Schwiegermutti = Supermutti oder was? Die bringt mich auf die Palme!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von nicole_323 24.03.06 - 19:58 Uhr

Hallo ihr lieben,

muss euch mal fragen ob ihr auch so`n krasses Schwiegermonster habt wie ich!?!?#schock
Sie bemängelt ständig wie ich mit meinem Sohn "umgehe".
Heut waren wir bei ihr (:-% freu mich gar nicht mehr sie zu sehen)!
Hab mir gedacht, ich schreib mal was sie heut wieder auszusetzen hatte:

1. Jetzt geb ihm doch mal Karottensaft, damit er ne Farbe bekommt :-[ (den mag er nicht, da macht der Grimassen das könnt ihr euch nicht vorstellen)

2. Verdünnst du die Säfte schon immer?
(klar mach ich das, sie fragt aber auch
jedesmal#augen)

3. Lass ihm doch endlich mal mit euch mitessen, da bekommt er ja mit drei Jahren noch Gläschen#kratz
(pressierts etwa? Er ist grad mal sieben Monate)

4. Warum gibts du ihm denn nicht den Schnuller zum einschlafen? Da würde er bestimmt schneller einschlafen! (mit dem Schnuller spielt er sich aber, und wird dadurch nur noch munterer)#schwitz

5.:-% die mischt sich überall mit rein! Egal um was es geht!

#danke für`s ausheulen

LG Nicole + Luca (der ohne Schnulli schläft#augen)

Beitrag von annetteingo 24.03.06 - 20:10 Uhr

Hallo,
hab auch leider so ein Schwiegervieh. Hab allerdings schon aufgegeben, mich über sie aufzuregen. Denn dann wäre ich morgen noch nicht fertig.
Gestern hab ich erfahren, dass sie noch eine Woche länger weg bleibt und im Juni auch wieder weg fährt. #freu#freu#freu#freu#freu#freu#freu#freu#freu#freu#freuSie ist nämlich in Amerika, weil mein Schwiegerpapa da arbeitet.
Was ich dir eigentlich sagen wollte, du bist nicht alleine, auch wenn dir das nicht wirklich weiter hilft.

LG Annette und Jeremy (05.08.05) von dem Schwiegrmonster denkt, sie sei seine Mutter.:-%

Beitrag von nicole_323 24.03.06 - 20:14 Uhr

Ich glaub ich schenk meinem Schwiegermonster ein one way ticket nach Amerika!#freu#freu#freu

Beitrag von maimuni 24.03.06 - 20:16 Uhr

Hi Nicole,
musste gerade echt lachen. Solche Sprueche kenne ich zur Genuege. Und meine Schwiegermutter ist arabisch... da kommt das ganze noch viel krasser rueber.
Habe bereits 2 Kids und egal was ich mache giebt sie nen Komentar dazu. Aber soll ich dir was sagen einfach laecheln.
Das sind so die typischen Schwiegermutter Konflikte, aber lass dich nicht aergern am ende bist es doch immer du der deinem Kleinen erzieht und drum sieh das ganze belanglos. Weil wenn sie merkt das dich ihr Gelaber stoert dann wird es nur schlimmer.
Wuensche dir noch viel Spass mit deiner Schwiegermutti.... denke daran du bist nicht die einzige der es so geht#liebdrueck
LG Sandra

Beitrag von stefanie_18 24.03.06 - 20:56 Uhr

Hallo Nicole,

ich kann nur zu gut mit dir mitfühlen habe auch so eine Hexe als Schwiegermutter, überall wird sich eingemischt.#augen
Das schärfste was sie gebracht hat war:
sie war eines Nachmittags da und da ist saß der Kurze auf dem Boden und ass ein Zwieback, da meinte die doch zu mir:"ist der immer so viel? Nicht das er mal übergewichtig wird!" darauf ich:" ich kann meinem Kind doch so viel zuessen gebe wie ich möchte und vorallem wie er hunger hat und schaden tut es ihm auch nicht (Julian ist 70cm "groß" und wiegt nicht mal 8Kilo)" darauf wieder sie:"Naja komm ja nicht in ein paar Jaren an und beschwer dich bzw bitte um Hilfe, denn dann bist du selbst schuld!!":-[:-%

Die Frau macht mich wahnsinnig.

Naja genug geschimpft, du bist nicht die einzige die leiden muss.

Ich drück dir die #pro das es bald besser wird.

Ciao Steffi und #babyJulian *08.06.2005

Beitrag von kris2008 24.03.06 - 21:36 Uhr

Meine ist auch unmöglich! Hab die ganze letzte Woche durchgeheult bis keine Tränen mehr kamen. Deshalb mach is´s heute kurz!

