allein zu haus mit 15?!

Archiv des urbia-Forums Jugendliche.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Jugendliche

Viele Eltern sehen der Pubertät ihrer Kinder mit Schrecken entgegen. Welche Probleme tauchen wirklich im Zusammenleben mit einem Teenager auf? Was, wenn AlkoholDrogen und Verhütung zum Thema werden? Tauscht hier eure Erfahrungen mit anderen Teenie-Eltern aus.

Beitrag von phoebe31 24.03.06 - 15:46 Uhr

da meine eltern nächste woche für drei nächte "außer Haus" sind, haben sie beschlossen mich (15J) bei einer freundin unter zu bringen.
das ist ja alles nicht so schlimm, nur bin ich der meinung, dass ich mittlerweile schon alt genug bin auch mal ein paar tage allein zu hause zu bleiben - notfalls auch mit freundin. doch bei meinen eltern stoße ich da auf taube ohren. sie befürchten, dass ich nicht alt genug und vernünftig genug bin, allein zu bleiben und unterstellen mir, dass ich nur party machen wolle, obwohl sie wissen, dass ich nicht der mensch bin, der gerne und lange party macht...
ich sehe das alles als zeichen, das sie mir nicht vertrauen. was kann ich machen, dass sie mir in zukunft so weit vertrauen und mich auch mal eine nacht allein lassen. wie kann ich sie davon überzeugen? habt ihr erfahrungen? tipps?
schon mal vielen DANK!
vg jana

Beitrag von kleine1102 24.03.06 - 19:54 Uhr

Hallo Jana!

Ich denke auch, dass Du mit 15 Jahren alt genug bist, um einige Tage "auf Dich selbst aufzupassen" ;-). Wichtig ist in jedem Fall, dass Du einen "richtig erwachsenen" Ansprechpartner für Notfälle hast (plötzlich krank, Wellensittich von der Stange gefallen, Rohrbruch, ...), der jeder Zeit zu Dir kommen könnte (Oma, Tante, Onkel, Nachbarin, ...).

Erklär' Deinen Eltern, was Du hier auch geschrieben hast, nämlich, dass Du gar nicht vorhast, ihre Abwesenheit für Partys o.ä. zu nutzen. Sag' ihnen, dass Du Dich freuen würdest, wenn sie Dir so weit vertrauen und Du ihnen "beweisen" kannst, dass Du tatsächlich schon sehr selbständig bist. Wenn Du in Ruhe mit ihnen sprichst, sind sie sicher bereit, einen Kompromiss einzugehen (z.B., dass Deine Freundin mit Dir bei Euch übernachtet). Meine "kleine" Schwägerin (16) ist oft über's Wochenende und teilweise auch in der Woche allein zu Hause- und das klappt ohne Probleme!

Ich drücke Dir die #pro #pro für eine "sturmfreie Bude" ;-)!

Lieben Gruß #blume,

Kathrin

Beitrag von winterfee 27.03.06 - 22:10 Uhr

Also da kann ich mich meiner Vorrednerin anschließen. Ich denke auch, dass du absolut alt genug bist für 3 Nächte ohne Betreuung..

Mein Sohn mußte seit er 14 war, mehrmals im Jahr alleine bleiben, da ich unterwegs sein mußte. Das hat immer gut geklappt. Heutzutage ist man ja ständig in Kontakt. Handy sei Dank.

Wichtig ist ein Ansprechpartner in der Nähe...eventuell ein Zweitschlüssel, der irgendwo deponiert wird...bissel Geld solltest du auch haben. Und natürlich einen vollen Kühlschrank...*gg

Mach doch deinen Eltern das Angebot, dass sie von Tag zu Tag entscheiden. Erstmal eine Nacht alleine bleiben und dann mal sehen wie es geklappt hat. Die Freundin kann ja mal nachsehen kommen.
Erklär dich kompromissbereit...das kommt bestimmt an.

Hab Verständnis für deine Eltern...es ist manchmal nicht leicht loszulassen...ich war auch erst sehr unsicher ob mein Sohn das schafft...dann hat er mich gefragt, ob ich mich erinnern könnte, wie ich mit 15 drauf war...und ob ich damals alleine klargekommen wäre....

