Dresden - Friedrichstadt!

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von danabaldauf 24.03.06 - 20:15 Uhr

Hallöchen ihr Lieben!

Ist hier vielleicht jemand unter euch, der in Dresden im Friedrichstädter Krankenhaus entbunden hat?
Wenn ja: Könnt ihr das weiter empfehlen oder würdet ihr eher abraten?
Wie waren die Mitarbeiter?

Danke schonmal für das Beschäftgen mit meinem "Problem"!

Viele liebe Grüße und noch einen wunderschönen Abend
Dana + der kleine Fratz (10+2)

Beitrag von lonedies 24.03.06 - 23:53 Uhr

Hallo Dana!

Komme aus der Nähe von Dresden (Freital) und werde im Joseph-Stift entbinden, da ich vom Friedrichstädter-KH bisher nicht so viel gutes gehört habe.

Bin Krankenschwester (seit 03) und einige meiner Mitschüler hatten dort auf der Entbindungsstation praktischen Einsatz und fanden es alle sch... Das Klima unter den Mitarbeitern dort muss wohl ned so das wahre sein.

Aber bilde dir lieber deine eigene Meinung. Vielleicht findest du es ja dort super-schön. Die haben dort bestimmt auch regelmäßige Info-Abende.

Wünsch dir viel Erfolg bei der KH-Suche, noch eine schöne SS und liebe Grüße nach DD

Loni + Höhli 39.SSW

Beitrag von amonhen 25.03.06 - 17:05 Uhr

Hallo,

ich habe im Friedrichstädter entbunden.
Die Entbindung an sich war eigentlich in Ordnung.
Die Hebammen waren auch nett und zuvorkommend-vor allem die hebammen Schülerin war echt toll.
Das mit dem Frühstück hat man auch super geregelt.Es gab keine festen Zeiten (es gab einen kleinen Raum wo man essen konnte oder auch aufs Zimmer mitnehmen)
Es gab schöne Geschenke (Lätzchen mit Born in DD-Friedrichstadt,Alvi Mäxchen Schlafsack,...)

Jetzt kommt das aber:
irgendwie ahtte ich das Gefühl das die Mitarbeiter sich untereinander nicht sonderlich gut verständigt hätten. Die eine wußte nicht was die andere macht.Manchmal kam ich mir ganz verloren vor,mußte manchmal ziemlich lange warten ehe jemand kam. Wenn sie z.B. etwas bringen wollten kam ewig keiner wieder,so dass ich teilw. hinterlaufen mußte.Das größte Übel war: meine FÄ hat nach 8-Wochen (Wochenfluss hörte nicht auf) ein Plazenta Rest entdeckt.Das war wohl so groß, dass man es hätte nach der Geburt sehen müssen.

Soviel wie ich weiß machen sie Montags ab 18Uhr immer noch die Kreißsaal Besichtigung.
Gehe doch einfach mal hin und überzeuge Dich selbst,bilde Dir Dein eigenes Urteil.

Ich kann nur sagen, wenn ich noch einmal schwanger werden sollte, wähle ich die Uni-Klinik.

#liebe Grüße aus Radeberg
Tanja