Steuerrückzahlung - anzurechnendes Einkommen bei ALG2 für den Auszahlungsmonat?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von st.michael 24.03.06 - 19:57 Uhr

Hallo, ich muss ja meine Steuererklärung machen und da ich unter dem Satz X liege, denke ich, das ich einiges von meinen Steuern wieder bekomme....Da ich nun ergänzend ALG2 beziehe, frage ich mich, ob ich es als Einkommen angeben muss oder ob es als Rückzahlung der eingezahlten Leistungen gilt und daher nicht angerechnet wird.........#kratz
Hab null Bock auf Ärger mit der ARGE falls es doch als Einkommen für den Auszahlungsmonat angegeben werden muss.

Danke!
Gruß Ela

Beitrag von renes.engelchen1 27.03.06 - 08:01 Uhr

Hallo Ela,

du musst die Steuerrückzahlung bei der ARGE angeben...

Ist wie wenn du eine Rückzahlung deiner Nebenkosten erhälst. Für den Monat wo du die Steuerrückzahlung erhälst, bist du nicht bedürftig und es fließt kein ALGII.

Lg