Das hat mir zu denken gegeben...er hatte ja Recht. Ich hätte das mit 15 auch locker geschafft. So hab ich mich halt drauf eingelassen...und es hat immer super geklappt.

Viel Glück. #blume

Beitrag von irmi182 31.03.06 - 17:02 Uhr

Als ich 15 war fühlte ich mich auch schon sehr groß.#freu Aber wenn man selber ein "Kind" mit 15 hat so wie ich , sieht man das aus einem ganz anderen Blickwinkel. #schmollHabe Geduld mit deinen Eltern. ;-)

Beitrag von rose12 01.04.06 - 17:37 Uhr

Hallo,

also ich bin eine Mama einer 15 jährigen Tochter#augen und ich würde sie auch nicht alleine lassen-auch keine 3 Tage.Letztes WE waren wir auch im Kurzurlaub und sie mußte zu ihrem Papa so lange gehn.
Ich muß dazu sagen das ich auch ihr nicht richtig vertrauen kann weil sie mich schon mehrmals belogen hatte.Sie bereut es immer getan zuhaben und will es nie wieder tun aber ich bin noch nicht so davon überzeugt#gruebel
Denk aber auch mal an deine Ellis wie die sich fühlen wenn du alleine zuhause bist...sie können ja keinen klaren Gedanken fassen,ich würde mich immer fragen:"was macht sie jetzt-wie gehts ihr-hpffendlich stellt sie keine Dummheiten an-...usw.usw.und das wäre doch kein Urlaub#schock oder?
lg und alles gute
rose12

Beitrag von pfirsichmama 13.04.06 - 12:07 Uhr



Hallo,

finde schon, was man mit 15 alt genug sein kann.... aber ich kenne Dich natürlich nicht persönlich! Vieleicht bist Du ja so ein Chaot! ;-)

Jetzt mal im Ernst:

Ich kenne das Problem! Bin mittlerweile schon über 30, aber ich habe mit 15 auch um meine Freiheit kümmern müssen....

Du wirst das erst verstehen, wenn Du selbst Kinder hast! Eltern machen sich nur Sorgen und es gibt Dinge, die nicht mehr rückgängig gemacht werden können! Ausserdem haften Deine Eltern für Dich!

Versuch sie zu verstehen, dann wird es weniger stressig für Euch! Und ist ja nicht mehr lange, dann biste ja volljährig!

Aber vielleicht kannst Du Deinen Eltern ja mal sagen, dass Du ihnen beweisen willst, dass es gehen kann!
Beweise im Alltag helfen am Besten! Wenn Du ihnen zeigst, dass Du zuverlässig bist... IMMER... dann wissen sie irgendwann auch, dass sie Dir das zutrauen können!

Wünsche Dir VIEL ERFOLG!

Liebe Grüße

Martina

Beitrag von pusteblume41 13.04.06 - 13:04 Uhr

Hallo,

Du bist mit 15 Jahren alt genug, um alleine daheim zu bleiben. Ich selber war das erste Mal mit 14 Jahre eine ganze Woche allein, bei meinem Sohn war es ebenso. Als er 14 war, wollte er nicht mehr mit in den Familienurlaub und ich habe ihn auch nicht gezwungen.

Mein Sohn ist dann im Alter von 15 Jahren auch schon alleine verreist. Von Berlin nach Baden-Württemberg zu Freunden.

Leider gibt es heutzutage viele Eltern, denen es schwer fällt loszulassen. Versuche mit Deinen Eltern zu reden, frag sie mal, wie das bei ihnen so war, als sie in Deinem Alter waren. Mit 15 bist Du "fast" erwachsen.

Ich selber habe mit 16 eine Ausbildung angefangen, hatte mit 18 eine eigene Wohnung und für mich selbst gesorgt. Nicht so weit weg von 15 Jahren.

Sollten sich Deine Eltern nicht überzeugen lassen, bitte sie doch mal, sich Dein Posting hier und die Antworten durchzulesen. Vielleicht lassen sie sich dann umstimmen.

LG

Pusteblume

Beitrag von katharina_19 13.04.06 - 17:44 Uhr

Ich war mit 14 das erstemal für 3 wochen alleine und es hat super hingehauen.