Wie reagieren Eure Kleinen wenn Ihr mal NEIN sagt?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von pulverle 24.03.06 - 20:10 Uhr

Hallo!
Sarah ist 9 Monate alt und im Moment extrem Mobil! #schwitz Sie räumt meine Küchenladen aus, spult Videokassetten vor und zurück, spielt mit meinem Handy, nimmt Seramis aus dem Blumentopf usw....! :-p Jedesmal wenn ich mit Ihr schimpfe und NEIN sage, schaut sie mich total arrogant an und beginnt voll zu lachen #augen! Dann muß ich mich manchmal umdrehen damit sie nicht sieht das ich auch zu lachen beginne - so witzig wie das aussieht!
Wie reagieren Eure Mäuse darauf? Und wie habt ihr es geschafft das sie ein NEIN auch akzeptieren? #gruebel
#danke für Eure Antworten!
pulverle + Sarah 23.6.2005 #liebe

Beitrag von tekelek 24.03.06 - 20:18 Uhr

Hallo Pulverle !
Woher soll sie denn wissen, was Du mit "Nein" meinst ???
Ich sage nie "Nein" zu meiner Tochter, selbst jetzt, wo sie schon fast 15 Monate alt ist, das bringt überhaupt nichts !
Sag lieber in einem deutlichen und verärgertem Ton, daß Du das nicht möchtest und sie das bitte lassen soll, allerdings nur bei Sachen, die wirklich wichtig sind !
Bei Handys kann man die Tastensperre aktivieren, Videokassetten kann man außer Reichweite räumen und ähnliches.
In dem Alter hilft meistens Ablenken und Wegtragen am besten.
Ansonsten kann ich Dir wärmstens das Buch "Das kompetente Kind" von Jesper Juul empfehlen, mir hat es die Augen geöffnet und ich sehe seitdem vieles lockerer, habe aber ein Kind, bei dem ein böser Blick von mir genügt und es schleicht sich aus der Gefahrenzone ;-)
Liebe Grüße,

Katrin mit Emilia-Sofie (*05.01.05), die (fast) alles erkunden darf ohne ein "Nein" zu hören, und #ei (ET 02.09.06)

Beitrag von tinka1975 24.03.06 - 20:15 Uhr

Hallo...

Das kommt mir doch seeeehhr bekannt vor!
Ich werde bei einem NEIN auch nur frech angegrinst ;-)
Meine Maus ist jetzt fast 10 Mon. alt und auch extrem mobil...

Bin gespannt auf die Antworten..

Liebe Grüße

Sonja + Lara

Beitrag von saphyra81 24.03.06 - 20:16 Uhr

Hallo pulverle,

mir gehts ganz genauso...Basti ist jetzt fast 8 Monate und krabbelt quer durch die Bude...knutscht am liebsten den Fernseher, haut gegen die Vitrine, knabbert den Tisch an usw usf
Und wenn wir NEIN sagen, dreht er sich zu uns um und lacht uns an (oder aus, so genau sind wir uns da noch nicht einig)

LG
Steffi und Basti

Beitrag von elke77 24.03.06 - 20:18 Uhr

Anna ist zwar erst 6 Monate alt, grinst mich aber auch schon breit und super-frech an, wenn ich "Nein" sage ;-)
Vom auf-mich-hören sind wir noch Meilen entfernt #augen und ich hab auch überhaupt keine Ahnung, wie wir das mal schaffen werden... #augen
Aber ich denke, dass es schon mal wichtig ist, dass man beim Nein ernst bleibt und nicht zurück lacht. Ist schwer, aber nur so bringt es auch was ;-)

LG, Elke+Anna *18.9.05 #blume

Beitrag von pia 24.03.06 - 20:18 Uhr

Hallo,
meine wird jetzt dann ein Jahr alt und manchmal - aber wirklich nur manchmal hört sie inzwischen auf ein NEIN.
Meistens reagiert sie aber so wie alle anderen :-) .
Im zweifelsfalle hole ich sie aus der "verbotenen" Situation heraus und biete ihr etwas zur Ablenkung ab. Hilft fast immer.

