beitrag von jungemama23 26.03.06 - 15:37 Uhr

Antwort siehe oben

Beitrag von melanie2006 26.03.06 - 15:55 Uhr

Hallo,

also wer lesen kann, ist klar im Vorteil!!!!

Ich habe geschrieben, dass es für MICH nichts wäre, weil ich es eben auch nicht trennen könne, ABER ich auch keine Menschen verurteile, die dies können! Ist ja wohl ein himmelweiter Unterschied, oder?
Ich bin nur für mehr Toleranz für das "Andersartige", nicht mehr und nicht weniger.

LG
Melanie

Beitrag von demeter1889 26.03.06 - 23:44 Uhr

Nur weil es für Dich zusammengehört tut es kaum not, andere User nach dem Bestand ihrer Tassen im Schrank zu fragen. Die Art Deines Postings verrät zunächst einmal eines: Intoleranz und Engstirnigkeit und eine mangelnde Fähigkeit über den eigenen Tellerrand hinauszuschauen. Andersdenkende werden aggressiv niedergeknüppelt.
Wahre Liebe hat mit Körperlichem gar nichts zu tun - soweit meine Meinung - diese geht weit über das physische hinaus. Daraus schlußfolgernd kann man nur postulieren, daß Du vermutlich noch nie geliebt hast sondern ledigliche egoistische Besitzstandswahrung eines Körpers mit Liebe verwechselst.

Beitrag von !!! 25.03.06 - 11:58 Uhr

na gott sei dank "ticken" nicht alle so wie ihr#augen. denn wer will schon den partner mit jemand anderen oder gar mehreren teilen, den man überalles liebt?? sexuelle praktik hin oder her... ich finds schlicht weg ekelig, wenn andere an meinem freund rummachen und "drin" waren, wenn ich weiß ich muß da auch wieder "rein"#schock

Beitrag von *tzzz 25.03.06 - 12:42 Uhr

@!!!

wenigstens steh ich nicht allein mit meiner Meinung da!

  • 1
  • 2