Aber: Mein Mann ist jetzt krank, weil ihn der ganze Psychostress so mitgenommen hat. Ist ja seine Mutter.
kris

Beitrag von rocking_mum 24.03.06 - 23:16 Uhr

Hallo Nicole!

Diese Standard-Probleme hab ich mit meiner eigenen Mutter, den ganzen Tag nörgel hier, mecker da, Erziehung, Pflege, Ernährung der Kids, alles falsch in ihren Augen #wolke!
Mit der Schwiegermutti komm ich dafür super klar#freu

Beitrag von coco71979 25.03.06 - 07:58 Uhr

Ich hab auch so ein Prachtexemplar. Bin erst seit 16.03.2006 Mutter und es ist ja wohl klar, dass ich noch nicht alles so perfekt mache. Aber ich gebe mir Mühe und mein Kleiner hat sich bis jetzt auch noch nicht beschwert.
Meine Schwiegermutter fing schon 2 Tage nach der Geburt an, mir irgendwelche Vorschriften zu machen. Sie meinte z. B. ich solle meinem Kind jeden Tag den Kopf mit einem Waschlappen schrubben, damit der Milchschorf weggeht (auf seinem Köpfchen ist kein Milchschorf zu sehen). Hab ihr darauf gesagt, dass ich das nicht machen werde. Da war die auf einmal richtig wütend. Habe das den Kinderkrankenschwestern erzählt und die meinten auch, dass 1. Milchschorf sich erst nach und nach bildet und 2. soll man den nicht wegschrubben, weil der von alleine wieder weggeht. Wenn er dann doch mal akut wird soll man den Kopf mit Öl einreiben und vorsichtig auskämmen. Dann hat sie den Kleinen, obwohl er gerade im Bettchen geschlafen hat, aufgedeckt nur um zu sehen wie groß er ist. Mein Mann hatte vorher noch das Fenster aufgemacht weil es so stickig im Zimmer war. Dann legte sie die Decke einfach so wieder über meinen Sohn. Auf einmal fing sie an zu meckern, ich solle ja dafür sorgen, dass der Kleine immer richtig zugedeckt ist, wenn das Fenster auf ist. Der Kleine könnte ja Zugluft abbekommen. Hab sie dann aber auch gefragt wer den Kleinen denn eben aufgedeckt hatte um zu sehen wie groß er ist. Sie habe ihn ja wohl auch wieder zugedeckt, also sollte sie sich das doch selbst hinter die Ohren schreiben.
Vorgestern sind wir aus dem Krankenhaus entlassen worden. Da sollten wir zu ihr zum Essen vorbei kommen. Haben wir auch gemacht, doch wir konnten nicht lange bleiben, weil wir noch ein paar Kleinigkeiten fürs Baby kaufen mussten.
Da wollte die doch glatt, dass wir den Kleinen solange bei ihr lassen bis wir mit Einkaufen fertig sind.
Und dann ständig ihre "gutgemeinten" Tipps. Ich war echt fix und fertig.
Jetzt ruft sie jeden Tag hier an und erkundigt sich nach dem Baby. Als ob er bei uns nicht richtig aufgehoben wäre und wir sowieso alles falsch machen. Sie soll sich bloß raushalten.
Tja ich könnte Bände erzählen. Ist echt nicht leicht mit so einem Schwiegerbesen.
Aber Hauptsache unsere Männer stehen hinter uns.

L. G.
Melanie + Leon 9 Tage alt

Beitrag von corsaline 25.03.06 - 08:35 Uhr

Servus!
Bei mir ists ne Freundin, die ständig ihre gutgemeinten "Tips" von sich gibt, z. B. was Du stillst nicht mehr, ich hab meine 14#kratz Monate gestillt (bei mir kam einfach nix mehr) oder oh Gott in den Alete-Sachen steckt doch nur Gen-Zeugs, wie kannst du das deinem Sohn bloß geben (ihre Kinder essen aber auch viel, was vom Nestle-Konzern kommt). Du mußt dies, du mußt das. Voll zum :-%!!Die ist das volle Über-Mamatier, ihrem Mann schreibt Sie vor, wieviel Gemüse er essen muß, ich soll Ihren Salat abschmecken, der dann immer zu wenig Essig hat -sie mags sauer, (wieso soll ich dann das Zeugs anmachen?) und das Beste zum Schluß: ihrem zehnjährigen Sohn putzt sie heut noch den Hintern nach dem großen Geschäft, der schreit dann aus dem Klo "Mama bin fertig!" Voll krank, oder?#augen
Ich geh Ihr ,wo es geht, aus dem Weg, damit ich mich nicht mehr ärgern muß!

Liebe Grüße
Tanja mit Daniel, dem es ohne Mumi und mit Gen-Food prima geht