LG Yvonne

Beitrag von sparrow1967 24.03.06 - 20:26 Uhr

Auf das Nein muß ab einem bestimmten Alter auch etwas folgen: Nein allein reicht da nicht. Ein Nein und die Kurzen dort wegnehmen, wo sie gerade Unsinn machen bringts schon eher ( aber auch nicht im ersten Anlauf ;-))
bzw.ein Nein, woanders hintragen und ihnen etwas anderes zum spielen anbieten.
Und am allerbesten: sachen, an die sie besser nicht gehen sollten- hoch oder wegstellen. Seramis ist schneller im Mund als Du gucken kannst ;-)...


sparrow

Beitrag von elke77 24.03.06 - 20:31 Uhr

Das ist ein guter Tip! Werde ich mir (hoffentlich) merken #freu mein Hirn ist leider immer noch wie ein Sieb #schmoll
LG, Elke #blume

Beitrag von sparrow1967 24.03.06 - 20:54 Uhr

na ja...mußt halt immer dran denken, wie es wäre, wenn man dir was vor die Nase legt und dann sagt NEIN. Besser ist es doch, wenn man dir statt dessen etwas anderes anbietet, oder? ;-)

Ach...das SiebGedächnis wird nachlassen...dauert nur ne Weile ;-)!


sparrow

Beitrag von saphyra81 24.03.06 - 20:49 Uhr

Hallo,

du schreibst "sachen, an die sie besser nicht gehen sollten- hoch oder wegstellen"
Der Meinung bin ich an und für sich auch#pro, macht sich nur beim Fernseher oder Wohnzimmertisch schlecht und da knutscht, knabbert er mir vorliebe dran rum #augen

Viele liebe Grüße
Steffi und Basti der schon eine Tischecke rund geknabbert hat

Beitrag von sparrow1967 24.03.06 - 20:57 Uhr

*hehe* ja...das knutschen des Fernsehers kenn ich noch von meinen Großen. Da half dann wirklich nur :in ein anderes Zimmer gehen oder etwas vergleichbar interessantes anbieten....n Topf mit nem Kochlöffel zum Draufhauen z.B. *LOL*...bei meinen hats funktioniert...na ja- die nachbarn hats Gott sei Dank nicht weiter gestört.


lg
sparrow

Beitrag von stefanie_18 24.03.06 - 20:47 Uhr

Hallo ihr zwei,

ich kenn das nur zu gut Julian ist jetzt 9Monate alt und will alles haben und wenn ich dann nein sage und es ihm weg nehme kriegt er einen Wutanfall.
Ist schon richtig herrlich wie die Kleinen uns so auf den Arm nehmen bzw. uns zum Affen machen.
Wünsch dir dir noch viel Spaß mit deiner Kleinen.

Ciao Steffi und #babyJulian *08.06.2005

Beitrag von diekleine33 24.03.06 - 21:26 Uhr

Hallo,

ja, ja - das kennen wir auch nur zu gut. Larissa ist nun auch 9 Monate alt und vor ihr ist auch überhaupt nichts sicher. Sie klopft mit Gegenständen an der Glasscheibe der Tür oder Vitrine, zieht sich am Wäscheständer hoch (der auch schnell umkippt - hat sie leider schonmal gemerkt#augen da er umfiel und auf sie drauf), beißt in den Teppichboden, spielt am Liebsten mit Schuhen usw. Ich könnte noch endlos erzählen, obwohl wir alles eigentlich Kindersicher haben, aber sie findet immer wieder etwas neues, woran wir nie gedacht hätten. Bei einem "nein" ist es so wie bei Dir. Sie grinst einen an, so dass ich manchmal auch lachen muss. Das Ernst bleiben fällt da wirklich nicht leicht. Zudem dann ihr großer Bruder (6 Jahre) dann auch noch mitlacht und sie genau das am meisten mitbekommt. Naja - ich habe auch noch keine Ahnung wie das werden soll. Wenn ich sie immer wieder von der "Verbotenen Sache" wegnehme bekommt sie einen großen Wutanfall. Sie legt sich auf dem Boden, schreit wie am Spieß und klopt auch mit den Händchen auf den Boden und das jetzt schon#schwitz. Ich hoffe wir kriegen das noch in Griff. Mein großer war da wirklich viiiieeel pflegeleichter in dem Alter.

LG
Constanze + Larissa (+07.06.05)

Beitrag von lilli1983 25.03.06 - 09:12 Uhr

hm, meiner grinst da nich, er versucht meißt noch 1 min weiter an die verbotene sache zu kommen un ich sag immer nein , da guggta zu mir un schimpft richtig un meckert total un dann lässt ers. :-D