Schwanger und ne Fette Nachzahlung für Strom/Gas !! Bei wem war es auch mal so ??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jenzi8 24.03.06 - 19:51 Uhr

Hallo liebe urbianerinnen !!

Ich dachte heute mich trifft der schlag. Habe heute meine aller erste Abrechnung für meine erste Wohnung bekommen . Meine Wohnung ist 38 qm groß und im Dachgeschoss !! Habe jden Monat 70 euro für Gas und Strom eingezahlt !! Heute bekomme ich eine sowas von fette Nachzahlung das ich mich Frage wie ich meiner kleinen Jana , die im Juli kommt alles kaufen soll !! Soll 819 euro nachzahlen -.- !! Das ist doch der Hammer oder ? Bekomme zur zeit Hartz 4 , weil ich eine Risiko schwangerschaft habe und nicht arbeiten darf ! Mein Freund macht einen kleinen Job , der wird ihm aber auch angerechnet !! Weiß nicht was ich nun tun soll oder wie ich mich berhalten soll. Bekomme im Mai das geld für meine Kurze , diese fast 1000 euro . aber die brauche ich doch fürs Baby .. kann doch nicht meine abrechnung dafür bezahlen . kennt jemand dieses Problem ?? was ich gemacht habe weiß ich nicht .. gehe zwar jeden Tag baden ( Warm wasser läuft über Strom ) aber sonst bin ich eigentlich sparsam !! Liebe grüße Jenny

Beitrag von pialogo 24.03.06 - 19:58 Uhr

hi,
das ist mir auch schon mal passiert! vor allem wenn es dein erstes jahr in der wohnung ist und der boiler alt ist. die 70EUR sind eben nur so ein durchschnittswert, den sie erst festlegen und dann nach einer zeit, rechnen sie aus, wieviel du tatsaechlich verbraucht hast. danach werden dann neue raten festgelegt. bei so alten boilern kann der verbrauch ziemlich in die hoehe gehen.
vielleicht kannst du da ja anrufen und fragen, ob du das in monatlichen raten abbezahlen kannst? ich bin sicher, dass das bei der stadt geht!
lass den kopf nicht haengen, das kriegst du hin!
ansonsten beim amt fragen, ob du da unterstuetzung beantragen kannst?
also erstmal viel glueck und alles gute von pia
mit eddie #baby (12 monate) und #schwanger (20.woche)

Beitrag von sun25 24.03.06 - 20:09 Uhr

Hallo,

Kopf hoch,sowas ist mir auh shon passiert...#schmoll
Allerdings zu dm zeiten..
Mußte 1000Dm nachzahlen...#schock
konnte es in raten abtragen!!

Alles gute Sun#sonne

Beitrag von sandra7.12.75 24.03.06 - 19:59 Uhr

Hallo

Das würde ich mal prüfen lassen.Das klinkt ja echt viel.Für 38 qm#kratz.

lg

Beitrag von fruchtbombe 24.03.06 - 20:07 Uhr

ist zwar das falsche Forum, aber macht ja nix ;)

die Gasrechnung reichst Du bei Eurer Arge ein, das wird übernommen. Den Strom mußte selbst bezahlen, aber vielleicht kannst Du mit dem Stromversorger eine Ratenzahlung vereinbaren? Generell haben die es ganz gerne, wenn man sich kümmert, statt den Kopf in den Sand zu stecken.

Viel Glück.

Beitrag von kja1985 24.03.06 - 20:11 Uhr

hallo,

800 euro ist ja echt ein batzen geld. ich habe letztes jahr 500 euro nachzahlen müssen (war auch gerade schwanger mit wenig geld), aber ich hatte damals mehrere terrarien am laufen.

ich hab damals das geld für die erstaustattung leider zur tilgung der rechnung nehmen müssen und hab mir die sachen fürs baby dann monatlich zusammengekauft...

ich würde dir auch empfehlen, mal nachzufragen, ob ratenzahlung möglich ist. wenn das baby da ist, kriegst du ja auch erstmal erziehungsgeld, dann geht das leichter.

viel glück

Beitrag von dilara29 24.03.06 - 20:42 Uhr


Hallo


Ich hab auch 668euro Nachzahlung bekommen hab dort angerufen gottseidank kann ich das in 8 Monatsraten zurückzahlen sonst wüsste ich auch nicht was ich machen soll#liebdrueck

Beitrag von kuschelmaus2006 24.03.06 - 21:47 Uhr

wenn du hartz4 bekommst dann frag mal auf dem amt für ein darlehn das du monatlich in kleinen raten abbezahlen kannst ....das müssen die machen kenne das von meiner schwester ...

lg sabrina 27ssw

Beitrag von heschen333 24.03.06 - 21:46 Uhr

Ich würde das auf jeden Fall mal nachrechnen lassen...
Hatten letztes Jahr auch eine Nachzahlung von 450€ und wir hatten damals eine 50 qm Wohnung...
Irgendwie dachten wir auch kann doch nicht sein...
Erst ein halbes Jahr später kamen wir zufällig drauf das es nicht stimmte..
Mußten uns das ganze Geld zurück überweisen...
Falls es aber doch stimmen sollte würde ich auch schauen ob es nicht mit einer Ratenzahlung möglich ist.
Lg

Beitrag von alesjab 26.03.06 - 00:45 Uhr

Hallo Jenny,

das sind wir ja schon zu zweit! Wir haben eine Nachzahlung von 879€! Allerdings haben wir ein ganzes Haus mit 160m²! Das erscheint mir bei Deinen 38m² viel zu viel, außer Du hattest in Deiner Bude täglich über 30°C! Lass es unbedingt nachrechnen. Vielleicht läuft ein Nachbar auf Deine Kosten mit oder was weiß ich. In Deinem Vertrag steht irgendwo der Zählerstand bei Einzug. Gleiche das mit Deiner Rechnung ab. Bei uns ist der hohe Preis auch dadurch entstanden, da die swb 4x in 5 Monaten den Preis erhöht hat!

LG Alesja